Rezensionen

Der Weg zur inneren wie ?u?eren Freiheit

26. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wir leben wieder einmal im engeren Sinne in Vorkriegszeiten. Die Medien bringen kaum noch etwas? Anderes. Politik und Genderverirrungen tun das Ihrige zur allgemeinen Verunsicherung. Es wird der ?u?ere oder zumindest der innere Krieg angesprochen. In jedem Falle rechnet man mit einem B?rgerkrieg und die Politik tut Alles, diesen Eindruck zu verst?rken. Gesetze, Sitten und Anstand sind v?llig aufgel?st. Die Gesellschaft geht aus dem Ruder und die Beh?rden ?ben die Diktatur.

???

?Bild: RKK???????????????????????????????????????????????????? Bild: Freiheit-isolated-vielfalt-baum-h?nden-darstellung.jpg

?Freiheits-Friedenstaube???????????????????????????????? Die Freiheit w?chst aus Deinem Geist und erhebt sich zum Baume…

?

Was ist also zu tun, sich aus diesem vermeintlichen nicht l?sbaren Kreislauf dennoch zu l?sen und zur Freiheit zur?ck zu kehren. Lesen wir diese Einsch?tzung der Quantenheilerin, -Ausbilderin wie Korridoristen Dr. Manueal Peters dazui:

?

….Die Geschichten der geistigen Umnachtung sind zahlreich. Die Korridorfrage betrifft den Geist. Wie kann sich das Licht aus der geistigen Umnachtung befreien ausser durch einen Korridor zum Licht?

Diesen Lichtkorridor lehrt Jesus. Ich bin bei Euch alle Tage. Illusionen k?nnen die allgenw?rtige Wahrheit verzerren und ?berdecken (weil das die Macht des Geistes hergibt = Freiheit ist dadurch definiert, dass sie Freiheit sucht und gibt) jedoch NIEMALS l?schen. Die Wahrheit l?scht Illusionen r?ckstandslos, wenn Du das willst. Ausschwitz ist ein Symbol f?r Terror/Wahnsinn.

Die Orte selbst sind vollkommen unschuldig. Der industrielle Komplex ist ein Walfisch in der Turnhalle. Die Turnhalle ist ein ?bungsterrain f?r das, was der Geist Kraft seines Glaubens vermag. Glaube ich an Hilflosigkeit und Gefangenschaft? H?tte der Geist, der Glaubensfreiheit gab nicht auch daf?r gesorgt, dass es einen Korridor nach Hause (zum Ursprung) gibt?

Das Spiel dass hier gespielt wird heisst: EXIT

Liebe Gr??e

Manuela, die ein Korridor IST.

Diese wahren Worte von Dr. Manuela Peters sind allgegenw?rtig und ewig g?ltig. Die Suche nach Freiheit wie Befreiung liegt also immer auch an wie in einem selbst. Lasse ich es zu, mir meine Freiheit vorschreiben zu lassen, oder lebe ich meine Freiheit und mache die Vorschreiber ohnm?chtig. Denn nur wenn ich mich immer mehr ihrem System beuge wie ihnen nacheifere, verliere ich Freiheit.

?

Wie der alte Spruch der Friedensbewegung es anders ausdr?ckte, stell Dir vor, es ist Krieg, und Keiner geht hin

Hier ?bertragen, “lebe Deine von der Sch?pfungswahrheit vorgegebene Freiheit und besiege so die Unfreiheit als die

echte Wahrheit.”

?

?bertragen auf die Gesellschaft wie der Lenker bedeutet das,

stell Dir vor, die vorgeschriebenen Freiheitsregeln einer Machteliten verhallen im Nebel, weil keiner hingeht.” Sprich, sie verhallen ungeh?rt. Denn die Sch?pfung ist Freiheit und Niemand au?er Dir selbst wie die Sch?pfung haben Macht ?ber Dich. Und Niemand Anderer darf Macht ?ber Dich haben.

?

Die Grundlagen unserer Demokratie ist der Humanismus wie die UN-Menschenrechte, die ?ber jedem Gesetz stehen und sich aus den Worten Jesus ergeben. Und nur die Einhaltung der Regierungen dieser demokratischen Freiheitsregeln, regeln die gesellschaftliche Freiheit. Wer also regiert, hat diese Regeln zu sch?tzen, wie die Freiihet – und nur im Dienen dieser gro?en Aufgabe liegt die Berufung der Regenten

?

