Mythologien

G?belki Tepe und wieder Vermutungen, nichts als Vermutungen….

26. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wir haben n icht das erste Mal zu diesem Thema Stellung bezogen. Erstaundlich ist, das es diverse Wissenschaftlergruppen gibt, die sich in Vermutungen zu G?belki Tepe f?rmlich den Rang ablaufen wollen. So auch hier.

?

Deshalb erlauben wir uns die Kernaussagen von uns noch einmal zu wiederholen:

?

  1. G?belki Tepe ist vor der Sintflut entstanden, also ?lter als 12.980 Jahre alt.

  2. G?belki Tepe ist h?chstwahrscheinlich noch viel ?lter, wahrscheinlich bis zu 50.000 Jahre und mehr.

  3. G?blki Tepe hatte einst eine v?llig andere Landsschaft, Vegetaion und auch Tierwelt. Denn G?belki Tepe stand schon w?hrend der W?rmeiszeit, und die ist heute. ca. 90.000 Jahre her.

  4. Diese Klimaver?nderungen inkl. der astronomischen Daten, Tierdarstellunge etc. geben nur einen Schlu? her, was G?blki Tepe einst war, was letztendlich dann auch zu den Uralt?berlierferungen der Mythen pa?t.

  5. G?blki Tepe war ein Art Universit?t f?r Steinzeitmenschen, die hier von Wissensbringer ausgebildet wurden und wo man Ihnen die Zivilisation lehrte., Darauf weisen alle bisher bekannten geologischen wie Steinartfunde hin, die einst die J?ger und Sammler hier zusammen getragen haben.

?

Alte Stein-Gravuren sind Beweise f?r den Kometenschlag, der den Zivilisationsanstieg in 10.950 BC verursachte
THEMEN: Ancient StoneCometGobekli Tepe
Kometenschlag

Erstellt von: admin 26. Juni 2018
Um 11.000 v. Chr. Zerst?rte ein Kometen den Planeten Erde, was ein katastrophales Ereignis war, das Wollmammuts ausgerottet und den Aufstieg von Zivilisationen ausgel?st hatte. Neu gefundene antike Steinmetzarbeiten sind der Beweis f?r dieses Ereignis.

Die r?tselhaften Symbole auf den Steinpf?hlen wurden bei G?bekli Tepe im S?den der T?rkei gefunden und von Experten der Universit?t von Edinburgh ausgewertet.

Das Bezeichnende zeigt, dass eine gro?e Gruppe von Kometen die Erde an dem Punkt traf, an dem eine Mini – Eiszeit sie traf, was die gesamte Entwicklung der menschlichen Geschichte ver?nderte.

?

Ancient Stone Engravings Are Evidence Of The Comet Strike Which Sparked The Civilization Rise In 10,950 BC

TOPICS:Ancient StoneCometGobekli Tepe

Comet Strike

Posted By: admin June 26, 2018

About 11,000 BC, a comet battered the planet Earth which was a disastrous occurrence that exterminated woolly mammoths and started the rise of civilizations. Newly found ancient stone carvings are the evidence for this event.

?

http://notfromearth.co/ancient-stone-engravings-are-evidence-of-the-comet-strike-which-sparked-the-civilization-rise-in-10950-bc/

?

ZULU Artefakte von vor 200.000 Jahren….

23. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wieder ein Beleg daf?r, die archaeologischen Angeben des Zivilisationsbeginns der Menscheiten k?nnen nicht stimmen. Wir haaben es hier mit Motiven zu tun, die sich durch die ganze Menschheit ziehen. Auf allen Erdteilen. Und Ihren offensichtlichen Ursprung in der verschollenen Marszivilisation haben.

?

In Mpumalanga haben wir die weltweit ?lteste Aufzeichnung der Zeit * Adams Kalender * aus 200.000 Jahren. vor.

Was die Medien NICHT melden, sind die Hieroglyphen-Symbole:

“Das waren auch die Menschen, die den ersten Horus-Vogel, die erste Sphinx, geschnitzt, die ersten Pyramiden gebaut und einen genauen Steinkalender mitten im Herzen gebaut haben.

