Ganzheitliches

Pyramiden wohin man schaut nach Armenien, Bosnien, Chine nun auch Japan…..

22. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

?

Diese hervorragende Informationen aus Japan, die gleich noch Nchberechnungen mitliefern, beweisen einmal mehr, die Pyramiden sind keine zuf?llige Bauform, sondern eine Bauform von Wesenheiten, die einst die Erde kollonisierten und ihre Baurten mitbrachten. Deshalb finden wir diese Bauformen heute auf dem Mars, dem Mond und wer wei? wo sonst noch…..

?

Und die japanischen Pyramiden sollen sogar ?lter als die ?gyptischen sein. Nehmen wir noch Island und die Antarktis wie der T?rkei hinzu, sind wir ganz schnell bei Zeitfenstern, die in die hundertausende von Jahren zur?ck reichern.

?

Emiko Watanabe hat einen Beitrag in der Gruppe geteilt.

?

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=991639834321807&id=100004273984480

Es war auch!? ?

Es gibt eine Pyramide in Japan

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=991639834321807&id=100004273984480

Bild k?nnte enthalten: Text

Atsumu Yokoishi


Google+Chikara E1001

Mehr anzeigen

Das ist kein Zufall! Die Anzahl der ?berraschenden Zahlen, die in der Takamatsu-drei Pyramide versteckt sind.
Hallo, alle zusammen. Google ‘S Chikara E-San hat eine “100-Minuten-Regel” entdeckt, die zwischen der Takamatsu drei gro?en Pyramide und den drei gro?en Pyramiden von ?gypten lauert.

” ich habe das Verh?ltnis der H?he jeder Pyramide berechnet. Und die folgenden ?berraschungs Nummern sind!”

1) Kathedrale / Mount Mio.
216m/158m = 1.367088
Wert der Pyramide von n 136 m

2) Mt. Sechs / Tempel
317m/216m = 1.467592
Die Cheops Pyramide von 146 m

3) Dom / n-Pyramide
216m/136m = 1.588325
1/100 m Wert von 158 Meter hoch

4) sechste Berg / Cheops-Pyramide
317m/146m = 2.17123
Die H?he von 216 Metern in der H?he der Kathedrale (leicht fehler)

Das ist eine zuf?llige Zahl zuf?llig. Mit anderen Worten, die Takamatsu drei gro?e Pyramide war ?lter als die von ?gypten, die in Gizeh gebaut wurde, die auf der Grundlage von architektonischen Daten von Takamatsu gebaut wurde.

Quantum ‘S Quantum Processing Produkte.
* Bitte wenden Sie sich an die folgenden Fragen f?r die Quanten und die Lieferung.
O W?n H?semru: Horus@Real-Harmony.Com

Sun Card 2018 Version
https://harmonies.theshop.jp/items/9494024

Harmony Space Fleet “Horus” Karte
https://harmonies.theshop.jp/items/10260310

Olivia Kwon Zeit Uhr (Rosa Gold Silber)
https://harmonies.theshop.jp/items/9442586

Erstelle eine gl?ckliche Zeit: der kwon time happy time watch
https://harmonies.theshop.jp/items/7925195
https://lmu.kawaiishop.jp
* White ist ausverkauft. Ich danke ihnen sehr.

Kwon reiche Krawatte “Splitter-Krawatte” Diamant-Speicher
https://harmonies.theshop.jp/items/8958179
Schn?ppchen rot und schwarz 2 Set
https://harmonies.theshop.jp/items/8958253

Engel Whiskers “Schnee Kristall” CZ PIERCE
https://harmonies.theshop.jp/items/9653420

Hol dir das Angel-Serien Set (Anh?nger + Piercing)
https://harmonies.theshop.jp/items/9653595

Engel Fl?gel Anh?nger
https://harmonies.theshop.jp/items/9259861

Kwon Rich Wallet (2018 Version)
Gold Leder: https://harmonies.theshop.jp/items/9494156
Rosa Gold: https://harmonies.theshop.jp/items/9494224
Braunes Gold: https://harmonies.theshop.jp/items/9494268
Schwarz: https://harmonies.theshop.jp/items/4490339

Der Shopping-Seite von
https://harmonies.theshop.jp
Rai-Up-Shopping-Seite
https://lmu.kawaiishop.jp

?

