Bekanntmachung:

?

http://weltraum.plexum.eu

?

K?nstlerausstellung im CITTI-Park L?beck, Bunte Kuh

?

vom 07. 09. bis 08. 09. 2018

?

Wer Lust hat und in der N?he wohnt, besucht mich dort!

?

Hrzl

R. Kaltenb?ck-Karow

?

?

……………………………………………………………………………………………..

?

Einstimmungen:

?

Moral und Ethik sind zu abstrakten Themen universit?rer Debatten geworden, statt Richtlinien unseres Verhaltens zu sein. Niemand befasst sich mehr mit der Frage, was Recht ist. Niemand k?mmert sich mehr um die Armen, die Schwachen, die Sanftm?tigen und die Liebensw?rdigen. Niemand interessiert sich mehr f?r die Unschuldigen.

?(Prof. Vernon Colemann)

?

Ohne Freiheit keine Wahrheit ohne Wahrheit keinen Frieden

?(Karl Jaspers)

?

?

Das Elexier der Geschichte ist der Saft, aus dem Du Zukunft sch?pfst. Nimmst Du es nicht ein, vertrocknest Du zu Lebenszeit und erf?hrst nie, wer, was und wozu Du bist.

R. Kaltenb?ck-Karow

?

?

———————————————————————————————————————————————————————————-

?

http://weltraum.plexum.eu/index.php?view=form&layout=edit&a_id=603&catid=35&return=aHR0cDovL3dlbHRyYXVtLnBsZXh1bS5ldS9pbmRleC5waHA=

?

?

Aufklang 2018

?

?? ???? ????

?ich???????????????????????????????????????????????? Sch?pfung??????????????????????????????????????????? Frieden

?

?????????????????????????????????????????????????????

???????????????????????????????????????????????????????? Sonne

?

? ? ?? ? ?

?Gorch Fock im Wind???????????????????????? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ??? Eye of DK

?

??

?? Brigg im Mittelmeer???????????????????????????????????????????????? Barke in See

?

?

? Ostsee-Segler??????????????????????????????????????????????????????????? Insel R?gen mit Schiff

?

Bildauswahl – Kaufinteressenten bitte melden unter weltraumarchaeologie@web.de

?

———————————————————————————————————————————————————————————–

?

Buch-Ank?ndigung

?angepa?t am 10. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu/index.php/allgemeines?view=form&layout=edit&a_id=914&catid=2&return=aHR0cDovL3dlbHRyYXVtLnBsZXh1bS5ldS9pbmRleC5waHAvYWxsZ2VtZWluZXM=

?

?

?????????????????????? Die Kaltenboeck

?

??????????????????? ? ? ? ?? – Leben f?r die Reichsidee 1871 – 1939 –

?

?

? ?? ???? ???????? ??????

????????????????????

?

wir waren Idealisten und tr?umten von der Einheit aller Deutschen in der Mitte Europas. An diese Wurzeln des katholisch-r?mischen Reiches deutscher Nationen wollten wir ankn?pfen. Das war unser Traum wie unser Verbrechen. Der Krieg gegen die Deutschen V?lker geht in seine neue Phase.”

Wien, d. 1. Nov. 1939 (Bodo Kaltenboeck)

(15. Dezember 1893 in Stuttgart; 5. November 1939 in Kritzendorf bei Wien)

Diese eigentlich philosophische Betrachtung von Bodo von Kaltenboeck zu den Geschehnissen von der Reichsgr?ndung bis zum 05.11. 1939 seines pl?tzlichen Todestages (Herzinfarkt), ist der Kernsatz seines Lebens wie seines Leidens.

An der Geschichte dieser deutsch-?sterreichischen Familie l??t extrem die Lage, die Psychologie der Menschen beider deutschen V?lker wie der Ursachen der Zeit sich ablesen, was sie bewegte, sie leitete, ihre Motivation wie ihr Glaube war. An dieser Familiengeschichte steht jene Zeit erneut auf und l??t die Menschen sprechen, wie ihre Einbindung und Verantwortung f?r die Familie wie f?r die Nation erkennen. Mitten im Herzen Europas.

Diese Generationen, die dabei waren, beteiligt wie in Teilen mitgestaltend, waren keine Dummk?pfe oder blinde Tr?umer, keine Utopisten wie auch keine Romantiker. Sie waren sehr durchdachte Menschen die gut informiert waren wie sie auch erkannten, worum es wirklich ging und wieso es erneut zu einem gro?en Europ?ischen Krieg kam. Der sich wieder ausschlie?lich um das Deutsche Reich wie seiner Existenz drehte.