Sie schnitten detaillierte Bilder in den h?rtesten Felsen, verehrten die Sonne und sind die ersten, die ein Bild des ?gyptischen Ankh – Schl?ssel des Lebens und universelles Wissen – vor 200.000 Jahren, bevor die ?gypter ans Licht kamen, geschnitzten.

Michael Tellinger (Wissenschaftler, Autor, Entdecker)

Wir nennen es UBUNTU oder “Menschlichkeit” in Zulu

?

via: Baba Ti N Harari

In Mpumalanga, ? we have the world’s OLDEST recording of time *Adam’s calendar * dating 200,000 yrs. ago.

What the media DOESN’T report are the hieroglyph symbols :

“These were also the people who carved the first Horus bird, the first Sphinx, built the first pyramids and built an accurate stone calendar right in the heart of it all.

They carved detailed images into the hardest rock, worshipped the sun, and are the first to carve an image of the Egyptian Ankh key of life and universal knowledge, 200,000 years before the Egyptians came to light.”-

Michael Tellinger (scientist ,author, explorer)

We call it UBUNTU or “humanity” in Zulu

Bild k?nnte enthalten: Pflanze, im Freien und Natur

?

Dieses Bild ist nicht interpretierungsf?hig.

?

Bild k?nnte enthalten: im Freien

?

Dieses Dreiecksgebilde mit den L?chern im unteren Winkel links wie rechts, ist eindeutig gefr?st.

?

Bild k?nnte enthalten: Gras, im Freien und Natur

?

Dieser Steinkreis erinnert an sein Pedant in Portugal wie an das Higgsmodell des Max-Plankintitutes und ist eindeutig astrophysikalisch zu verstehen.

Bild k?nnte enthalten: 1 Person, im Freien, Natur und Text

ohne Kommentar

?

Kein automatischer Alternativtext verf?gbar.

das Mittelkreuz erinnert an ?gyptische Symbole wie an das Marssymbol als Vorg?nger

+2

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10216900338364980&set=pcb.10216900370925794&type=3&theater&ifg=1

?

?

Mayaforschung der Wandel der Wissenschaften….

21. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

BEWIESEN!!! MAYAS hatten KONTAKT zu AU?ERIRDISCHEN

?

Effektive Darstellungen werden hinterfragt und einige Wissenschaftler behaupten, es sind Traumvorstellungen von Schamanen. So ein Unsinn k?nnen nur Wissenschaftler von sich geben!

?

Dieser Beitrag kl?rt auf!

?

Karin B?chtiger

?

BEWIESEN

youtube.com

BEWIESEN!!! MAYAS hatten KONTAKT zu AU?ERIRDISCHEN!

Legten Besucher aus dem All den Grundstein f?r Hochkulturen in der Antike? Im M?rz 2013 fand in

?

https://www.youtube.com/watch?v=nXfh9ai72FM&feature=share

Symbolgeschichten der Wissensbringer in den Hinterlassenschaften in Stein…..

21. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

nun, Mitte: dann darf ich mal ?bersetzen! links und rechts au?en finden wir Sternenbilder als Adressen. Linkes Stein das Symbol von der Mitte unten als Wiederholung. Unten: Links und Rechts wieder Sternenbilder als Adressangabe.Zwischen Au?en und Innen sehen wir Wesenheiten und in der Mitte den Zielort! Links die Sonne und der Weg zum 7 Planeten im System – also der Dritte von Innen als Zielort, was die Erde symbolisiert! Eine Symbolisierung aller anderen Hinterlassenschaften mit G?tter wie Sternensymbolen!

?

Via: Francisco David Martin Servent

?

(Estrella de David)
Escuchamos ese nombre y de momento nos viene a la mente el nombre de Israel.
Su origen se pierde en el tiempo , incluso anterior a la antigua cultura Sumeria . Con una civilizaci?n desconocida hasta d?a de hoy la cual se encontraron tablillas con extra?os simbolos en la actual Ir?n.
Este s?mbolo parte de la flor de la vida.Como muestra os dejo un dibujo con dicha representaci?n tomando como base la geometr?a partiendo de la semilla hasta completar la fl…

?

?

?

14

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10209637373289424&set=pcb.10209637359689084&type=3&theater

Sternenleute Mythologiensammlung

17. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

?

Gastbeitrag:

Maria Concei?ao Prazeres Coelho?an?As above so below . Ufo. Art. Advanced Technology

?