Bildgeschichten der Pr?historie

15. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wir d?rfen heute Benji Luidl daf?r danken, das er es geschafft hat, Maya-Motive bildlich herauszuzarbeiten und die Geschichten dahinter offen zu legen. So wie wir das von weltraumarchaeologie und den B?chern von RKK, mit alten Texten gemacht haben.

Hier schlie?en sich in wunderbarer Beweislage nun die pr?historischen ?berlieferungen z.B. aus Indien wie der ?gypter, die von den Wesenheiten aus dem Weltenmeer erz?hlen wie von dem gro?en Raumkrieg Diese Bilder sind zu eindeutig um nicht zu erkennen, hier wird die gro?e Katastrophe des Raumkrieges erz?hlt wie sp?ter dann auch die Erneuerung.

Benji Luidl

Bild k?nnte enthalten: MalenKein automatischer Alternativtext verf?gbar. Bild k?nnte enthalten: Malen

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar. Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

+26

via: Benji Luidl

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.Bild k?nnte enthalten: 1 PersonBild k?nnte enthalten: Malen

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

+26

?

?

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2004506933211850&set=pcb.1006671242813829&type=3&theater&ifg=1

?

?

?

Benji Luidl

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.Bild k?nnte enthalten: MalenKein automatischer Alternativtext verf?gbar.

+26

?

?

?

?

Benji Luidl

Bild k?nnte enthalten: MalenKein automatischer Alternativtext verf?gbar. Bild k?nnte enthalten: Malen

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar. Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

+26

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2004503593212184&set=pcb.1006668022814151&type=3&theater&ifg=1

?

?

Nah-Ost gibt neue R?tsel frei……

15. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

via: Maria Concei?ao Prazeres Coelho

?

So wie Nah-Ost neue R?tsel frei gibt, siehe Mardama, oder dieser Uraltbr?ckenfund aus fr?hsumerischer Zeit, so werfen diese Funde aber auch neue R?stel auf.

?

Aufgrund der hier zu erkennen geologischen Ausgrabungenarten, wie wir sie auch von anderen St?tten her kenne wie z.B. auch der Krim-Pyramiden, erkennen wir hier unschwer, diese Fundst?tten liegen meterweit im Boden. Nun kann aber nicht davon ausgegangen werden, das diese Versch?ttungen mit dem Anwachsen des Bodens durch die Jahreskreisl?ufe entstanden sind, sondern nur durch einschneidende Ereignisse. Aufgrund dieser geologischen Tatsachen mu? jedoch davon ausgegangen werden, diese Tiefenversch?ttungen haben einen Katasrophenhintergrund. Und wir kennen aus der Geschichte wie der ?berlieferungen, seien es alte Legenden, Mythen oder gar Religionen nur ein Ereignis, welches diese Zust?nde bewirkt haben kann. Wir m?ssen hier auf die Sintflut schauen. Diese fand jedoch nach geologischen Erkenntnissen nunmehr vor 12.980 Jahren statt.

?

Was also stimmt hier nicht. Wahrscheinlich liegt der Fehler in der falschen Zeitzuordnung der Archaeologen die nicht erkennen m?gen, auch diese Funde sind viel ?lter als angegeben und es ist schlicht so, derartige Kulturst?nde gab es bereits vor der Sintflut. …….

?

?

Die ?lteste Br?cke in der Geschichte in der N?he der Stadt Laksh im S?den des Irak, aus der sumerischen Zeit vor 4000 Jahren……..

Bild k?nnte enthalten: eine oder mehrere Personen

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

?

Bild k?nnte enthalten: Natur

?

?

Neue Arch?ologische Entdeckung im Irak assyrischen Stadt
Nachdem es f?r die heutige Stadt der T?rkei von Mardin gedacht war
Die Ausgrabungen der Deutschen Mission zeigen den Standort der historischen Stadt Mardaman, die in den Akkadische, babylonischen und assyrischen Texten erw?hnt wird.
Lage die Stadt befindet sich in der Stadt Dohuk in der N?he der Stadt Dohuk.

