Von Unmenschlichkeiten irrealer Vorstellungen allgemeinen Einwanderungsrechtes……

15. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Der Historiker Heinrich August Winkler und viele Andere kompetente Menschen wie Helmut Schmidt, Bundeskanzler a. D. und meine Wenigkeiten und Andere, sagen es ebenfalls und schon lange.

Peter Scholl Latour: wer Kalkutta ins Land holt, bekommt auch nur Kalkutta

Und genau das erleben wir heute in Europa. Sie bringen ihre nicht kompatible Kulturen mit, ihren nicht kompatiblen Glauben, ihre nicht kompatiblen Traditionen, ihren nicht kompatiblen Bildungsstand wie ihre nicht kompatible Menschensichten.

Dagegen m?ssen wir uns gemeinsam erwehren und die Verantwortlichen in Politik, Etablissement und Beh?rdenleitungen wie Staatsanwaltschaften und Justiz, zur Rechenschaft ziehen. Es ist ein geballter Angriff auf die europ?ischen Menschen, ihre Traditionen, ihre Kulturen, gegen die Aufkl?rung Europas wie auf die inneren Ordnungen.

Wer Leben will, w?hrt sich! In der einen oder anderen Weise. Werden die Europ?er nun von Polizei und Milit?r im Stich gelassen, m?ssen sie selbst zur Waffe greifen wie diesen Alptraum beenden!

Historiker Winkler im Dlf”Ein allgemeines Einwanderungsrecht h?lt keine Gesellschaft aus”

15. Juli 2018

Der Historiker Heinrich August Winkler (imago stock&people/Michael Gottschalk)

Der Historiker Heinrich August Winkler fordert die Europ?ische Union auf, zwischen Migration und dem Anspruch auf Asyl zu unterscheiden.

(…………..)

https://www.deutschlandfunk.de/historiker-winkler-im-dlf-ein-allgemeines.1939.de.html?drn%3Anews_id=903710