R?tselhaftes

Gabun Atomabf?lle Atomanlage und zwei Milliardenzeitfenster…..

07. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Die Wissenschaft ist ratlos, sprengt doch dieser Gabunfund mit seinen Atomwerten jegliche Vorstellung irdischer Entwicklung. Aber, diese Fakten sind nun einmal wissenschaftlich nicht zu leugnen. Was auch nicht zu leugnen ist, es handelt sich nicht um einen nat?rlichen Vorgang, da er nach dem Stand der Atomwissenschaften, in dieser Form nicht m?glich ist. Das w?rde jegliche pyhsikalische Grundlage aushebeln.

?

Es ergibt sich daraus nur eine Erkenntnis, die irgendwie zu den Mythen der Menschheiten passen, da? wir wahrscheinlich die f?nfte Menschheit auf Erden sind. Was absolut keinen Widerspruch zur Lebensf?higkeit des Planeten ergeben mu?. Denn man wei? heute auch, die Erde hatte nicht nur eine Totalkatastrophe hinter sich und das Leben mu?te sich nicht nur einmal neu ausrichten.

?

Was aber eben auch dadurch als gesichert angesehen werden darf, die Erkenntnisse der weltraumarchaeologie wie das dort anders gezeichnete Entwicklungsbild der Erde und seiner Zivilisationen, bekommt hier indirekte Best?tigung.

?

Zwei Milliarden alter Atomreaktor in Afrika pr?historische Atomkriege?

via Niki Vogt

von Niki Vogt) Eine Uranmine im afrikanischen Gabun, die seit vielen Jahren ausgebeutet wird, um nuklear betriebene FAbriken zu versorgen, entpuppte sich vor etwa 30 Jahren als ein mysteri?ses Weltwunder. Bei einer Uranlieferung fielen einem Wissenschaftler in einer nuklearen franz?sischen Gasdiffusionsanlageeinige Proben auf, deren spezielle Anteile an spaltbarem Material den Schlu? zulie?en, da? es sich um bereits benutztes Uran handeln mu?.

Das Uranerz aus der afrikanischen Mine, aus der die Frankreich das Uran f?r sein Nuklearprogramm bezieht, wies einen Gewichtsanteil an spaltbarem Uran (U 235) auf, der bereits unter den 0,72% von nat?rlich vorkommendem Uran liegt. ES handelt sich also dabei um abgereichertes Uran, wie es aus einem Kernkraftwerk kommt, wenn die Uranst?be ausgebrannt sind.Man begann also nun, die Uranmne einer genaueren Untersuchung zu unterziehen. Die Ergebnisse waren nur sehr schwer zu erkl?ren, sind aber eindeutig. Da nat?rliches Uranerz unter normalen, nat?rlichen Umst?nden nicht die kritische Masse (f?r eine von selbst einsetzende Kernreaktion) erreichen kann (das passiert nur unter ganz besonderen Umst?nden, wenn Graphit mit im Spiel ist oder schweres Wasser Deuterium ? als Katalysator), mu? es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um eine bewu?t in Gang gesetzte Kernspalung gehandelt haben.Frankreichs Regierung ver?ffentlichte die Ergebnisse und die Schlu?folgerung. Das f?hrte nat?rlich zu gro?em Erstaunen und Spekulationen. Erneut besch?ftigten sich Nuklear-Wissenschaftler eingehend mit der Uranmine. Die Forschungsergebnisse wurden dann auf der Konferenz der International Atomic Energy Agency ver?ffentlicht. Ergebnis: Das Uranerz ist tats?chlich benutzt worden. Wochenlang waren die Wissenschaftler der franz?sischen Atomenergiekommission (CEA) vollkommen perplex.Was war in Gabun, in Oklo geschehen?

?

https://quer-denken.tv/1464-zwei-milliarden-alter-atomreaktor-in-afrika/

?

Schiffsverluste ein nie stattgefundener Krieg und UFO-Anweisungen an die US-Marine .