Werden diese elementaren Grunds?tze mi?achtet, so mi?achte deren Grunds?tze und hole Dir Deine Freiheit durch leben der Freiheit zur?ck! Es gibt keine Macht und kein Gesetz, es Dir zu verweigern.

?

Lesevergn?gen zu allen Jahreszeiten!

10. 05. 2018

http://weltraum.plexum.eu/

?

?

Zumindest sollte jede Zeit zum Lesen einladen, denn Internett und H?ndy-Techniken k?nnen Bildung wie ein Buch nicht ersetzen.

Wir von Weltraumarchaeologie empfehlen deshalb die bei uns benannten B?cher insbesondere der Serie unseres Wissenschaftsautors R. Kaltenb?ck-Karow. Dieser hat eine B?cherserie geschaffen, die sich anders als vermutet, eben nicht an die Pr?historiker wie EvD etc. anh?ngen. Es ist schlicht ein Irrtum anzunehmen, hilfe…. schon wieder einer der EvD kopieren will.

Diese B?cherserie hat 1. einen v?llig anderen Hintergrund wie auch Vorlauf. Denn die Studien zu dieser Serie wurden bereits von Prof. Otto Karow erarbeitet, da wu?te EvD noch gar nicht, das er einmal ein wichtiger Autor auf diesem Gebiet werden w?rde. Und folgerichtig sind die Werke von Prof. Otto Karow auch keine Pr?astronautikwerke, sondern eine wissenschaftliche Arbeit ?ber die globalisierten Formen von Mustern, Symbolen, Zeichnungen wie den Entwicklungen auch zu archaeologischen Formgebungen. Und es sind Belege weltweiter Vernetzung von Entwicklungen der heutigen Menschen, die im Kern alle einem Muster folgen. N?mlich dem kosmischen Symbolismus und deren Gebundenheit des menschichen Denkens an den Kosmos

Das ist eine v?llig anderer Grundlage wie herangehensweise an ?hnliche Themen, wie sie sp?ter EvD und Andere aufgegriffen haben. Denn dieses Urwerk besch?ftigt sich also auch mit der geistigen Menschwerdung, deren Entwicklung globalisierter Art und Formen, dem pl?tzlichen Auftreten menlischer Intelligenz wie der Religionswerdung wie Entwicklung und der zivilisatorischen Entwicklung der Menschheit schlecht hin.

Aufbauend auf diesem Ansatz sind die Nachfolgeb?cher der RKK-Serie eine Weiterf?hrung dieser Forschungen, die dann in alten ?berlieferungen und Urtexten, Mythen wie Entkernungen alter Texte und mehr einm?ndet und letztendlich, fast zwangsl?ufig im gro?en Thema der Weltraumarchaeologie endet, da alle Hinweise der Urvergangenheiten, deren Entwicklungen, der Wechself?lle irdischer Geschehnisse und deren Historie eben genau in der Archaeologie unseres Sonnensystems hineinf?hren und Beweise liefern, die unsere Eigengeschichte der Erde, der heutigen Menschheit wie der Entwicklung unseres Sonnensystems untrennbar mit einander verzahnen und ein Bild liefern, das jeder Science-Fiction-Story standhalten kann.

Denn es zeigt sich hier unzweifelhaft, die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Historie unseres Sonnensystems wie unserer Menschwerdung zur Zivilisation, k?nnen nur im Ganzheitlichen gesehen wie verstanden werden.

?

?

?———————————————————————————————————————————————————————————

?

?angepa?t am 10. 05. 2018

?

http://weltraum.plexum.eu/index.php/allgemeines?view=form&layout=edit&a_id=914&catid=2&return=aHR0cDovL3dlbHRyYXVtLnBsZXh1bS5ldS9pbmRleC5waHAvYWxsZ2VtZWluZXM=

?

?

???????????????????????????????????????????????????????????????????????

?

??????????????????????????????? Die Kaltenboeck

?

??????????????????????? – Leben f?r die Reichsidee 1871 – 1939 –

?

wir waren Idealisten und tr?umten von der Einheit aller Deutschen in der Mitte Europas. An diese Wurzeln des katholisch-r?mischen Reiches deutscher Nationen wollten wir ankn?pfen. Das war unser Traum wie unser Verbrechen. Der Krieg gegen die Deutschen V?lker geht in seine neue Phase.”

?

Wien, d. 1. Nov. 1939 (Bodo Kaltenboeck)

(15. Dezember 1893 in Stuttgart; 5. November 1939 in Kritzendorf bei Wien)

?