Legenden der Sternleute
Vorfahren in hohen Pl?tzen

VON DAVID S. LEWIS

Um der Anst?ndigkeit willen werden wir uns mit den Legenden der Ureinwohner der Star People besch?ftigen, was man die Folkloretraditionen verschiedener Indianerst?mme nennen k?nnte, in Kontakt mit Au?erirdischen oder als ihre Vorfahren, als eine Studie menschlicher Gesellschaften und Kulturen Anthropologie, so dass die unglaublicheren Aspekte dieses Themas einen konventionellen Kontext bieten k?nnten. Dies nicht zu tun, k?nnte den Standard-Denkweisen und bestimmten gemeinsamen Realit?tskonzepten, zumindest in der Welt des wei?en Mannes, eine zu gro?e Herausforderung sein.
Digital ges?ttigte Petroglyphe am Legenden-Felsen nahe Thermopolis, Wyo., Einem Ausl?nder ?hnelnd.

Digital ges?ttigte Petroglyphe am Legenden-Felsen nahe Thermopolis, Wyo., Einem Ausl?nder ?hnelnd.

Dieses Standarddenken war nicht notwendigerweise in den einheimischen Kulturen der Geschichte zu finden, und so beginnt unsere Geschichte l?ngst in einer als Mythologie festgehaltenen, aber ?berlieferten Antike als “Mythos”, der uns zur Gegenwart und zu vertrauten Orten f?hrt in Montana und im Westen, wo Legenden von Star People bestehen, zusammen mit Berichten sogar von pers?nlichem Kontakt zwischen Au?erirdischen und Indianern.

Es ist vielleicht die Norm f?r einheimische Legenden, auf den Himmel Bezug zu nehmen, und alte Interaktionen mit denen, die am Himmel wohnen, oder die aufgrund der Ereignisse auf der Erde zu himmlischen Einrichtungen wie der Bildung der Plejaden f?hrten. Diese Konstellation taucht in der Tat unter den alten Ureinwohnern mit einer gewissen Regelm??igkeit auf, die wir zum Teil aufgrund der “Natur” der einheimischen Kulturen annehmen k?nnten, mit dem Himmel, besonders dem Nachthimmel, der so geheimnisvoll und unvermeidbar ist – ein Leben Realit?t, sozusagen von denen, die drinnen wohnen, selten in Betracht gezogen wird.

Eine Lakota-Legende spricht von sieben Jungfrauen, die von einem B?ren verfolgt werden. Auf ihren Knien beteten sie um g?ttliche Einmischung, mit dem Ergebnis, dass der Boden unter ihnen hoch in die Luft aufstieg und sie aus der Gefahrenzone hob, als der B?r sich auf den auferstandenen Boden krallte. Das Ergebnis war Devil’s Tower (Wyoming), die Krallen des B?ren hatten vertikale geologische Merkmale in den Fels gehauen, und die sieben Jungfrauen waren oben als die Plejaden installiert.

Die Hopi glauben, ihre Vorfahren stammten von den Plejaden, dem Ort, oder den Menschen, die sie Chuhukon nennen, oder, die sich aneinander klammern, eine Referenz, die dem eng gruppierten Sternenhaufen ?hnelt, wie es dem blo?en Auge erscheint. In ?hnlicher Weise sprechen fr?he Dakota-Legenden von den Plejaden oder Tiyami als Wohnsitz der Ahnen.

Andere native m?ndliche Geschichten oder Legenden sprechen von einem Ursprung, wenn nicht in den Plejaden, dann in den Sternen allgemein oder anderen Konstellationen. Die Cree zum Beispiel kamen als Geister von den Sternen auf die Erde und wurden dann Menschen.

Andere einheimische Legenden, einschlie?lich jener der Lakota, ?ber die wir k?rzlich von einem prominenten Stammesmitglied aus Montana informiert wurden, sprechen nicht unbedingt von Sternenmenschen, sondern von geheimnisvollen Wesen, die von oben kommen, wie uns gesagt wurde, als Lichtsph?ren im Gegenzug Kinder entf?hren, auf die wir zur?ckkommen werden, und das entspricht unheimlich volkst?mlicher “Folklore” ?ber Entf?hrungen durch Au?erirdische und Zuchtprogramme (die nichts f?r Zartbesaitete sind).

