Kosmische Kriege – Belege

1 2 3 6

Schriftsymbole auf dem Mars……………

03. 08. 2019

http://weltraum.plexum.eu

Schriftzeichen mit Bruchkante – sieht nach Gußeisen aus…..

Jani Hackl an Ancient Martians

This thing has been occupying the Rover Curiosity for quite some time. Not without reason. There are certainly 60 shots of this object. I show a few here. Clearly recognizable is another material (probably metal) which rests on stone. In between, simple sand. This is a metal alloy, the apparent fresh break point can be seen. (Picture 2) Including an engraving. Maybe just a decorative strip. Or perhaps hieroglyphics, which show great similarities in comparison (Figure 3). I could say a lot more. But sometimes pictures say more like words. Fact is: definitely not created by nature.

Bild könnte enthalten: Text und im Freien
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Bild könnte enthalten: im Freien

Weitere Belege der Marsapokalypse……

31. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu/

In diesem Gesamtfoto haben wir ein Gebiet gefunden, das von Eindeutigkeiten nur so wimmelt. Sie sehen hier vielfache Trümmerteile und Artefakte, die geschretterte wie umgegrabene Landschaft und den Nachweis der großen Katastrophe, die eine planetarische Zivilisation zerstörte……

In dem Ausschnittfoto sehen wir mittig rechts ein zerborstenes Gebäudeteil und halb links höher davon ein Schiffswrack. Es könnte ein Raumschiffwrack sein wie ein normales Schiffswrack. Es ist in jedem Falle ein technisches Artefakt vergleichbarer Art.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=10&v=GLvyVZOxH5A

http://gigapan.com/gigapans/195648

Bilddokumentation mit Erklärungn vom Mars wie Neuheiten….

17. 07. 2017

http://weltraum.plexum.eu

Diese Dokumentation vom Mars hat es in sich. Sie ist hervorragend gestgaltet und die gezeigten Bilddokumente sind umwerfend. Jegliche Zweifel über die Ergebnisse der Forschungen in Sachen Marsgeschichte von R. Kaltenböck-Karow, erfahren auch an dieser Stelle Bestätigung.

Sie belegen aber auch die Forschungsergebnisse von R. Kaltenböck-Karow in Sachen Zivilisationswechselwirkungen, Entkernung der Texte der Prähistorie wie in Teilen die Geschichte des Sonnensystems und seiner Besiedlung…..

Le immagini scattate dalla telecamera HiRISE a bordo della sonda MRO in orbita su Marte, sembrano indicare strutture e suddivisioni intelligenti progettate in modo tale che sembrano essere di proporzioni logiche delle dimensioni di base. Le anomalie che si trovano nella regione Hellas Planitia hanno circa la stessa lunghezza e le caratteristiche rettilinee simili che si estendono per una distanza di un chilometro. L’idea che Marte sia abitata – o almeno era, milioni di anni fa – ha affascinato i ricercatori e la gente per decenni.

Per tutta la storia umana, per quanto esistono registrazioni scritte, il pianeta rosso ha catturato l’interesse di antiche civiltà in tutto il mondo in un modo magico. Ma c’è qualcosa di più in questo misterioso pianeta diverso dal colore rosso. Ma quanto coosciamo di Marte oggi? E se i governi in tutto il mondo non stanno dicendo tutto quello che sanno sul pianeta rosso? Negli ultimi due anni abbiamo imparato tanto sul pianeta rosso. Abbiao visto che Marte non è un mondo desolato e morto come i ricercatori credevano in precedenza. Infatti, Marte potrebbe essere stato il pianeta gemello della Terra nel lontano passato.

Cosa troviamo su Hellas Planitia?