Operation Hochsprung: “Der ungez?hlte UFO-Krieg in der Antarktis”

07. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Je l?nger dieser Vorfall her ist und je mehr er verschwiegen, verdreht wie als Verschw?rungstheorie dargestellt wird, je wahrscheinlich wird die Wahrscheinlichkeit, das es wahrscheinlich doch so war.

?

Admiral Richard E. Byrd war mit einem Sonderauftrag und einer kompletten Flotte in die Antartiks unter Kriegsbedingungen auf dem Weg, um das wahrscheinlich Milit?rnest der Deutschen Wehrmacht mit Namen Neu Schwanstein auszuheben.

?

Aber offensichtlich gab es da nichts auszuheben. Sie sind aber auf Wesenheiten gesto?en, die in der Antarktis eine Basis unterhalten, die aber weder angegriffen noch gest?rt werden wollen. Da Admiral Byrd von dieser Situation ?berrascht wurde und diese Basen f?r Wehrmachtsbasen der Deutschen hielt, lie? er sich in eine Kriegssituation ein, der er bitter bezahlen mu?te. Weiterhin erhielt er den Befehl von diesen Fremden die sich als solche auch zu erkennen gabe, nicht wieder zu kehren und niemals mehr bewaffnet. Ein Befehl, den wir von den Appollobesatzungen vom Mond her kennen.

?

Hieran haben sich die USA aufgrund der Erkenntnis der extremen ?berlegenheit dieser Fremden, gehalten.

?

Ist das nun Alles Fiktion oder ist da ein wahrer Hintergrund. Aufgrund der heutigen Techniken, mit diesen Dingen so kurios umzugehen seitens der US-Regierungen, darf man heute annehmen, diese Geschichten sind im Kern doch wahr.

?

?

………………….. und die “Hollow-Earth-Theorie” – ADMIRAL RICHARD E. BYRD

Diese m?ssen Videos anschauen. Erstaunliche Geschichte, die alle Forschung sagt, ist 100% wahr.
Alles im ?ffentlichen und ?ffentlichen Bereich dokumentiert.

1946/1947 startete die US-Regierung Operation: Hochsprung.
Eine Kriegsflotte, komplett mit Flugzeugtr?gern, Zerst?rern und Angriffs-U-Booten, umzingelte und ?berfiel die Antarktis.
Nachdem sie eine m?chtige Rasse von unterirdischen Wesen ausfindig gemacht hatten, wurden sie von UFOs angegriffen, Schiffe versanken und besch?digt, viele get?tet und aufgefordert, nie wieder bewaffnet zur?ckzukehren.

Und wir haben es nie getan. Kurze Zeit sp?ter, auf Dr?ngen der USA, wurde die Antarktis in eine Friedenszone verwandelt. Keine schwer bewaffnete milit?rische Pr?senz, ?berhaupt.

?

You are here: Home / Featured / Operation High Jump: The Untold UFO War in Antarctica and the Hollow Earth Theory ADMIRAL RICHARD E. BYRD

Operation High Jump: The Untold UFO War in Antarctica and the Hollow Earth Theory ADMIRAL RICHARD E. BYRD

These are must watch Videos. Amazing story that all research says is 100% true.
All documented in the Government and Public Domain.

?

You are here: Home / Featured / Operation High Jump: The Untold UFO War in Antarctica and the Hollow Earth Theory ADMIRAL RICHARD E. BYRD …………………….

ADMIRAL RICHARD E. BYRD
AND THE HOLLOW EARTH THEORY

Last Updated : January 3, 2009 ……………………..

Admiral
Richard
Evelyn
Bryd

(1888-1957) …………………….

(……………………….)

?

http://truedemocracyparty.net/2012/01/operation-high-jump-the-untold-ufo-war-in-antarctica-and-the-hollow-earth-theory-admiral-richard-e-byrd/

?

?

?

?

Verglasungen und Hitzeschatten …

05. 07. 2018

?