?

Bild k?nnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen, Schuhe und im Freien

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

?

Bild k?nnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

?

?

Wissenschaft best?tigt tendenziell weltraumarchaeologie

14. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wir von weltraumarchaeologie sind erfreut zu h?ren, die universit?re Wissenschaft f?ngt die Dinge an so zu sehen, wie wir es seit langem darstellen. Das Klima steht letztendlich im Wesentlichen im Einflu? vieler astropyhsikalischer Faktoren wie Zyklen etc.

?

Wir k?nnen also auf der einen Seite Entwarnung geben, auf der anderen Seite jedoch wird es niemal Sicherheit f?r pl?tzliche Ver?nderungen geben, die die Wohngegenden der Menschheit beeinflussen oder gravierend ver?ndern k?nnten.

?

Nur Eines ist sicher das Nichts sicher ist…..

Erdbahn als Klimapendel

?nderungen der Exzentrizit?t erzeugen einen stabilen Klimazyklus von 405.000 Jahren

Orbitaler Klimaeffekt: Neue Daten best?tigen, dass sich die Erdbahn in einem Zyklus von 405.000 Jahren ver?ndert sie wechselt regelm??ig von fast kreisrund zu leicht elliptisch. Bisher war strittig, wie stabil dieser l?ngste Erdbahnzyklus ist. Jetzt hat ein Bohrkern aus dem Zeitalter der Trias seine Regelm??igkeit best?tigt. Das liefert wichtige Informationen zum Einfluss dieser planetaren Faktoren auf unser Klima, wie die Forscher erkl?ren.

Die Bahn der Erde um die Sonne ver?ndert ihre Exzentrizit?t in einem Zyklus von 405.000 Jahren. Dass dieser Zyklus stabil ist, haben Forscher jetzt belegt.

Die Bahn der Erde um die Sonne ver?ndert ihre Exzentrizit?t in einem Zyklus von 405.000 Jahren. Dass dieser Zyklus stabil ist, haben Forscher jetzt belegt.

? egal/iStock Zoom

Sowohl die Rotationsachse der Erde als auch ihre Bahn ver?ndern sich im Laufe der Zeit. Diese planetaren Zyklen, auch als Milankovic-Zyklus bezeichnet, beeinflussen das Klima unseres Planeten so gelten beispielsweise als Mitausl?ser f?r Eiszeiten. Konkret “taumelt” die Erdachse in der Pr?zession alle 21.000 Jahre, die Neigung der Erdachse ?ndert sich in einem 41.000 Jahre dauernden Rhythmus. Dazu kommt eine periodische Ver?nderung in der Exzentrizit?t der Erdbahn um die Sonne: Sie folgt einem 100.000 Jahres-Zyklus und zus?tzlich einem extrem langen Zyklus von 405.000 Jahren so jedenfalls die Theorie.

?

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22718-2018-05-08.html

Esoterik Chakra und andere Fehlinterpretationen

13. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Der Versuch diese Bilder als g?ttliches Ritual und Chakras im esoterischen Bereich zu erkl?ren, ist schlichter Unsinn.

Die Fakten sehen v?llig anders aus. Hier sei nur an den ber?hmten Dr. Dominique G?rlitz erinnert, den gro?en ?gyptologen, der den Nachweis von Eisenbaumaterial beim Bau der gro?en Pyramide nachgewiesen hat.

Wir kennen aus der Gegen ebenfalls den Besitz wie das Betrieben von Batteriesystemen, die Strom bereitstellten. Au?erdem sind die gefunden Bilder immer sauber. D.h. diese in v?lliger Dunkelheit zu malen ist schlicht nicht m?glich. ‘Auf der anderen Seite finden sich aber auch keine Ru?spuren in diesen absolut sauberen Farbgestaltungen der vielen Ausmalungen in den Pyramiden etc. Und wenn wir dann diese Dinge hier wissenschaftlich mit unserem heutigen technischen Wissen angehen, so ist es alles sehr deutlich, hier handelt es sich um elektrische Anlagen, die zwar von den ?berlieferern sicherlich unverstanden etwas schr?g dargestellt sind, jedoch sind alle Merkmale f?r Stromf?hrungen und Birnen vorhanden, so wie wir es heute auch kennen.