Nella zona marziana chiamata Hellas Planitia, alcuni ricercatori hanno trovato un certo numero di formazioni che sembrano di origine artificiale. Dalle immagini, queste strutture di enormi dimensioni, possiedono angoli regolari che ricordano edifici terrestri. Queste sono parzialmente coperti dalle sabbie dei deserti marziani e sembrerebbero proprio costruzioni artificiali.Mars,

………….Satellitenbilder der MRO-Sonde zeigen faszinierende Strukturen, die unter der Oberfläche verborgen sind

Die Bilder, die die HiRISE-Kamera an Bord der MRO-Sonde im Orbit auf dem Mars aufgenommen hat, scheinen auf intelligente Strukturen und Unterteilungen hinzuweisen, die so konstruiert sind, dass sie als logische Proportionen der Grunddimensionen erscheinen. Die in der Region Hellas Planitia gefundenen Anomalien sind etwa gleich lang und ähneln sich geradlinig über eine Strecke von einem Kilometer. Die Vorstellung, dass der Mars bewohnt ist – oder zumindest vor Millionen von Jahren – hat Forscher und Menschen seit Jahrzehnten fasziniert. ………….

Bildergebnisse für Ancient ‚Stadt auf dem Mars

Comunque è un dato di fatto che ci sono le prove fotografiche che qualcosa è stato costruito artificialmente su Marte. Esistono strutture sulla superficie del Pianeta Rosso trovate in innumerevoli immagini tratte dalle sonde spaziali, come ad esempio quelle che abbiamo pubblicato sopra provenienti dalla MRO della NASA che da molto tempo sta mappando tutto il pianeta rosso.

Ein Video unstrittiger Dokumenation….

https://www.youtube.com/watch?time_continue=24&v=jwoQKUutPaU

Seltsame Spuren auf Pluto – New Horizons Ansicht von Pluto

12. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Ein Jeder dürfte sich an die Serie von Star wars erinnern, wenn die Kamera auf den Planeten zuzoomte und man Riestenstrukturen von Städten etc. erblicken konnte. Diese waren so echt gestaltet, das man den Eindruck erhielt, man säße selbst im Gleiter und flöge über den Planeten in der Anflugbahn.

Je länger ich mir nun dieses außergewöhnliche Foto anschaue, so mehr bekomme ich den Eindruck aus dem Film. Denn wenn man sich lange genug in das Bild vertieft und vielleicht noch bearbeitet oder nachjustiert, kann man nicht umhin, wir sehen hier keine Krater, sondern ein riesiges Fastviereck mit vorgelagerten Gebäuden wie links und Rechts zwei Kreise, die nacvh einer technischen Einflugorientierung aussehen. Haben wir etwa einen riesigen Raumhafen aus grauer Vorzeit entdeckt?

Es wäre in keinem Fall ein Widerspruch zu den prähistorischen Legenden von der Erde, die von der Besiedelung des Sonnensystems berichten, von Raumfahrenden Wesenheiten wie einem Weltraumkrieg. Das Bild rundet sich langsam ab.

Via: Jim West

http://gigapan.com/gigapans/209374/snapshots/591581

New Horizons view of Pluto: a beautiful new pan by Keith Laney. Note the pair of tracks (?) that run from upper right to lower left into a crater complex. Or is something else going on here? I cropped and enlarged the outlined area and rotated the image to the right.

Bild könnte enthalten: Text

(………………………)

http://gigapan.com/gigapans/209374/

Der Mars gibt weitere Geheimnisse preis……

10. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Ein weiteres Marsdokument mit geschmolzenen wie zerbrochenen Fluggeräten…..

In diesem weiteren Marsbild erkennen wir wiederum deutliche technische Gerätespuren, wobei hier einmal von einem abgerissenen Cockpitteil aussgegangen werden darf und zum anderen von einem ganzen ausgebrannten wie abgestürztem Raumschiff…….

 

 Abgerissenes Cockpit eines Raumgleiters?

 Raumschiffwrack ?

 (………………..)

http://gigapan.com/gigapans/195245

Fragwürdige Metallteile auf einem Schlachtfeld ?

 10. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

In diesem Gesamtfoto, das an ein verlassenes Schlachtfeld erinnernt wie atomar abgebrannt ist und gleichzeitig durch Schockwellen förmlich umgebraben aussieht, finden wir massenweise Artefakte etlicher Arten. Einmal finden wir sehr viele angeglühte Metallreste wie aber auch Bauspuren und auf der anderen Seite Technikteile, wo man glauben kann, wir haben es hier mit zerrissenen Fluggeräten zu tun.