Die Zuni-Indianer bieten eines von vielen Glaubenssystemen, wenn nicht tats?chliche Erfahrungen, die mit Vorfahren verwandt sind, die vom Himmel kamen, eine Formulierung, die sich seitdem in die Star-People-Referenz des New Age verwandelt hat, im Gegensatz zu Sky People.

Clifford Mahooty, ein Zuni-?ltester und Mitglied der Kachina-Gesellschaft, erz?hlt uns, dass seine “Gro?v?ter” ihm von einer “sehr direkten Verbindung” seines Volkes mit “Wesen aus dem Weltraum” berichtet haben. Mahooty erkl?rt gleichzeitig, dass die Sprache von seine Gro?v?ter (seine ?ltesten) waren nat?rlich nicht Englisch, und er hat ihre Worte und Konzepte mit modernen Phrasierungen interpretiert, die dennoch die alten Glaubenss?tze genau repr?sentieren. Und Mahooty tut dies anscheinend, um in der Lage zu sein, zu erkl?ren, was viele f?r sonderbare Entwicklungen hielten, die in einigen Vierteln des modernen Denkens der amerikanischen Ureinwohner Fu? gefasst zu haben scheinen – dass die Vorfahren au?erirdische Au?erirdische waren und dass sie weitermachen Besuch und Interaktion mit V?lkern bis heute (eine Behauptung, die unabh?ngig von der Religion und der halluzinatorischen Erfahrung der Peyote ist).

Nachdem sie einige der Legenden untersucht haben, und wie die alte Alien-Theorie, die jetzt im Kabelfernsehen propagiert wird, sind revisionistische Konzepte (wenn sie das sind) ?ber spirituelle Figuren, die tats?chlich Aliens aus anderen Welten waren, oft eine allzu einfache und glatte Neuinterpretation traditionelle ?berzeugungen, dass die Spieler, anstatt “space people”, geistiger Natur waren. Im Fernsehen ?bertragene Bef?rworter, mehr noch als die alte Alien-Vorstellung, scheinen mehr als Sprecher zu dienen als als Experten, die f?r TV-Auftritte angeworben werden, anstatt den au?ergew?hnlichen Revisionen traditioneller ?berzeugungen, die sie vorschlagen, intellektuelle Disziplin zu bringen. Man k?nnte diesen Mangel an Strenge der Vorstellung von Au?erirdischen im allgemeinen als weit fettig zuschreiben

?

?

…………….certain shared concepts of reality, at least in the white mans world.

Digitally saturated petroglyph at Legend Rock near Thermopolis, Wyo.,  resembling an alien.

Digitally saturated petroglyph at Legend Rock near Thermopolis, Wyo., resembling an alien.

That standard way of thinking was not necessarily found in native cultures throughout history, and so our story begins long ago, in an antiquity recorded as mythology but passed down as belief, yet myth that takes us to the present, and to familiar places in Montana and the West, where legends of Star People endure, along with reports even of personal contact between extraterrestrials and American Indians.

It may be perhaps the norm for native legends to reference the Sky, and ancient interactions with those who dwell in the sky, or that resulted in celestial fixtures, such as the formation of the Pleiades, due to events on earth. That constellation, in fact, pops up with some regularity among ancient native peoples, …………………….

?

https://montanapioneer.com/legends-of-the-star-people/

latom?a del para?so – g?ttliche Kl?nge

16. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Die heuitigen Darstellungen der Archaeologen zu diesem Orte wie seiner Geschichte sind nur in Teilen gekl?rt. Sicherlich sind die Erkenntnisse von Besiedelung, Steinbruch, griewchischen wie r?mischen Einfl?ssen richtig. Was jedoch nicht stimmen kann, sind die Megalithspuren vergangener Zeiten, wo eben die Nachfolger darauf aufbauten.

?

Denn wir haben hier ein paar Besonderheiten, die bereits zu den Zeiten der Grichen Sagengeschichten erfanden lie?en. Da ist einmal die unerh?hrte H?hle der g?ttlichen Kl?ne wie eben auch Megalithreste zu erkennen, wie wir sie aus allen Teilen des Mittelmeerraumes es her kennen und insbesonder ?hnlichkeiten mit Sardinien zulassen.

