Marskatastrophe

1 2 3 7

Von einer nichtüberrraschenden Überraschung……

26. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Die Mühlen der Wissenschafter mahlen mühsamer wie langsamer, als sie müßten. Würde sie bei uns einmal reinschauen wie in die Prähistorie wüßten sie, natürlich gibt im Marsinneren Seen. Denn der Mars ist das Pedant zur Erde. Und auch auf der Erde haben wir in Tiefenlagen ganze Ozeane….

Das der Mars nun seine Atmosphäre wie Gravitation weitestgehend durch eine auf Erden beschriebene Apokalypse verloren hat, heißt ja nicht, da die inneren Wasser ebenfalls verloren gingen. Nein, diese sind noch dort. N ur die Gravitation hat sich aufgrund der Dreiteilung des Kerrns durch eben den Aufprall eines kontinentgroßen Asteroidengeschosses, zerstört. Dieser Punkt ist aber nach Berechnungen japanischer Astrophysiker behebbar. Das das Wasser in flüssiger Form vorkommen soll, ist ebenso keine wirkliche Überraschung, da in dieser Tiefe noch ausreichend innere Marswärme vorhanden ist und von der Raumkälte, die ja nicht ganz auf dem Mars greift, ausreichend geschützt ist. Außerdem sieht es so aus, als sei ein Terraformingprozeß auf dem Mars bereits eingeleitet.

Es ist also eine nicht überraschende Überraschung, das hier Dinge benannt werden, die eigentlich bekannt sein sollten.

Erstmals See mit flüssigem Wasser auf Mars entdeckt

CC BY 2.0 / Kevin Gill / Mars

Wissen

16:09 25.07.2018

Forscher sollen erstmals einen See aus flüssigem Wasser auf dem Mars gefunden haben, wie das US-Fachblatt „Science“ meldet.

Der rund 20 Kilometer breite See liegt demnach rund 1,5 Kilometer unter dem Eis des Mars-Südpols.

In der neusten Studie hat ein Team um Roberto Orosei vom italienischen Nationalen Institut für Astrophysik in Bologna mit dem Bordinstrument Marsis (Mars Advanced Radar for Subsurface and Ionosphere Sounding) die Eiskappen am Marssüdpol untersucht. Dafür wurden Radiowellen eingesetzt, um die Eismassen zu durchleuchten. Die Forscher haben Daten aus den Jahren 2012 bis 2015 analysiert.

Der Mars ist kälter als die Erde, da er weiter von der Sonne entfernt ist. Im Winter kann die Temperatur auf den Marspolen auf bis zu minus 125 Grad sinken. Um bei dieser frostigen Kälte flüssig zu bleiben, muss der unterirdische See voller Salze sein, die den Gefrierpunkt erheblich herabsetzen können. Magnesium-, Kalzium- und Natriumsalze sind auf dem Roten Planeten weit verbreitet.

(……………………….)

https://de.sputniknews.com/wissen/20180725321702199-mars-see-wasser/

Welch Urkräfte haben den Mars zersiebt?

15. 07. 2018

In dem Gesamtfoto zu diesem Ausschnitt sind wiederum eindeutige Belege zu erkennen, mit welchen Urkräften der Mars zersiebt und alles von Unten nach Oben gekehrt wurde. Es ist ein apokalyptisches Dokument der gewaltsamen Vernichtung der verschollenen Marszivilisation…..

Martine Grainey hat einen Beitrag geteilt.

Bild könnte enthalten: Text

Martine Grainey‎ an Martian Genesis

Old soldier in helmet….
http://gigapan.com/gigapans/186778/snapshots/507273

http://gigapan.com/gigapans/186778/

Mars Video der besonderen Art……

12. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Wer nach diesen wunderbaren Video noch rumeiert in Fragen verschollener Marszivilisation wie der Zusammenhänge der prähistorisch Überlieferungen der Erde, dem ist schicht nicht mehr zu helfen. Insofern ist die Informationspolitik der NASA was Mars und andere Forschungen in diesem Zusammenhang angeht, nur noch peinlich.

Via: Brian Hopjins hat einen Link geteilt.

youtube.com

Mars Anomaly Collection, Curiosity Rover 2018

Presented by the United Family of Anomaly Hunters. For Sources and discussion visit us on facebook: h…

https://www.youtube.com/watch?v=p1GgRCy-7U8

Mars-Trümmerfeld offensichtlich technischer Artefakte…..

05. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

 

Dieses hochinteressante Foto ist ein Trümmerfeld technischer Artefakte von Gebäudeteilen, Fahrzeugarten, Rohren und sonstiger Artefakte. Ein Foto, das sich mit Fachtechniken der Forensikfotografie sicherlich lohnen würde, näher auszuwerten…..