Wir bewundern heute die gro?en Zivilisationsbrocken in den Anden, Peru, Bolivien etc. Meist ordnet man sie den Inka zu, was nat?rlich Unsinn ist.

?

Sehen wir das ganze geologisch, in Teilen im unteren Artikel beschrieben, so k?nnen wir feststellen, auch aufgrund vieler in die Gegend geworfenen wie gebrochenen Megalithen, Treppen und sonst etwas f?r Gebilde, sind es ?berbleibsel einer in einer Katastrophe untergegangnen Kultur. Das diese Rest anderes als meist woanders auf der Welt so gut erhalten sind, d?rfte an der geografischen Hochlage liegen, die f?rmlich keine Verwitterungen kennt.

?

Was ist nun aber mit den Verglasungen vieler Artefakte wie in einigen Teilen Schattenw?rfe zu erkennen sind, wie wir es von Hiroschima her kennen. Sie deuten auf einen Katastrophenzustand hin, der mit riesiger Hitzeeinwirkung erfolgte, wo wie wir es eben von Atombombenexplosionen her kennen. Denn die Verglasungen, im ?brigen auch technisch in einigen H?hlen so behandelt, um Verglasungen zu erreichen, sind niemals nat?rlichen Urpsrungs. Da diese Megalithreste jedoch sehr, sehr alt sind und man das Zeitfenster nur vermuten kann, so deuten die fehlenden ?berlieferungen wie auch andere ?berlieferungen in anderen Teilen der Welt darauf hin, sie stehen im Zusammenhang mit dem Weltraumkreig, der vor mehreren hundertausend Jahren oder noch l?ngeren Datums, die Erde heimsuchte und den Mars verschlang.

?

Was es auch immer ist, hier haben technisch ausgel?ste Urkr?fte gewirkt, die wohl nicht aus Zuf?lligkeiten entstanden sind.

Verglaste und geformte Felsen


Steine, die perfekt passen, Vitrifizierung und geformte Steine:
Viele Steine und Steine in Cuzco und Umgebung haben ein seltsames Aussehen. Als w?ren sie einmal weich und formbar, um ihnen Form geben zu k?nnen. Sie haben ein Finish, das ihnen einen Spiegeleffekt gibt, mit einer starken Reflexion, wie Metall oder Glas. Es ist in allen ?berresten omnipr?sent, aber nur innerhalb von 2 der 3 Konstruktionsarten. Der letzte Stil, der zu den Inkas geh?rt, hat keine Vitrifikation, sondern nur mit Hammer und Mei?el behandelte Steine, die zu W?nden f?hren, in die die Bl?cke nicht perfekt passen.

Der erste ist der Stil, in dem der Stein “in situ” behandelt wurde. Das Aussehen ist, dass der Stein wie ein K?se oder Butter geschnitten wurde. Viele Male wurden gro?e St?cke von Steinen behandelt, mit einem perfekten Finish und mit abgerundeten Innenecken. Wir k?nnen diesen Stil auch an vielen Orten ohne die anderen beiden Stile finden.
Der zweite Stil ist der von Steinen oder Bl?cken, die perfekt passen. W?nde, an denen keine Nadel zwischen die Bl?cke gelangt. Sie k?nnen die Bl?cke in verschiedenen Formen und Gr??en finden, aber die allgemeine Eigenschaft ist, dass sie perfekt passen. Diese Steine haben auch einen Teil, der immer vitrifiziert ist, es ist der Teil der Kanten.
Ein weiteres Merkmal dieser W?nde ist, dass die Steine oben ihre Fu?abdr?cke auf dem Boden hinterlassen haben, als ob das Gewicht der Steine ?ber den unteren Steinen zu einer Zeit zerquetscht worden w?re, als der Stein noch formbar war.

Orthodoxe Wissenschaft hat keine ?berzeugende Erkl?rung …

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2076225076029679&set=pcb.2076225512696302&type=3&theater

?