Deshalb ist der Eingangstext von Bodo von Kaltenb?ck fast als Schlu?wort seines Lebens vorrausschauend, so als w?rde er den eigenen wie den Untergang des Reiches, vorwegnehmen.

Dieser Roman ist geplant, Ende 2018 aufzulegen auch in der Hoffnung, ein klein wenig zur Korrektur der Geschichte der Menschen in Deutschland wie ?sterreich, beizutragen und zurecht zu r?cken.

?

linkes Bild: Johannes Alfred von Kaltenboeck (Schriftsteller und Journalist)

rechtes Bild: Bodo Karow von Kaltenboeck (Offizier, Schriftsteller und Journalist)

Mitte: Familienwappenn

?

Liebe Freunde, werte Leser, Interessenten,

?

Wir w?nschen unseren Freunden dieser Seite, unserer B?cher wie unserer Bilder (Siehe auch Litartatur + Kunst) ein wundervolles, dem Leben zugewandetes wie dem Frieden verpflichtetes Jahr 2018

?

Wir werden in 2018 weniger flei?ig sein aus Gr?nden, die wir erkl?rt haben. Dennoch? weltraumarchaeologie, zuletzt via weltraum.plexum.eu, wird Euch treu bleiben.

?

Aber nun einmal Butter bei die Fische….. Was soll ich noch Gro?artiges bringen? Wer meine B?cher kennt und meine Beitr?ge hier im Netz, sollte eigentlich derart n?chtern wie ausreichend aufgekl?rt sein, das weitere Darlegungen sich dem Grunde nach er?brigen. Sicherlich wird es in 2018 auch noch die eine oder andere neue Information geben, die ich hier verarbeiten werden. Aber viel kann da nicht mehr kommen. Denn der rote Faden, den ich legen konnte, ist gelegt und wird fast t?glich nun durch die sogenannten offiziellen Forschungen best?tigt.

?

Wir sehen also, und wer tiefer einsteigen will, mu? sich eben meinen B?chern zuwenden, die Vergangenheit der Erde, der Menschheit, Ihrer Vorl?ufer und sonstigen Geschehnisse ist als gro?es Muster dargelegt. Detailfragen sind noch hunderttausende zu kl?ren und auch sie werden f?r jeden Interessenten aufregend bleiben. Nur, ich selbst werde hier nur noch punktuell daran teilnehmen k?nnen. Es w?rde mich riesig freuen, w?rde Jemand j?ngerer Jahre, mit mehr Verstand, Wi?begier wie Lust an der Sache hier einsteigen und mit flie?endem ?bergang meine Arbeit fortf?hren.

?

Die Menschheit hat Aufkl?rung verdient. Denn (Dr. Otto von Habsburg: “nur wer seine Vergangenheit kennt, versteht das Heute und kann das Morgen gestalten) Dieser Satz gilt besonders heute f?r die Historie unserer Erschaffung, unserer Glauben, unserer Verhaltensweisen und insbesondere unserer Eigenverantwortung f?r den Planeten, unserer Kinder und Kindeskinder wie dem Aufbruch in unser Sonnensystem.

?

Ich w?nsche Allen ein lehrreiches wie aufschlu?reiches Jahr 2018, m?ge der Frieden erhalten bleiben und sich die Erkenntnis durchsetzen, wir sind Alle miteinander verbunden und die Sch?pfung wie Quantenpyhsik sind die Zeugen das universellen Vorganges. Das ist kein Aufruf f?r eine neue Quarkspeise oder Vermischung der V?lker, sonder ihrer St?rkung in Heimatverbundenheit, sie dort zu f?rdern, ihnen zu helfen und so jedem sein zu Hause zu bewahren als unabedingbare Vorraustzung eines dauerhaftgen Friedens. Denn nur der “Frieden, die Tolleranz, wie die Liebe”, die sich gegenseitig bedingen, ist der Garant zum Erhalt unseres wundervollen Planeten wie des Erhaltes in unserem Sonnensystem.

?

Herzlich

Euer

R. Kaltenb?ck-Karow

?

—————————————————————————————-

?

Liebe Freunde von der NASA

15.12.2017

http://weltraum.plexum.eu/index.php?view=form&layout=edit&a_id=603&catid=35&return=aHR0cDovL3dlbHRyYXVtLnBsZXh1bS5ldS9pbmRleC5waHA=

?

liebe Laurie Cantillo / Dwayne Brown

?