Nein, es hat mit Ritualen von Chakras etc. nichts zu tun, sondern ist nur der Beleg, wie einst in den dunklen Kammern etc., ausreichend Licht vorhanden war, um saubere Zeichnungen herzustellen und die Maler nicht im Ru? ersticken zu lassen!

John Nuttall hat 8 neue Fotos hinzugef?gt.

I don’t think it is a lightbulb!

Kundalini energy (the Serpent in the energy field) rising from the Root Chakra (figure on the left) to the Crown Chakra (figure on the right), supported by the spine (Djed Pillar).

Perhaps a specific manner is needed to fully achieve the kundalini ascension. The correct order and action of spinal control (the primary 6 chakras), meditation and readiness, assuming the Serpent heads facing back towards the source is indicative of this procedure.

Know Thyself…

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

+4

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2019205151662862&set=pcb.2019050668344977&type=3&theater

?

?

Deutungsirrt?mer der ?gyptologen…..

12. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Eigentlich sollte man auf die alten Forscher h?ren, die der ?gyptologie noch nicht angeh?rten und die Ergebnisse wie ersten ?beretzungen von Hyroglyphen noch wertfrei ?bersetzten. Leider ist nun die ?gyptologie als Dogmafach f?r Studierende derart verbogen, so da? man kaum noch den Kern der Dinge erkennen kann. Denn die Texte wurden alle mystifiziert und in einen G?tterkult gepre?t, so da? die historischen Aussagen nur noch f?r Diejenigen erkennbar sind, die dem Dogma der ?gyptologie nicht unterliegen und sich in keiner Weise darum k?mmern.

?

Sehen wir nun diese drei Abschnitte uns an und setzen sie wieder zusammen, was die Dogmatiker zerrissen haben, so haben wir eigentlich eine klare Aussage, geht man auf den Kern der ?berlieferungen:

?

Hierbei spielen Nibiru, NUT, NUN wie SHU eine zentrale Rolle. Fangen wir mit Nibiru an. Ja, Nibiru war der erste besiedelte Planet im Sonnensystem, von dem aus im Nachhinein das Sonnensystem besiedelt wurde. Und diese Siedler nannten sich sp?ter die NUT oder auch NUN. Und ja, es waren f?r die sp?teren Erdlinge, die nur noch die Geschichte als Erz?hlung kannte und irgendwie festhielten, G?tter.

?

Hierbei ist NUN und NUT die Urg?tter resp. Wissensbringer f?r die Erde und der sp?teren Neumenscheit, also uns heute, die eben von Nibirua her kamen, durch den Himmel von Oben aus dem SHU, was soviel wie Weltenmeer bedeutet, wie sich sp?ter ja auch die Marshinterbliebenen nannten = SHU MER, die SHU, die aus dem Weltenmeer zur Erde kamen = Sumerer, die lange vor der Sintflut die Erde besiedelten.

?

Einschr?nkend mu? erw?hnt werden, das Nibiru aber auch der Herkunftsplanet der Zuwanderer sein kann und die alten Texte das damit meinten, da eben die neue Heimat NUT-NUN wurde, was der heutige Asteroideng?rtel ist. Denn hier wird auch die Venus angedeutet und an anderen Textstellen der Mond als eigenst?ndiger Planet in ungef?hr auf der Bahn der heutigen Erde genannt.? Und das ganze System sich nach dem Verlust von NUN-NUT (bei den Griechen Phaeton) verschob wie neu ausrichtete. Was in einigen ?berlieferungen ebenfalls zum Ausdruck kommt.

?

Wir k?nnen aus dieser Kurzdarstellung gut erkennen, entkleiden wir die Mythen und Verdrehungen als Religionsverwirrungen, so sieht die ganze Angelgenheit viel logischer aus und d?rfte der Wahrheit entsprechend der historischen Mitteilungen der Altforderen, ziemlich nahe kommen.

?

?

Schaut man sich diese Texte und deren Erkl?rungen zu NUT NUN

?