?

Die unbekannte Welt von Favignana

03. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Dieses Video ist ein hervorragendes Zeugnis von Bautzeugnissen einer untergegangenen Zeit. Es ist hier besonders deutlich zu erkennen, diese Arbeiten haben nichts mit den Etruskern oder R?mern zu tun. Sie stammen aus Zeiten weit vorher. Und die Abr?cher der Insel, an deren K?ste diese H?hlen liegen, spricht eine deutliche Sprache.

?

Das interessante an der H?hle sind nur die St?tzen, die Art der H?hlenf?hrung, deren Wandarbeiten wie deren Decken. Denn er Rest ist durch die Jahrtausende des ?ffentlichen Zutrittes verunstaltet. Aber Decke und Art erinnern doch stark an chinesische H?hlenarbeiten mit ihren Strukturen und besonderen Tongebungen.

?

Diese Zusammenh?nge wie Bauhandschriften k?nnen kaum zuf?lliger Natur sein.

?

Siehe auch die Nachbarinsel, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vergleicvhbar Spuren aufweist und dies Inseln sicherlich nicht immer zerrissenw warn. Einzig die Steinzeitbilder k?nnen nicht aus dem 6 Jahrhunder vor Christus sein, da zu der Zeit die Kulturen schon von Rom etc. gepr?gt waren und nicht steinzeitlich.

?

Grotten auf der Nachbarinsel Levanzo:

Levanzo
Besonders interessant ist ein Besuch der Nachbarinsel Levanzo,
die kleinste der drei ?gadischen Inseln. Dort befinden sich in der Grotta del Genovese fr?he Spuren menschlicher Besiedlung, H?hlenmalerein aus der jungsteinzeitlichen Kultur des 6. Jh.v.Chr. Es handelt sich haupts?chlich
um Gem?lde von T?nzen, magischen Ritualen und der Jagd,
bzw. dem Fang des Thunfischs.

?

https://www.youtube.com/watch?v=O3CKhTAvSho&feature=youtu.be

?

Altai-Gebirge – Unbekanntes Felszeichnungen von Leben und Erleben der Urzeit…..

02. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

??

?

?

?

In diesem wundervollen Bilddokument erleben wir Hinterlassenschaften der Welt von Vorgestern, ihrem Leben wie Erleben der Zeit mit erstaunlichen Motiven von der Jagd, seinen Tieren und G?ttererscheinungen der unerkl?rlichen Arten…..

?

Ein Bilddokument f?r eine heutige Aufkl?rung…..

?

https://www.google.com/search?q=Kalbak+Tash+petroglyph+from+the+Altai&client=firefox-b&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=94vYY6L5HHSQZM%253A%252CLBwu5d7ReaykhM%252C_&usg=__qau24OJGnkPEcb6212RmPuSteqc%3D&sa=X&ved=0ahUKEwib1biP_YDcAhUJLVAKHd0dCngQ9QEILDAA#imgrc=PDIKULPEJIKgJM:

?

?

Jj Ainsworth hat einen Beitrag geteilt.

A few interesting and fun similarities between the ancient Kalbak Tash petroglyph from the Altai area of Russia on the right, and the NASA space shuttle on the left.
You can join me and others on a tour to Siberia Russia in 2019, full details with link : http://www.andrewcollins.com/page/events/Siberian.htm

https://www.facebook.com/JjAinsworthAncientSymbolResearch/
https://www.youtube.com/channel/UC4J5Ru453AsfzqZCSN5FNhA

Mehr anzeigen

?
Bild k?nnte enthalten: Text
Jj Ainsworth ist mit Troy Royal unterwegs.

?

A few interesting and fun similarities be …………………..

Welt wie eines anderen Planeten….?

01. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wer diesen Artikel liest, wird wie an die UFO-Geschichten glauben k?nnen oder auch nicht. Dieses Bericht ist derart fremdwirkend, man k?nnte an eine Horror- oder Science-Fiction-Geschichte denken. Wenn sie nicht von Wissensschaftlern in die Welt gebracht worden w?re…..