Mit gro?em Interesse habe ich Euren Bericht ?ber die Partikelst?rme in Sachen Sonne, Mars und vergleichbarer Planeten wie anderer Typen gelesen.

?

Was den Mars angeht, ist dem wohl kaum zu widersprechen. Nur, ich stelle immer wieder einen gewaltigen Gedankenfehler bei Euch Forschern fest. Ihr geht immer davon aus, es war nie anders auf dem Mars und deshalb hat er vor ca. 4 Milliarden seine Atsmosph?re verloren.

?

Das ist jedoch falsch.

?

Deshalb lade ich Euch in http://weltraum.plexum.eu/ ein, wo Ihr erfahren k?nnte, warum dem nicht so ist.

Denn der Mars hat seine Atmosph?re wie sein Magnetfeld erst vor ca. 1 1,8 Millionen von Jahren verloren und war von einer hochstehenden technischen, der Raumfahrt f?higen Zivilisation bewohnt, wie sie die Erde lange vor der Sintflut bereits kollonisiert haben.

?

Foto: NASA

Atmosph?re wie Magnetfeld sind nach japanishen Studien jedoch wieder herstellbar und es an uns Erdenkindern, dieses eines Tage zu machen, wie die Fehler von einst zu beheben. Deshalb empfehle ich einen Besuch bei uns in weltraumarchaologie wie Sie sich unbedingt mit pr?historischen ?berlieferungen? besch?ftigen sollten. Denn in diesen alten ?berlieferungen, Texten, Legenden, Mythen, Religionen wie Sagen, werdet Ihr bei einer Textanalyse, die auf den Kern der ?berlieferungen vordringt, auch f?r Eure Forschungen elementar wichtige Dinge erfahren.

Hrzl

R. Kaltenb?ck-Karow, Wissenschaftsautor – Sachbuchautor

?

NEWS | December 13, 2017

Mars Mission Sheds Light on Habitability of Distant Planets

This depicts that in order to receive the same amount of starlight as Mars receives from our Sun, a planet orbiting an M-type red dwarf would have to be positioned much closer to its star than Mercury is to the Sun.

To receive the same amount of starlight as Mars receives from our Sun, a planet orbiting an M-type red dwarf would have to be positioned much closer to its star than Mercury is to the Sun. Credit:?NASA/GSFC

?

Mars Mission wirft Licht auf die Habitabilit?t entfernter Planeten
Dies zeigt, dass ein Planet, der einen M-Typ-Roten Zwerg umkreist, viel n?her an seinem Stern positioniert sein m?sste, als der Merkur an der Sonne ist, um die gleiche Menge an Sternenlicht zu erhalten, wie der Mars von unserer Sonne empf?ngt.

Um die gleiche Menge Sternenlicht zu erhalten, wie der Mars von unserer Sonne empf?ngt, m?sste ein Planet, der einen M-Typ-Roten Zwerg umkreist, viel n?her an seinem Stern positioniert sein als der Merkur zur Sonne. Kredit: NASA / GSFC

Wie lange k?nnte ein felsiger, Mars-?hnlicher Planet bewohnbar sein, wenn er einen roten Zwergstern umkreist? Es ist eine komplexe Frage, aber die NASA-Mission Mars Atmosphere und Volatile Evolution kann helfen, diese Frage zu beantworten.

Diese Abbildung zeigt geladene Teilchen eines Sonnensturms, der geladene Teilchen der Marsatmosph?re entfernt, einer der Prozesse der Marsmission, die von der MAVEN-Mission der NASA ab 2014 untersucht wurden. Im Gegensatz zur Erde fehlt dem Mars ein globales Magnetfeld, das geladene Teilchen ablenken k?nnte von der Sonne ausgehen.

https://mars.nasa.gov/news/8292/mars-mission-sheds-light-on-habitability-of-distant-planets/

Laurie Cantillo / Dwayne Brown
NASA Headquarters, Washington
202-358-1077 / 202-358-1726
laura.l.cantillo@nasa.gov / dwayne.c.brown@nasa.gov

Written by Elizabeth Zubritsky
NASA’s Goddard Space Flight Center, Greenbelt, Md.

?

—————————————————————————————–

?

Arktisanomalien oder Spuren alter Zivilisationen…..