?gyptische Mythologie

Re auf der Reise durch die Unterwelt

Die ?gyptische Mythologie war untrennbar mit der alt?gyptischen Astronomie sowie der alt?gyptischen Religion als Einheit verbunden. Hier ist insbesondere das Nutbuch zu nennen, das die wichtigsten mythologischen Vorstellungen vereint. Die fast dreitausend Jahre, eventuell sogar noch l?nger andauernde Tradierung beweist das Festhalten an den mythologischen Vorgaben des Nutbuches w?hrend der alt?gyptischen Geschichte.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84gyptische_Mythologie

?

Nun (?gyptische Mythologie)

Nun in Hieroglyphen

Altes Reich


?

?

?

Neues Reich


?

?

?

Gr.-r?m. Zeit

?

?

?



?

?

Nun
Nwn
Die Urflut (des Himmels)

Nun ist ein alt?gyptischer Gott, der mit seiner Gemahlin Naunet ein G?tterpaar bildete. W?hrend Nun den oberen Himmel au?erhalb der Erde repr?sentierte, symbolisierte Naunet die ober- und unterirdischen Wasser der Duat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nun_(%C3%A4gyptische_Mythologie)

?

Nut

G?ttin des Himmels

Die G?ttin Nut symbolisierte das Himmelsgew?lbe. Alles was dort entstand, entsprang aus ihr. Der Donner war ihr Gel?chter und ihre Tr?nen der Regen. Ihr K?rper war das Firmament, das den Kosmos von den Gew?ssern des Chaos trennte, jener formlosen und urzeitlichen Masse, die gleichbedeutend ist mit Nicht-Existenz. Nut bewahrte die M?chte des Chaos davor, durch den Himmel zu brechen und ?ber die Welt zu schwappen.

Nut galt als Mutter von Mond, Sonne und Sterne, die in der Vorstellung der alten ?gypter in ihrem Mund verschwanden und aus ihrem Leib wiedergeboren wurden. Die Sonne reiste des Nachts durch ihren K?rper, die Sterne am Tag.

Die G?ttin Nut verschluckt die gefl?gelte Sonnenscheibe
Tempel von Dendera
Griechisch-r?mische Epoche

Mythen ?ber Nut

In einem Mythos ?rgerte sich Geb ?ber das Verhalten von Nut, ihre Himmelskinder zu verschlucken, und um den Streit ein Ende zu setzen, hob Schu sie in den Himmel. Die Bezeichnung Sau, die ihre Ferkel frisst erhielt Nut durch eben diese Vorstellung.

Nut im Sch?pfungsmythos

Aber der ber?hmteste Mythos ?ber die G?ttin finden wir in der Sch?pfungsgeschichte von Heliopolis. Nut war ein Kind des Luftgottes Schu und der Feuchtigkeit Tefnut. Sie liebte ihren Bruder Geb sehr, doch ihr Vater war damit nicht einverstanden. Er stellte sich zwischen den beiden und hob Nut hinauf in den Himmel, wo sie fortan als Himmelsg?ttin lebte, w?hrend ihr Vater Schu als Luftgott zwischen ihr und ihrem Geliebten Geb, dem Erdgott stand. Eine typische Darstellung zeigt Schu mit erhobenen Armen die G?ttin Nut st?tzend, w?hrend zu seinen F??en der Erdgott Geb liegt.

Der griechische Schreiber Plutarch erz?hlt uns die Geschichte weiter: Als Re bemerkte, dass Nut mit Geb verkehrte, beschwor er einen Fluch, dass sie an keinem der 360 Tagen des Jahres Kinder geb?ren konnte. Thot half ihr aus ihrer misslichen Lage und erspielte von dem Mond noch 5 zus?tzliche Tage, an denen ihre Kinder geboren wurden (Siehe auch Die Sch?pfungsgeschichten)

Der Lufgott Schu trennt mit erhobenen Armen die beiden Geliebten Nut und den Erdgott Geb. Der Sonnengott Re reist in seiner Barke und mit seinem Gefolge ?ber (in) Nuts K?rper
Bild: Wikimedia Commons

(……………)

?

Siehe auch Index verbotene B?cher und sitzen zur Rechten Gottes etc.

