Phobos k?nstlicher Mond…..

22. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wie wir von weltraumarchaeologie oftmals behauptet haben aufgrund eigener Forschungen und Analysen, finden wir jetzt eine wissenschaftliche Best?tigung. Das wiederum f?hrt zur Richtigkeit der vielen B?cher des Sachbuchautors und Privatforschers R. Kaltenb?ck-Karow.

?

Deshalb erlauben wir uns noch einmal den Hinweis auf seine B?cher. Denn wer diese liest, wei? heute schon, was morgen von der Wissenschaft kommen wird….

?

…Dr. S. Fred Singer, wissenschaftlicher Berater von Pr?sident Eisenhower, schien 1960 eine Theorie ?ber Phobos, den mysteri?sen Mond des Mars, unterst?tzen zu wollen. In einem Artikel in der Fachzeitschrift “Astronautics” sagte er: “Phobos wurde als Himmelsk?rper akzeptiert, obwohl es in Wirklichkeit ein k?nstlicher Satellit sein k?nnte, der von einer sehr fortschrittlichen Alien-Rasse vor langer Zeit ins Leben gerufen wurde”.

Phobos ist ein leerer Mond in ihm, da es kein festes Himmelsobjekt ist, wie viele Wissenschaftler in der Vergangenheit geglaubt haben. Nach einer Untersuchung der Europ?ischen Weltraumorganisation zeichnet sich das Innere von Phobos durch gro?e, geometrisch strukturierte H?hlen mit rechtwinkligen W?nden und Hohlr?umen aus, die durch Echoreflexionen durch die inneren Reflexionen von Marseille entdeckt werden k?nnen.
Mit anderen Worten, der Mond Phobos ist nicht der typische Satellit, der auf nat?rliche Weise um seinen Planeten kreisen sollte. Es ist eine Tatsache, dass der Ursprung von Phobos immer noch ein Mysterium ist, auch weil viele glauben, dass dieser kleine Mars-Satellit in einer sehr fernen Vergangenheit absichtlich von “jemandem” umkreist werden k?nnte. Phobos ist seit seiner Entdeckung im Jahre 1877 geheimnisumwittert und bis heute sind wir uns nicht sicher, woraus diese seltsame Art von Mond besteht. …

?

?

via: Enza Morrone hat einen Link in der Gruppe antichi dei venuti dalle stelle geteilt.

?

?

?