10. 10. 2017

http://weltraum.plexum.eu/index.php/allgemeines/35-space-archaeology-weltraumarchaeologie/603-google-earth-funde-und-die-mythologien

?

Wir sind heute technisch wie vom Verst?ndnis der Technik wie aber auch in der Lesbarkeit deren Ergebnisse wie des Wisssens um M?glichkeiten so weit, diese Funde in der Antarktis relativ richtig zu deuten wie zu interpretieren.

?

Erinnern wie uns daran, die Antarktis war einmal mit Neuseeland, Australien bis hin nach Indoniesen etc., verbunden. Der Tektonikwanderung hat einen gro?en Zeitrahmen wie der Frostmittelpunkt des S?dpols auch nicht immer an gleicher Stelle ist. Wir erleben gerade dieser Tage wieder eine sp?rbare Ver?nderung der Punkte durch einmal die Rotation im Sonnensystem, der Wanderung durch die Galaxis wie aber auch der Rotation der Erdachse selbst. Weiterhin haben wir derzeit durch den Einflu? der letzen f?nf Jahr der Planetenkonstellationn eine beschleunigte Plattentektonik zu beobachten.

?

Und all dieses Wissen stellen wir in Zusammenhang mit der Pr?historie wie der ?berlieferungen alter Sagen, Legenden und mehr, die auch in Religionen eingeflossen sind. Zuguter Letzt d?rfen wir dann noch auf die Weltraumarchaeologie verweisen, die uns auf dem Mond wie dem Mars Erstaunliches beschert hat.

?

F?gen wir Alles zusammen, so sind die Funde in der Arktis dann pl?tzlich erkl?rbar. Ja, die Pyramidenformen von Bergen sind k?nstlich geschliffen, wie wir sie auch anderen Ortes auf der Welt finden. Und ja, die Raumschiffe dort k?nnen in der Tat Wracks sein. Und diese Wracks hier erinnere ich an die Wracks auf Mars und Mond, stammen nach den ?berlieferungen von dem Weltraumkrieg, in den die Erde involviert war, jedoch ?berlebte. Spuren dieses Weltraumkrieges finden wir ebenfalls auch Erden, denn er wurde auch atomar ausgef?hrt.

?

War die Antarktis einst nicht immer unter Eis, so sind also Zivilisationsspuren auch gr??erer Art unbedingt wahrscheinlich. Siehe die riesigen Reste in Sibirien etc. Und das Flugapparate wie Besucher aus dem All schon zu Dinosaurierzeiten auf Erden sich herumtrieben, ist nun auch keine wirkliche Neuheit mehr.

?

So f?gt sich Alles zusammen und es wird immer deutlicher, die Myhten werden langsam best?tigt.

?

Russe aus dem Ural findet abgest?rztes Ufo in der Antarktis VIDEO

Videoklub – Kurzlink

?

Ein Alien-J?ger aus der russischen Ural-Stadt Nischni Tagil hat mit dem Online-Kartendienst Google Earth ein bizarres Objekt mitten im Ewigen Eis der Antarktis gefunden. Das entdeckte Ufo soll gigantisch sein, schreibt das Portal Ura.ru.

https://de.sputniknews.com/videoklub/20170821317101040-russe-ural-ufo-antarktis/

?

Antarktis-Absturz: Russe findet Alien-Raumschiff im Ewigen Eis VIDEO

Videoklub – Kurzlink

?

Ein Russe aus der Ural-Stadt Nischni Tagil will auf Google Earth ein offenbar vor Ewigkeiten in der Antarktis abgest?rztes 600-Meter-Raumschiff entdeckt haben. Seine Beweise daf?r schneidet er in einem YouTube-Video zusammen.
https://de.sputniknews.com/videoklub/20170522315838114-russe-findet-alien-raumschiff-antarktis/

Relikte einer Ur-Zivilisation? Unerkl?rliche Gebilde in der Antarktis entdeckt VIDEO

Videoklub – Kurzlink

Eine neue r?tselhafte Entdeckung auf Google Maps macht die Internet-Gemeinde verr?ckt: Ist diese bizarre Struktur, die mitten in der Arktis pl?tzlich auf Satellitenbildern gesichtet worden ist, ein ?berbleibsel einer uralten Zivilisation, die mythische Stadt Atlantis oder eine durch nat?rliche Ursachen bedingte Eis- und Schnee-Konstellation?
https://de.sputniknews.com/videoklub/20170110314064904-antarktis-uralte-zivilisation-unerklaerliche-gebilde/

?