?

Es sie denn, hier spukt ein Geschichtenerz?hler, der sich wichtig machen m?chte…..

?

Pr?fen Sie selbst!

?

Russia Reveals That Antarctica Is Not What We Thought It Is!

TOPICS:AntarcticaOrganism 46b

Antarctica

Posted By: admin May 24, 2018

This big reveal was apparently top secret because Russia and USA both were aware of what Antarctica really is and they never told the truth until now.

Well as they reveal now, another continent is located under the ice od Antarctica. Some people even believe that there lies the fallen angelic civilization which has the worlds greatest leaders interested. Now, there is a ban on Antarctica and is no wonder why they have kept this important discovery a top secret.

When the Russian scientists were in Antarctica, they battled this creature called Organism 46b.

This creature is actually very dangerous because first it paralyzes its prey with venom and it tears the prey into pieces.

?

http://notfromearth.co/russia-reveals-that-antarctica-is-not-what-we-thought-it-is/

Alarm in Hawaii, ein neuer Vulkan w?chst schnell. Geologen verstehen nicht, was passiert.

30. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wenn Geologen nicht versehen, was in Hawaii gerade passiert, so ist das sehr traurig. Dabei ist es gar nicht schwierig zu verstehen, was da gerade passiert. Wenn wir uns an alte Untersuchungen erinnern, wo wissen wir, die Inselkette Hawai ist in langen Zeiten entstanden, wobei durch die tektonische Drift nicht die Vulkane wanderten, sondern die Platten, die auf dem Magma schwimmen, das nach oben dr?ngte und so durch ihren Auswurf, die Inseln bildete.

?

Nun ist es so, das wie in anderen Berichten schon beschrieben, eine weltweite neue Aktivit?t von Vulkanen und mehr zu beobachten ist, deren H?hepunkt noch gar nicht erreicht ist. Und hierbei sind die Erdplatten ein wesentliches Moment, da diese durch kosmische Einfl?sse der letzten f?nf Jahre, wieder in Bewegung geraten sind in einer bisher lange nicht erkannten Geschwindigkeit.

?

Wir stehen also nicht nur in Hawai vor gro?en Ereignissen, gar Ver?nderungen, sondern weiltweit.

?

via: Henry Gondorff

Hier gibt es neue beunruhigende Fakten ?ber die aktuelle Situation auf der Big Island von Hawaii. Anscheinend bildet sich dort ein neuer Vulkan und die Dinge verschlimmern sich schnell.

Alarm in Hawaii, ein neuer Vulkan w?chst schnell. Geologen verstehen nicht, was passiert.

?

Sternenkinder ……………?

30. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Die Schwestern der Sterne…. Die Monalisa des Mondes, und die K?nigin sumera kann abi
Sind Sie von der gleichen Spezies? Diese Fragen treiben viele Forscher um. Wenn dem so ist, stimmen aber einige Zeitfenster nicht es sei denn…… ja, es sei denn, Die Sternenkinder finden wir unter den SHU MER und was wir hier von der Fr?hantike sehen, sind Ihre Nachfahren…..

Denn der Raumkrieg fand nach heutigen Erkenntnisse irgendwo in der Zeit von 150.000 Jahre bis zu 1.8 Millionen von Jahren in der Vergangenheit statt. Denn, es gibt Paralellen, denen man nachgehen mu?.

?

Gastbeitrag via:; Francesca Giuliana Cialini

?

LE SORELLE DELLE STELLE….
LA MONALISA DELLA LUNA, E LA REGINA SUMERA PU ABI
SONO DELLA STESSE SPECIE?

Pu Abi e’ il nome accadico ( Shubad in Sumero) di una regina sacerdotessa della Mesopotamia, vissuta tra il 2660 e il 2500 a.c…In alcuni sigilli reali viene chiamata anche NIN, per cui possiamo supporre che Pu Abi fosse il nome del suo ruolo da sacerdotessa, professante la parola di un solo dio ..La sua tomba che si trova nell’antica citta’ di Ur aveva attirato l’attenzi…

(……….)