Ein sehr aufregendes Foto für eine fotoforensische Auswertung!

Martine Grainey‎ an Bob Caldwell

A metal artifact. Broken machine? Here is my version, but credit goes to Lung Tury as being the original finder of this fascinating anomaly.

http://gigapan.com/gigapans/188427/snapshots/588984

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Martine Grainey‎ an Martian Genesis

A metal artifact. Broken machine? Here is my version, but credit goes to Lung Tury as being the original finder of this fascinating anomaly.

Metallabrißteile ?

Kreuzsymbol mittig des Bildes?

Wrackteile – Schiff oder Fluggerät?

http://gigapan.com/gigapans/188427/snapshots/588984

Das Leben auf dem Mars könnte einen frühen Start haben, „Black Beauty“ Meteorite

10. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Ein sehr interessanter Bericht zur Enstehung des Mars mit kleinen Schöheitsfehlern.

Der erste Fehler ist die unbeantwortete Frage, wie ein derartiges Stück Mars zu Erde kam und der zweite Schönheitsfehler steht unten als Überetzungsanhang.

Denn beide Aussagen können nicht stimmen. Einfach deshalb, weil das Sonnensystem einst anders gestaffelt war und die heutige Konstellationen viel später kamen. D.h., wenn also Marssplitter derart alter Verkrustungen zur Erde kamen, hat das eine andere Ursache. Diese finden wir in den Berichten vom Mars in irdischen Legenden, die wiederum durch die Zivilisationsfunde auf dem Mars ihre Bestätigung erfahren.

Danach ist der Mars eher vor ca. 1.8 Millionen von Jahren durch einen Weltraumkrieg zerstört worden, wo offensichtlich ein kontinengroßer Meteroit umgeleitert wude auf auf den Mars prallte, die Atmosphäre wie die Wasser und viele Bruchstücke der Marskruste, dabei ins All katapuliterte. Diese sind dann in einem Eisgürtel, der vor ca. 13.000 Jahre die Erde traf und die Sintflut auslöste, mit diesem Eisgürtel hier gelandet und nun gefunden.

Bei dieser Apokalypse, wie in irdischen Überlieferungen beschrieben, ist das Magnetfeld zestört worden, welches wir heute lt. Japanischen Forschungen, in drei Schwerpunkten auf dem Mars wiederfinden. Führen wir diese Zusammen, so könnte man künstlich ein neues Magnetfeld erzeugen, so die japanischen Forscher.

Life on Mars Could Have Gotten an Early Start, ‚Black Beauty‘ Meteorite Suggests

By Mike Wall, Space.com Senior Writer |

July 9, 2018 06:50

This artist’s depiction illustrates the early solidification and formation of the primordial crust on Mars, with Jupiter seen in the background (not to scale, obviously).

Credit: Institut de Physique du Globe de Paris

It didn’t take long for Mars to become a potentially habitable world, a new study suggests.

The planet-formation process generates a lot of heat, so rocky worlds such as Mars and Earth are covered by oceans of molten rock shortly after they form. Life as we know it cannot get a foothold until these oceans freeze into a crust — and this apparently happened quite early on the Red Planet, the new study reports. ………………

———-Aber die Dinge haben sich stark verändert, als der Mars vor etwa 4 Milliarden Jahren sein globales Magnetfeld verlor. Der Sonnenwind begann, die einst so dichte Atmosphäre des Planeten abzutragen, und die Welt wandelte sich in die kalte, trockene Wüste, die sie heute ist …………….

This artist’s depiction illustrates the early solidification and formation of the primordial crust on Mars, with Jupiter seen in the background (not to scale, obviously).

Credit: Institut de Physique du Globe de Paris

It didn’t take long for Mars to become a potentially habitable world, a new study suggests.

The planet-formation process generates a lot of heat, so rocky worlds such as Mars and Earth are covered by oceans of molten rock shortly after they form. Life as we know it cannot get a foothold until these oceans freeze into a crust — and this apparently happened quite early on the Red Planet, the new study reports.