?

Der Ursprung dieses fantastisch-mythischen Ortes liegt also in ungekl?rter, fernere Vergangenheit. Schauen wir die gr??e und Eigenartigkeit der H?hle an, so erinnert sie an das chinesische Gegensdt?ck, das ebenfalls unerkl?rlich daherkommt. Und andere vergleichbare k?nstliche H?hlenbauwerke mit den eigent?mlichsten Eigenschaften.

?

Dieses g?ttliche Ohr der Vergangenheit ist k?nstlich, daran gibt es keiinen Zweifel. Wer auch immer es gabaut hat, hatte Materialkenntnisse, Statikkenntnisse, Mathematikkenntnisse wie Schwingungskenntnisse von T?nen wie deren Eigenschaften. Wahrscheinlich auch medizinische Kenntnisses, da die Eigenschaften des H?hreffektes hier in der Form eines Ohres sich wiederfindet. Und das eben gezielt hergestellt wie keinem einzigen Zufall ?berlassen.

?

Wir verneigen uns vor diesen fantastischen Bauherren und ihrer ?berragenden F?higikeiten.

?

Syrakus, Zone der “Latomia des Paradieses”.
Man nennt sie ” das Ohr des Dionysos denn es scheint eine sehr direkte Partnerschaft mit einem menschlichen Geh?r zu geben, oder vielleicht gar nicht so menschlich. Diese H?hle ist eine k?nstliche H?hle, die durch eine sehr merkw?rdige Methode gewonnen wird, da es keine direkten oder indirekten Percussion-Spuren auf ihrer gesamten Strecke gibt.
Er ist 23 m hoch und erstreckt sich 65 Meter auf die Klippe. Horizontal ist seine Form ungef?hr Kurve und direkt in seiner Mitte befindet sich eine geheimnisvolle H?hle in Form von Pi. Vertikal ist es eng an ihrer oberen Seite wie eine Tr?ne. Aufgrund seiner Art von Trommelfell hat er eine sensationelle und tadellose Akustik, so dass sogar ein kleiner Klang wie ein Donner erklingen und diejenigen, die wir die Gelegenheit hatten, dieses Ph?nomen zu studieren, sind uns einig, dass wir es mit einem flexiblen Rohr H?rger?t vergleichen k?nnten.

?

Um 735 v. Chr. landeten Auswanderer aus Korinth in einer gro?en Bucht Siziliens auf einer kleinen Insel, die sie Ortygia nannten nach dem antiken Namen der Insel Delos, dem Geburtsort der Zwillinge Artemis und Apollon. Die Stadt, die sie auf dem benachbarten Festland gr?ndeten, nannten sie Syrakus nach einem nahegelegenen Sumpf, den die Urbev?lkerung als Syrakka bezeichnete.

?

Latom?a del Paradiso.

Cueva de los fabricantes de cuerdas.

La latom?a (lat?n ltomae, derivada del griego antiguo latom?ai), palabra compuesta de l?s (piedra) y tom?ai (de t?mnein, tallar), eran cuevas que en la antig?edad cl?sica se utilizaron para encarcelar a los esclavos.

Las m?s c?lebres fueron las latom?as de Siracusa, usadas tanto como canteras como c?rceles. En la ?poca de la expedici?n a

?

Cueva de los fabricantes de cuerdas.

https://www.google.com/search?q=Latomia+del+Para%C3%ADso&client=firefox-b&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwiItZu37NfbAhXsO5oKHfOeB2gQ7AkIcA&biw=1347&bih=611#imgrc=mjOrUOE63zIOaM:

Weitere nicht zu kommentierende Beweisartefakte der dritten Art

15. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Mexiko entwicklet sich zu deutlichsten Fundgrube wie Bibliothek pr?historischer Besucherbelege, die keine Zweifel mehr zulassen und aufgrund der H?ufigkeiten, Arten und Menge, keine Fakes sein k?nnen.

?

?

Die mexikanische H?hle hat seltsame Artefakte mit Illustrationen von mysteri?sen Wesen mit gestreckten K?pfen und ovalen Augen und Gegenst?nden, die angeblich Raumschiffe sind, ausgestellt.