Die Schwestern der Sterne….
Die Monalisa des Mondes, und die K?nigin sumera kann abi
Sind Sie von der gleichen Spezies?

Kann ist der Name Adygeisch (Shubad in sumerisch) einer K?nigin aus Mesopotamien, die zwischen 2660 und 2500 a gelebt hat. C… in einigen echten Siegeln wird auch Nin genannt, so dass wir annehmen k?nnen, dass die Abi den Namen ihrer Rolle als Priesterin, das Wort eines einzigen Gottes.. sein Grab, das sich in der alten Stadt von Ur hatte die Aufmerksamkeit auch auf sitchin gelenkt, der die erheblichen physischen Unterschiede zwischen der Semidea und den anderen mesopotamici fest… Gesicht Gesicht, Statur Gr??e und andere, f?r die es ein Beispiel f?r eine Hybride zwischen den Annunaki und einer Frau darstellt. Es ist ein R?tsel, aber wir gehen zur Apollo 20 Mission, die Sie in Zusammenarbeit mit den Sowjets h?tte nachholen sollen. K?rper eines Au?erirdischen aus einem Mutterschiff.. Was seit Jahren als die Monalisa des Mondes bezeichnet wird…. es kursieren …………………………..

?

Das Material zeigt uns so klare und eindeutige Hinweise….
Cialini Francesca Juliane
(Bild-Verarbeitung a. De Linde)

?

Bild k?nnte enthalten: 2 Personen, Text

Bild k?nnte enthalten: im Freien

?

Bild k?nnte enthalten: Text

(………………………..)

Video-Beleg ochtechnischer Steinbearbeitungen der Pr?historie ..

23. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Die archaeologischen Angaben der ?gyptologie stimmen irgendwie mit den Tatsachen der Funde nicht ?berein. Einmal sind die Altersangaben unglaubw?rdig wie die Angaben zu der Bauarbeit, die zhu diesen Monumenten f?hrten.

?

Die Zeugnisse, im Videio zu betrachten, sprechen schlicht und ergreifend eine v?llig andere Sprache. Jeder Steinmetz kann das beantworten. Und diese Zeugnisse stehen im Vergleich zu weltweit vergleichbaren Funden, z.B. S?damerika, die auf Zeitfenster von ein paar hunderttausende von Jahren, zur?ckreichen.

Giza’s Basalt Floor ~ Proof Of High-Technology?

Michael Martinussen hat einen Link geteilt.

?

Technology cut marks Giza 🙂

(………………………)

?

https://www.youtube.com/watch?v=u9xvvm2N-LY

?

50.000 Jahre alte sibirische Knochen k?nnen der “?lteste Homo sapiens” au?erhalb Afrikas

23. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Prof. Otto Karow Studien werden durch diese Funde im Nachhinein belegt. Denn er hat aufgrund von Felsritzzeichnungen wie anderen Symboliken der Welt, hier Zusammeh?nge aufgezeigt, die auf eine Besiedelung des zentralkontinentalren Blockes Eurasiens, lange vor ?frike auf menschliche Siedlungen Hinweis gibt. Wie denn auch die Besiedelungsgeschichte aufgrund dieser Forschungen eine andere ist, als heute noch dargestellt. Diese ?berholten ?nsichten menschlicher Verbreitungsareten fangen sich gerade in unseren Tagen an, sich zu relativieren.

?