?

https://www.selket.de/aegyptische-goetter/nut/

?

?

Nibiru

Nibiru (auch Neberu, Nebiru; dn?-b?-ru, mulni-bi-rum) ist einerseits der Name einer sumerischen und babylonischen Gottheit, andererseits die sumerische und babylonische mythologische Bezeichnung eines Himmelsobjekts in Verbindung mit einer astronomischen Konstellation.

?

Himmelsposten Nibiru

Auf einer vollst?ndig erhaltenen Keilschrifttafel wird Nibiru n?her beschrieben:[2]

Nibiru, der die ?berg?nge von Himmel und Erde besetzt halten soll, weil jeder oben und unten Nibiru befragt, wenn sie den Durchgang nicht finden. Nibiru ist Marduks Stern, den die G?tter am Himmel sichtbar werden lie?en. Nibiru steht als Posten am Wendepunkt. Zum Posten Nibiru m?gen die andern sagen: “Der die Mitte des Meeres (Tiamat) ohne Ruhe ?berschreitet, sein Name sei Nibiru, denn er nimmt die Mitte davon ein”. Die Bahn der Sterne des Himmels sollen unver?ndert gehalten werden.

Nibiru-Beschreibung

Die Nennungen in babylonischen Keilschrifttafeln lassen offen, ob die Gottheit Nibiru ein Himmelsobjekt oder eine bestimmte Konstellation am Nachthimmel repr?sentiert. In den Aufz?hlungen wird Nibiru an verschiedenen astronomischen Erscheinungspunkten in Verbindung mit Positionen von Sternen oder Planeten genannt.[1] Die jeweiligen Sterne oder Planeten unterlagen dabei keinen festen Zuordnungen. Der Stern des Ea wurde beispielsweise an verschiedensten Offenbarungspunkten beschrieben, der wahlweise als Gestirn Segel des Schiffs, Fomalhaut oder Venus benannt wurde. ?hnliche Zuweisungen erfuhren auch die anderen Sterne der G?tter, weshalb ebenso bestimmte Himmelskoordinaten in Frage kommen, an denen die Sterne der G?tter auftauchten.[1]

?

https://de.wikipedia.org/wiki/Nibiru

?

Regionale Steinzeitpopulation in Afrika gefunden

10. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Dieser interessante Fund in einer afrikanischen K?stenh?hle, die ?ber viele Jahrzigtausend belegt war und auf ein Alter von 78.000 Jahren zur?ckdatiert werden konnte, sagt jedoch nichts ?ber die gesamtafrikanische Populationsentwicklungen aus noch ?ber die Zivilisationsspuren der s?dafrikanischen D?rfer, die auf ca. 200.000 Jahre r?ckdatiert werden.

?

Auch sagen sie nichts aus ?ber die ?gyptischen wie arabischen Fr?hkulturen, die in Teilen bis auf dieses Alter r?ckdatiert werden. Genausowenig sagen diese Funde etwas aus ?ber die Populationsfunde in Nordamerika, die auf ein Alter von 60.000 Jahre datiert werden.

?

All diese Unterschiedlichkeiten regionler Populationsfunde erz?hlen nur von unterschiedlichen Entwicklungssch?ben. Wobei diese Unterschiedlichkeiten von Kulturmerkmalen, seien es das Gizeplateau, die Curt Ruts in Nordafrika und Europa, die H?hlenzeichnungen im Atlasgebirge oder sonstiger Ungereimheiten der Welt in Zeitfenstern, Zivilisationsmerkmalen wie Steinzeitgruppen, keine Gesamtentwicklungsfestlegungen erlauben. Dazu sind die Funde zu widerspr?chlich.

?

Science News

from research organizations


78,000-year cave record from East Africa shows early cultural innovations

Date:
May 9, 2018
Source:
Max Planck Institute for the Science of Human History
Summary:
Scientists have excavated the Panga ya Saidi cave site, in the coastal hinterland of Kenya. The excavations and analyses represent the longest archaeological sequence in East Africa over the last 78,000 years. The evidence for gradual cultural changes does not support dramatic revolutions, and despite being close to the coast, there is no evidence that humans were using coastal ‘super-highways’ for migrations.

https://www.sciencedaily.com/releases/2018/05/180509081956.htm

Sensationelle Entdeckung der Forscherin Francesca Giuliana Cialini ???????????

09. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Mit wachem Auge wie ganzheitlichem Denken scheint es der Forscherin Francesca Giuliana Cialini gelungent zu sein, ein Sprachr?tsel der fr?hesten Kulturen der Welt, gel?st zu haben. Bei Abgleichen der Symbole einst und heute hat sie herausfinden k?nnen, wir haben es mit in Teilen Symbolen zu tun, die technisch zu reflektieren sind und unseren heutigen Techniksymbolen verdammt ?hnlich sein. Das ist kein Zufall, da derartige Techniken in der Regel immer zu vergleichbaren Symbolen f?hren, was sich aus der Sache selbst ergibt.

?

Wir hoffen von weltraumarchaeologie, f?r diese epochale Entdeckung, die noch ihrer Best?tigung und weiterer Pr?fungen bedarf, wird Francesca Giuliana Cialini Ihre Ehrerbietung der Welt wie der Wissenschaftskreise erfahren!

?

?

Francesca Giuliana Cialini con le dovute cautele, uno dei primi che mi viene in mente sono le lamine di PADRE CRESPI…. MA NON SOLO….

Mit Geb?hrender Vorsicht, einer der ersten, die mir in den Sinn kommen, sind die Folien von Vater crespi…. aber nicht nur….

Verwalten

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1726660280756033&set=pcb.1029737197175616&type=3&theater&ifg=1

Ein Wagnis einer neuen ?bersetzung der ?gyptischen Texte…..

07. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Susan Briond Morrow hat sich herangetraut, die alten ?gyptischen Texte neu zu bearbeiten und neu zu ?bersetzen und stie? dabei auf interessante Dinge, die die bisherigen Textbeschreibungen doch reichlich negieren. Leider geht sie nicht weit genug und ist auch nicht pr?zise genug, da sie die Texte im Wesentlichen religi?s-philosophischen Wert gibt, der wohl auch Grundlage bis heute f?r den Humanismus bildet.

?

Es gibt aber Textdarstellungen vor der Zeit der ?gyptologie und deren Dogman, die diese Texte eben auch als hisorische Quelle ?bersetzt haben, wo die ?gypter die Herkunft ihrer Kultur, die Historie der Weltraumarchaelogie wie der Geschehnisse um NUT/NUN = Phaeton und dem Mars erz?hlen. Und ebenso wie die SHU MER, die SHU vom Planeten SHU (Mars) durch das Weltenmeer (All), zur Erde gelangten.

?

Siehe auch das Grundlagernwerk von Rainer Lorenz wie der Ausf?hrungen von R. Kaltenb?ck-Karow wie seiner B?cher zu diesen Themen.

?

?

RELIGION 02/18/2016 06:01 ET
Dieser Gelehrte sagt, dass sie die Geheimnisse der Pyramidentexte freigeschaltet hat
Susan Brind Morrow hat eine neue ?bersetzung der ?ltesten heiligen Texte der Welt entwickelt.

Von Carol Kuruvilla

Jahrelang dachten die Gelehrten, dass die Pyramidentexte lediglich eine Reihe von Totengebeten und Zauberspr?chen darstellten, die das ?gyptische K?nigtum im Jenseits sch?tzen sollten.

Aber die ber?hmte Klassizistin und Linguistin Susan Brind Morrow interpretiert diese heilige Literatur anders. Sie sagte, sie glaube, dass dies der Beweis einer komplexen religi?sen Philosophie sei, die weniger ?ber Mythologie und mehr ?ber die lebensspendenden Kr?fte der Natur aussehe. Sie glaubt auch, dass diese alt?gyptische Philosophie viele der spirituellen Traditionen beeinflusste, die danach kamen. (………….)

?

?

RELIGION

Tis Scholar Says Shes Unlocked The Secrets Of The Pyramid Texts

Susan Brind Morrow has developed a new translation of the worlds oldest sacred texts.

headshot

By Carol Kuruvilla

?

