Nelson Mandela ist tot, es lebe das Chaos…..

16. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Etliche Jahre nach dem gro?en Nelson Mandela, der es geschafft hatte, die wei?e Oberschicht mit der dunklen Mehrheit der B?rger von S?dafrika relativ zu vers?hnen, beginnt nun eine neue Genarartion von schwarzen Politikern, die Wei?en dem Mob zu ?berlassen.

S?dafrika, einst ein reiches Land, wird den gleichen Weg gehen wie sein Nachbarland, das von einem Wohlstandsstaat in eine Armenhaus verwandelt wurde und korrupt bis auf die Knochen wurde. Dieser Weg ist jetzt auch in S?dafrika eingeschlagen worden.

Die restliche wei?e Bev?lkerung h?tte nun nach den Ma?st?ben der deutschen Gutmenschen wie Rettungshelfer, ihre Schiffe nach S?dafrika bringen m?ssen und die BRD ihre Flugzeuge, um eben diese wei?e Bev?lkerung zu retten. Insbesondere w?re es eine Aufgabe f?r die Schreih?lse der Gr?nen und Genderideologen.

H?rt man jedoch irgendetwas in deren Verlautbarungen oder den Medien? Nein. Es herrscht das gro?e Schweigen. Allein Russland ist bereit, diese Menschen nun zu retten. Wie ?rb?rmlich sind die deutschen Politeliten eigentlich?

Thomas Klooss hat einen Link geteilt.

dieunbestechlichen.com

S?dafrikas wei?e Farmer verlassen das Land wegen Farm-Morden Russland hei?t sie willkommen Die

S?dafrika ist seit 20 Jahren kein sicheres Land mehr. Man ist eigentlich an den meisten Orten seines Lebens nicht mehr sicher. Nach inoffiziellen Zahlen wurden in diesen letzten 20 Jahren zwischen 3000-4000 Buren samt ihren Familien (auch einschlie?lich den wei?en und schwarzen Angestellten) auf ihren Farmen brutal umgebracht.

…………..Seitdem der ANC in S?dafrika die Macht ?bernommen hat, grassiert allgemein die Kriminalit?t auch gegen Schwarze und insbesondere der Hass auf die wei?en Farmer. Der Staat hat nicht mehr die Kraft, in den Slums f?r Ordnung zu sorgen und bekommt die Kriminalit?t nicht mehr unter Kontrolle.?Die neue s?dafrikanische Regierung unter Pr?sident Cyril Ramaphosa hat angek?ndigt, er werde das Land, das den Schwarzen geh?re und seit Beginn des 17. Jahrhunderts von wei?en Bauern der Schwarzen Bev?lkerung weggenommen wurde, den rechtm??igen Besitzern, n?mlich den Schwarzen, wieder zur?ckzugeben. Das Erbe der Apartheid m?sse nun eine Ende haben. Es gehe nicht an, dass das meiste Land S?dafrikas unter der Herrschaft der wei?en Minderheit sei. Die Buren f?rchten, dies ist der Anfang eines wei?en Genozids in S?dafrika. Sie sind der Meinung, dass die schwarze ANC-Regierung mit diesen Versprechungen, die Folgen ihrer Misswirtschaft, der Korruption und ihre Unf?higkeit, Recht und Ordnung durchzusetzen, bem?nteln will und dem Volk die Farmen als Beute und die Farmerfamilien quasi zum Abschlachten freigibt. ………………….

https://dieunbestechlichen.com/2018/07/suedafrikas-weisse-farmer-verlassen-das-land-wegen-farm-morden-russland-heisst-sie-willkommen/