„Already 20 million years after the formation of the solar system, Mars had a solid crust that could potentially house oceans and perhaps also life,“ study co-author Martin Bizzarro, director of the Center for Star and Planet Formation at the Natural National History Museum of Denmark in Copenhagen, said in a statement. [The Search for Life on Mars (A Photo Timeline)]

That’s about 130 million years sooner than this key event occurred here on Earth, study team members said.

The researchers — led by Laura Bouvier and Maria Costa, both also of the Center for Star and Planet Formation — studied tiny pieces of an 11.3-ounce (320 grams) Mars meteorite known as „Black Beauty,“ which was discovered in the Sahara Desert in 2011.

A year ago, Bizzarro acquired 1.55 ounces (44 grams) of Black Beauty (whose official name is NWA 7034) — no small feat, given that pieces of the space rock sell for about $10,000 per gram. (Bizzarro pulled it off by getting funding help from several sources and exchanging meteorites from the Natural National History Museum of Denmark’s collection.)

The Martian meteorite known as „Black Beauty.“

Credit: NASA

https://www.space.com/41068-mars-life-early-start-black-beauty-meteorite.html?utm_source=sdc-newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=20180709-sdc

Schriftzeichen vom Mars…..

06. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

 

Dieser Fund in seiner Deutlichkeit ist ein Glücksfall und es verwundert, das es die NASA-Zensur passiert hat. Es ist so oder so ein weiteres Dokument auch der Richtigkeiten der Forschungen von „weltraumarchaeologie“ wie des Sachbuchautoren R. Kaltenböck-Karow.

 
Martine Grainey hat einen Beitrag geteilt.

Neue Marspyramide entdeckt……

04. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

 

Dieser erkennbare Pyramidenbau im Ausschnitt danach sehr gut zu erkennen, hat extrem viel Ähnlichkeiten mit der „großen Pyramide“ von Gizeh in der Nachbildung mit ihren Kalkplatten, als sie noch ganz war.

 

Das läßt den Schluß zu, das ihre Funktionsbestimmung der neuesten Untersuchungen der „großen Pyramide“ gleich kommen dürfte und in einer Mehrfunktionalität der Zweckbesdtimmung zu sehen ist. D.h., als Leuchttumfunktions ins All genauso wie als Engergieträger am Boden.

 

Hier haben wir einen weiteren Beweis der historsicchen Zusammenhänge der „weltraumarchaeologie“ wie der Mythologien der Erdlinge, die ihren Ursprung in den Besuchern aus dem Weltenmeer hatten wie sie mit deren Geschichte eng verwoben sind.

Via: Angelo Carannante hat einen Beitrag geteilt.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Centro Ufologico Mediterraneo – C.UFO.M

 

UFO. MARTE. ENNESIMA STRUTTURA A PIRAMIDE. ARTIFICIALE? VIDEO. Ennesima sospetta struttura a forma di Piramide sul Pianeta Rosso. La notizia è di pochi mesi fa …

Ufo. Mars. Eine weitere Pyramide. Künstlich? Video. Eine weitere verdächtige Form der Pyramide auf dem roten Planeten. Die Nachricht ist vor ein paar Monaten, aber es wurde nicht genug publik gemacht. Auf Youtube erschien ein Video auf dem Kanal “ Artalientv – Mars Zoo „. die Beschreibung ist wie folgt :“ was wie eine andere Pyramide auf dem Mars in Krater Krater aussieht. Etwa 300 Meter hoch auf den unteren hängen des Mount Sharp (Aeolis Mons). Auch eine lange Anlage in Form von Bunkern und eine kleine Dolmen. Sol 1355 und 1931., wenn sie Bilder von anderen Planeten zu betrachten ist ein offener Geist erforderlich, eines Tages könnte unser überleben davon abhängen „…

 

http://www.centroufologicomediterraneo.it/wp/ufo-marte-ennesima-struttura-piramide-artificiale-video/

 

1 2 3 6