Die Entdecker, die die mexikanische H?hle untersucht haben, sagen, dass diese Artefakte einer der besten Beweise f?r Aliens auf der Erde sind.

Diese H?hle ist Teil von drei H?hlen und liegt zwischen der Stadt Veracruz und der Stadt Puebla.

Die Suchenden fanden unvorhergesehene Befunde wie geschnitzte Steine mit Bildern, die Aliens zeigen. In der anderen H?hle fanden sie goldene Objekte.

Das ?u?ere der Steine zeigte Anzeichen von au?erirdischem Material wie Raumschiffe und Wesen, die wie ein Mensch aussehen, aber wirklich nicht sind. Einer der gefundenen Steine offenbart scheinbar den h?heren Teil eines Raumschiffes und eines Wesens, das nicht zu unserer Welt geh?rt.

Anscheinend stellt das Bild ein Au?erirdisches dar, das neben einem alten Lord einer vorhispanischen Zivilisation steht und einen Maiskolben sammelt.
ZU SCH?N UM WAHR ZU SEIN

Mythen in der Umgebung deuten darauf hin, dass es in der Vergangenheit ein r?tselhaftes Schiff gab, das immer noch archaisch und versteckt in der N?he der H?hlen war.

Tats?chlich waren diese Mythen die Inspiration f?r Forscher, dieses spezielle Gebiet zu erforschen.

Die Entdecker produzierten unerwartete, aber au?ergew?hnliche Entdeckungen f?r die Menschheit. Sie deuten darauf hin, dass das, was sie gefunden haben, der entscheidende Beweis f?r eine au?erirdische Erscheinung in der fernen Vergangenheit vor Tausenden von Jahren sein k?nnte.

Jose Aguayo beschrieb, wie das Nationale Institut f?r Anthropologie und Geschichte, oder kurz INAH, nicht ?ber die Entdeckung spricht, weil es kein klassisches Artefakt darstellt und unsere herrschende Geschichte, von der wir erfahren haben, konfrontiert.

Die Artefakte sind immer noch nicht gesammelt, denn wenn sie es schlie?lich sind, m?sste INAH, eine Regierungsbeh?rde, die Tatsache akzeptieren und verk?nden, dass die Regierung so lange ablehnt, dass Au?erirdische Kontakt zu unseren pr?historischen Zivilisationen hatten

?

Mysterious Artifacts With Puzzling Humanoid Beings And Spaceships Discovered in Mexican Caves

TOPICS:AliensArtifactsMexican Cave

Mysterious Artifacts

Posted By: admin June 15, 2018

Mexican cave has exhibited strange artifacts with illustrations of mysterious beings with stretched heads and oval eyes and objects that are supposedly spaceships.

?

Found in Mexican cave concrete evidence of contact between the Mayans and aliens? (………………………)

?

http://notfromearth.co/mysterious-artifacts-with-puzzling-humanoid-beings-and-spaceships-discovered-in-mexican-caves/

?

https://www.youtube.com/watch?time_continue=34&v=zSSztZzrAdM

Brunnen und Grab des Riesen – Nuragic Heiligtum von Santa Cristina

14. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Dieser Ort wurde erst im Mittelalter zum Heiligtum herausgeputzt und hat mit der Anlage selbst nichts zu tun. ‘Wir erkennen hier zwei ‘Bauhandschriften. Die losen Steingebilden sind sicherlich aus dem Mittelalter und der Kirchgr?ndungen etc. die untere Anlage, das Treppengebilde wie das dazuigeh?re Dachgebilde und der Brunnen selbst, tr?gt jedoch die Bauhandschrift der Pyramidenbauer. Und da die Uraltanlagen auf Sartdinien nicht mit dem Mittelalter zu tun haben wie die Altanlagen weit vor der Zeit entstanden, so ist diese Altbauweise mit seinen Vergleichsbauhandschriften zu ?gypten und anderen pr?historischen St?tten, eher bei 36.000 800.000 Jahren anzusiedeln. Wom?glich noch ?lter!

?

So war es wohl auch in alten Tagen kaum ein heiliger Sakralbau und -Ort, sondern eher ein zug?nglicher Wasserspeicher oder etwas ?hnliches. In jedem Fallke etwas mit technischer Bestimmung, von dem wir heute nichts mehr wissen. Hierbei ist der Legendenbegriff Brunnen und Grab der Riesen der Legendenbewahrung doch sehr verr?terisch!