 

Via: Neville Thompson hat einen Link in der Gruppe „Ancient Martians“ geteilt.

 

Glyphen – Zahlen und Geometrie…..

26. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

 

Die NASA stellt sich blind und taub ob derartiger Funde. Aber das spielt keine Rolle mehr, da es zu viele Dinge dieser Arten gibt und die verschollene Zivilisation vom Mars nur ihre Trümmer hinterlassen hat. Und sie hat Ihre Spuren auf der Erde hinterlassen.

 

 

http://www.gigapan.com/gigapans/160324/snapshot/589838

Nev Thompsons 710 Gigapan hat eine Fülle von Anomalien. Die heutige Meisteransicht zeigt einen dreieckigen Felsen auf der oberen linken Seite, der sofort unsere Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Zoomend sehen wir uns mit aufwändigen Schnitzereien konfrontiert, die nicht nur die dreieckige „Stele“, sondern auch den dahinter aufragenden großen Felsbrocken umfassen.

Bezeichnen diese Schnitzereien einen Vertrag? Eine epische Schlacht? Oder sind sie nur dekorativ? Eines ist sicher: Überall auf dem Mars finden wir solche Schnitzereien, die geometrische Formen wie Kreise, Quadrate, Fünf-Punkte-Sterne und Dreiecke zusammen mit Buchstaben und sogar arabischen Ziffern darstellen.

Anomale Verwitterung kann eine Handvoll ausmachen, aber es gibt viel zu viele, um solche natürlichen Prozesse zu beschreiben.

Und wie immer zeigt die NASA kein Interesse, diese Funde zu untersuchen. Sie blenden ein Auge und huschen zum nächsten Stück Sand, während sie uns versichern, dass wir verrückt sind.

 

UFAH hat ein neues Foto hinzugefügt.

21 Std. ·

Bild könnte enthalten: Text

 

(………………………………)

 

https://www.facebook.com/UFAHOfficialPage/photos/a.874053625999967.1073741829.867620033309993/2051236024948382/?type=3&theater

 

 

CERES – Mond oder Raumstation ……

11. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

 

via: Maria Conceiçao Prazeres Coelho

 

Warum habe ich bei diesem Foto immer wieder den Augeneindruck, hier handele es sich um ein metallisches Gebilde, welches Einschläg wegstecken konnte. Denn die Spuren die hier zu sehen sind, sind völlig untypisch für Einschläge von z.B. Meteoriten auf Gesteinsmonden etc. Was also stimmt mit diesem Gebilde nicht?

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2055349098117277&set=a.1516414515344074.1073741828.100009266215428&type=3&theater

 

Raketensilos auf dem Mars entdeckt……

08. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

 

Die Bewertung von merkwürdigen Fotodokumenten vom Mars müssen wir mit unseren heutigen technischen Augen sehen in Wechselwirkung zur Prähistorie, die davon spricht, es gab eine Mars-Apokalypse. Wobei diese Überlieferungen lange beswiesen sind.

 

Für den letzten Zweifler nun hier die Rakentsilos, die unzweideutig zu besichtigen sind. Da erscheint nun die afregende NASA-Meldung von heute über mögliches Leben in Sedimentschichten von vor 4 Milliarden Jahren geradezu eine Veräppelung der Zuschauer…….

 

….. es sei denn, ein genialer Archaeologe deutetn nun diese markanten Löcher als Termpellöcher der Sandwurmgottes vom Mars……

 

 

Jani Hackl‎ an Ancient Martians

 

A very interesting picture of the Chem Cam from Sol 2075 …. that would have to knock every skeptic off the chair ?

https://mars.jpl.nasa.gov/…/CR0_581694528PRC_F0701752CCAM02…

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1746782852066952&set=pcb.1825958747518479&type=3&theater

Spielzeugartefakt – und das auf dem Mars?

05. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

 

Wir haben ja schon viele wundervolle und zweifelsfreie Fotos vom Mars erhalten, die eine verschollene Zivilisations bezeugen. Aber das hier schmeißt ja wohl fast Alles um. Ein LKW-Führerhaus aus den 1920er Jahren. Aus einem Zeitfenster  von vor vielleicht 150.000  bis 1.800.000 von Jahren.

 

Und da erzählen die NASA-Forscher immer noch, sie suchen nach Lebensspuren auf dem Mars wie im Universum…..

Nun sei aber wirklich die Frage erlaubt, wie lange wollen sie sich noch selbst „ver—-eimern?“

 

via: Terry Burnett hat einen Beitrag geteilt.
 

 
1 2 3 7