Hier wird jedoch eindeutig gezeigt, mennschliche Wesenheiten gab es schon vor vielen zigtaudsenden von Jahren und das ausgerechnet in Zeiten, wo eigentlich die Gegend von der W?rmeiszeit beherrscht wurde. So ergibt sich zwangsl?ufig die Frage, ob diese Funden nicht vielleicht um 70.000 Jahre ?lter sind. Denn wir finden in Sibirfien bis hin in den Kaukausus hinein Bauartefakte von zyklopischen Ausma?en, die dort nach bisheriger Siedlungsvorstellung dieser Gegenden, gar nicht da sein d?rften. Ein Hinweis, das etwas mit unseren bisherigen Forschungen nicht stimmen kann.

?

M;an sollte auch an dieser Stelle mehr auf Mythen, Legenden wie pr?historische ?berlieferungen h?ren, die Allerorten in der einen oder anderen Weise von Zivilisationen bis weit vor unserer heutigen Menschheiten sprechen und reichern.

?

Haben wir hier jetzt den ersten belegten Hinweis?

?

?

50.000 Jahre alte sibirische Knochen k?nnen der “?lteste Homo sapiens” au?erhalb Afrikas

und des Nahen Ostens …………………..


Vom Reporter der Sibirischen Zeit

50,000 year old Siberian bones may be the oldest Homo sapiens’ outside Africa and Middle East

By The Siberian Times reporter

?

Finds of ‘lion-hunting ancient man’ excavated from site of new road new Lake Baikal now undergoing tests at Germanys Max Planck Institute.

The older set of bones found on Tuyana site dated to?50,000 years ago.?Picture:?Vesti.Irkutsk

If the discovery in Buryatia is verified as being Homo sapiens, it will alter scientific thinking about the arrival of man in Siberia. ……………………

Funde von “L?wenj?ger-Urmenschen”, ausgegraben von der Baustelle des neuen Baikalsees, werden nun am deutschen Max-Planck-Institut getestet.

Der ?ltere Knochenbestand, der auf Tuyana gefunden wurde, wurde vor 50.000 Jahren datiert. Bild: Vesti.Irkutsk

Wenn die Entdeckung in Burjatien als Homo sapiens verifiziert wird, wird dies das wissenschaftliche Denken ?ber die Ankunft des Menschen in Sibirien ver?ndern.

Die Entdeckung wurde 2016 im Tunkinskaya-Tal von Irkutsk Wissenschaftlern gemacht.

?ltere Knochen stammen aus der Zeit vor 50.000 Jahren, j?ngere vor etwa 30.000 Jahren und wurden zusammen mit Werkzeugen und Tierknochen gefunden, was darauf hindeutet, dass diese Menschen als erfahrene J?ger von H?hlenl?wen, Bisons, Pferden und Rehen bekannt waren.

Untersuchte Knochen

Zwei Knochenfragmente, die im Bereich 2 von Tuyana gefunden wurden. Bild: Evgeniy Rogovskoi

Dr. Evgeniy Rogovskoi, Senior Researcher Institut f?r Arch?ologie und Ethnographie, Sibirische Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften, sagte: “Die Knochen wurden 2016 bei arch?ologischen Rettungsarbeiten in der N?he des burjatischen Dorfes Tunka gefunden.

Die Arbeit am Bau einer neuen Stra?e sollte beginnen, also eilten die Arch?ologen hierher, um zu sehen, ob sie Material von der Baustelle mitnehmen konnten.

?Die Knochen wurden innerhalb eines halben Meters von der Oberfl?che gefunden.

Menschliche Knochen

Knochensatz auf der Area 1 und auf 30.000 Jahre alt. Bild: Evgeniy Rogovskoi

“Wir haben sie erst jetzt, zwei Jahre nach dem Fund, der wissenschaftlichen Gemeinschaft vorgestellt, weil wir auf Testergebnisse gewartet haben.

“Es gab zwei Knochen, einer war 27.000 bis 30.000 Jahre alt, der andere 50.000 Jahre alt.”

Die j?ngeren Knochen sind “moderne” Menschen.

?

http://www.siberiantimes.com/science/casestudy/news/50000-year-old-bones-found-in-siberia-may-be-the-oldest-homo-sapiens-outside-africa-and-middle-east/