For years, scholars thought that the Pyramid Texts were merely a series of funeral prayers and magic spells intended to protect Egyptian royalty in the afterlife.?

But renowned classicist and linguist Susan Brind Morrow has a different interpretation of this sacred literature. She said she believes its proof of a complex religious philosophy, one that was less about mythology and more about the life-giving forces of nature. She also believes this ancient Egyptian philosophy influenced many of the spiritual traditions that came after it.

The Pyramid Texts?are the?oldest religious writings that modern scholars have from ancient Egypt and quite possibly, the oldest sacred texts in the world. (……..)

Dominic Joyce hat einen Beitrag geteilt.

Archaeology

?

This Scholar Says Shes Unlocked The Secrets Of The Pyramid Texts – Susan Brind Morrow has developed a new translation of the worlds oldest sacred texts.
– – -…

Mehr anzeigen

This Scholar Says She’s Unlocked The Secrets Of The Pyramid Texts

Susan Brind Morrow has developed a new translation of the world’s oldest sacred texts.

huffingtonpost.com

Mein pers?nlicher Widerstand der Eigenvernichtung….

03. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wir Menschen sp?ren in Europa heute eine Vorkriegsangst, die es zuletzt 1939 gegeben hat. Und wir wissen, das John F. Kennedy mit seiner Aussage der Krieg wird abgeschafft oder er schafft uns ab, heute richtiger ist denn je.

?

Diese innere wie ?u?ere Verunsicherung macht die Menschen wie die ganzen Gesellschaften zunehmend im wahrsen Sinne des Wortes krank. Und die Mehrheit der Menschen wei? nicht, wie sie diese Angst ?berwinden soll. Diese Angst wird ihnen die Politik nicht nehmen k?nnen, da es eben diese wie deren Drahtzieher sind, die diese Angst sch?ren.

?

Was also kann ich als Einzelmensch tun, um mich aus dieser Angst zu befreien und meine inneren Widersacher, die Krankheiten ausl?sen wie bef?rdern, zu entsagen? Ich mu? meine Empfindungen zum Alltag, zum Geschehen um mich herum wie meine allgemeine Lebenseinstellung ?ndern.

?

Das beginne ich am besten damit, zu lernen, mich zu entschleunigen. D.h., mich aus der Hetze und dem Stre? des Lebensweise herauszunehmen. Und als weiteren Schritt erlernen, meine inneren mentalen Kr?fte soweit zu steigern, das mein Geist = Bewu?tsein, diese Kr?fte lernt zu steuern und positiv f?r mich pers?nlich zu nutzen. Habe ich das geschafft, so kann mich letztendlich nichts mehr umhauen, geschweige denn krank werden lassen. Ich bestimme ?ber meinen k?rperlichen wie mentalen Zustand zuk?nft selbst. Das Alles ist erlernbar und wird weltweite Auswirkungen auf die Geisteshaltung aller Menschen bewirken und so die Friedens- wie ?berlebensf?higkeit der Menschheit erh?hen, wenn nicht sogar ganz bewirken. Die Egomanen der Eliten werden ihre Kraft verlieren.

?

Um das jedoch zu erreichen, ben?tige ich Anleitung resp. eine Ausbildung in die Modalit?ten dieser Anwendungen, deren Tiefe zu erkennen und sie gezielt mit meinem Bewu?tsein zu lenken.

?

Hierzu m?chte ich meine Leserschaft ermuntern, dieses Wissen, das Sie hier nun erhalten, zu verbreiten, damit zunehmend erreicht wird, dieser Gedanke m?ge sich weltweit etablieren. Und um das erreichen, empfehle ich das Lebenstor Angeln aufzusuchen und dort einen Lehrgang zu belegen. Frau Dr. Manuela Peters beherrscht diese Techniken selbst und ist eine hervorragene Leitungspers?nlichkeit. Nutzen Sie dieses Angebot f?r sich, n?tigenfalls mit einem Wochenendurlaub in einer der Ferienwohnungen, die zur Verf?gung stehen.

Es wird Ihr Leben nachhaltig ver?ndern, sSie st?rken und zum inneren Frieden wie zur Stabilit?t zur?ck kehren lassen.

?

?