?

?

hat einen Link geteilt.

?

The Nuragieskoe Sanctuary of Santa Cristina is a archaeological complex which is located in the territory of the municipality of paulilatina, in the province of oristana, in Sardinia, in the west central and southern part of the basalt plateau abbasanta. The Sanctuary received its name from the nearby Christian church of Santa Cristina, 1200 It is a sacred source, or a well manufactured around 1000-1110 See you. Uh., around which an underground structure is built. Down to th…

youtube.com

– –

– ,

?

das ist im territorium der gemeinde von paulilatina, in der provinz von oristana, in Sardinien, im westlichen zentralen und s?dlichen teil der basalt plateau abbasanta. Das Heiligtum erhielt seinen Namen von der nahe gelegenen christlichen Kirche Santa Cristina, 1200. Es ist eine heilige Quelle oder ein Brunnen, der um 1000-1110 hergestellt wurde. Wir sehen uns. Uh., Um die herum eine unterirdische Struktur gebaut wird. Bis zur Quelle machen sie Schritte. Offensichtlich haben die Priester in dieser Lobby religi?se Riten und Opfergaben geschickt. Der Kult des Wassers war einer der wichtigsten alten religi?sen Kulte. In der Kuppel ist ein Loch. Anscheinend war die Quelle von Santa Cristina in pr?historischer Zeit ein Ort der Versammlung und Wallfahrt: sie ist von einem hohen Steinzaun und vielen Einrichtungen umgeben, die wahrscheinlich als ausschlie?liche pribeiami f?r Pilger dienten. Und bis heute gilt Santa Cristina als ein heiliger Ort, an dem Tausende von Gl?ubigen w?hrend christlicher Feiertage str?men. In der unmittelbaren N?he des heiligen Brunnens, gibt es Reste von verschiedenen Geb?uden, die nuragieskoj der Zivilisation verbunden sind. Besonders gro? ist die runde H?tte mit einem Durchmesser von etwa 10 Metern, die heute eine H?he von etwa 1,70 M hat, mit Paul aus Kieselsteinen. In der N?he dieser H?tte gibt es einen Zaun, der wahrscheinlich f?r den Tiergehalt verwendet wurde. Es gibt Reste von anderen zehn runden oder etyrehugol’nyh H?tten in Reihen.

?

(…………..)

?

https://www.youtube.com/watch?v=G1B3wzsSh9M&feature=youtu.be

fantastische, mystische Hinterlassenschaften unbekannter Baumeister…..

14. 06. 2018
http://weltraum.plexum.eu

?

via: Elyssey Pina https://www.facebook.com/groups/1422711194635065/permalink/1943679395871573/Verwalten

?

Bild k?nnte enthalten: im Freien und Natur

?

Bild k?nnte enthalten: im Freien und Natur

?

Bild k?nnte enthalten: im Freien und Natur

?

Bild k?nnte enthalten: Berg, im Freien und Natur

Bild k?nnte enthalten: im Freien

+4

Akira Isabela?an?Mistico e inexplicable universal (…………………)

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=489168344808075&set=pcb.1943679395871573&type=3&theater

Porno-Gott, Schimmelreiter pr?historisch oder eine rituale Fl?te……

07. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Auch wenn wir dieses Grundmotiv in diversen Ausf?hrungen zwischenzeitlich kennen, so sei an dieser Figur festgemacht, es kann alles M?gliche sein. Nur derartige Motive mit fremden Wesenheiten aus dem Weltenmeer zusammen zu bringen, ist nach Lehrmeinung der Schularchaeologie doch sehr abwegig.

?

Also kann es nur, wieder einmal als M?rchen der offiziellen Archaeologie dargestellt, sich nur um rituelle oder mystische Motivgebungen handeln. Da andere Deutungen ja ausgeschlossen sind.

?

?

Alberto Orr?

Antica figura rettiliana a cavallo di un veicolo sconosciuto

Alte Figur rettiliana am Pferd eines unbekannten Fahrzeugs

?

?

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=830158130518710&set=gm.1731473660262483&type=3&theater&ifg=1