Diese eigentlich philosophische Betrachtung von Bodo von Kaltenboeck zu den Geschehnissen von der Reichsgr?ndung bis zum 05.11. 1939 seines pl?tzlichen Todestages (Herzinfarkt), ist der Kernsatz seines Lebens wie seines Leidens.

?

An der Geschichte dieser deutsch-?sterreichischen Familie l??t extrem die Lage, die Psychologie der Menschen beider deutschen V?lker wie der Ursachen der Zeit sich ablesen, was sie bewegte, sie leitete, ihre Motivation wie ihr Glaube war. An dieser Familiengeschichte steht jene Zeit erneut auf und l??t die Menschen sprechen, wie ihre Einbindung und Verantwortung f?r die Familie wie f?r die Nation erkennen. Mitten im Herzen Europas.

?

Diese Generationen, die dabei waren, beteiligt wie in Teilen mitgestaltend, waren keine Dummk?pfe oder blinde Tr?umer, keine Utopisten wie auch keine Romantiker. Sie waren sehr durchdachte Menschen die gut informiert waren wie sie auch erkannten, worum es wirklich ging und wieso es erneut zu einem gro?en Europ?ischen Krieg kam. Der sich wieder ausschlie?lich um das Deutsche Reich wie seiner Existenz drehte.

?

Deshalb ist der Eingangstext von Bodo von Kaltenb?ck fast als Schlu?wort seines Lebens vorrausschauend, so als w?rde er den eigenen wie den Untergang des Reiches, vorwegnehmen.

?

Dieser Roman ist geplant, Ende 2018 aufzulegen auch in der Hoffnung, ein klein wenig zur Korrektur der Geschichte der Menschen in Deutschland wie ?sterreich, beizutragen und zurecht zu r?cken.

14.? 01. 2015? “Fluchtpunkt Erde”

?

?

ist wieder ein sehr interessantes Buch von RKK. Bringt verschiedene gut erforschte Abschnitte. Es wird beim Lesen nicht langweilig weil man immer gleich weiter will. Es leitet zum Denken an woher wir kommen. Pers?nlich denke ich viel dar?ber nach und die Zeit naht, wo nichts mehr verheimlicht werden kann. RKK f?rt mit seinem Buch wieder einen Schritt n?her zur Wahrheit.
Mathilde Patzek.

?

Das Buch APOKALYPSSE MARS habe ich mit grossem Interesse gelesen. Es hat einen v?llig anderen Inhalt da es ja vom Mars handelt und viele aufkl?rende Abbildungen. Es ist gut verst?ndlich und sehr spannend geschrieben. Besonderst lesenswert haupts?chlich f ?r den der sich ?ber Vergangenheit und Zukunft interessiert. Ich empfehle es. Pers?nlich hat es mir leid getan als ich auf der letzten Seite ankam,wollte noch weiter lesen. Und bekam grosse Lust sofort zum Mars fliegen denn dort gibt es bestimmt viel sehenswertes. Gut dass es so besondere B?cher wie dieses von R. Kaltenb?ck-Karow gibt. Herzliche Gr?sse.

Mathilde Patzek – Brasilien. 25.05.2014

Auszug aus Q`PHAZE? Nr. 2/2014? Ausgabe 34. 9. Jahrgang – ISSN 1861-9711

Seite 36:

Rezension f?r die Index-Reihe Band I bis III

“Die B?cher sind hochinteressasnt und bei der Lekt?re tun sich v?llig neue Aspekte in Bezug zur Pal?o-SETI-These auf? und zudem f?hren sie den geneigten Leser auf eine spannende Reise der Menschheitsgeschichte, wie sie m?glicherweise wirklich war” (Roland Roth)

Atlantis der Untergang
Roman
Von Herbert Paust
ISBN 978-3-942594-56-1

Die folgende Rezension erlaube ich mir in Form einer Gespr?chsdarstellung, analog einer TV-Sendung zu pr?sentieren.

Liebe Leser,

gut, ich bin nicht Herr Reich-Ranicki..
dennoch, ich darf sagen, wir haben es hiermit einem ganz au?ergew?hnlichen Buch zu tun.

Es ist zwar im Hinblick auf die Literatur nicht mit einem Thomas Mann vergleichbar, aber, und das mu? man wirklich betonen, es ist ein schwerer Stoff und dem Autor Herbert Paus ist es gelungen, ein tiefes Wissen in einen Roman zu verpacken, der wirklich lesenswert ist.

Gut, einige Stellen sind vielleicht ein wenig zu sehr ist- wie ichbezogen. Damit will ich sagen, es gehen dem Autor an einigen wenigen Stellen die Pferde mit einem Sendungsbewusstsein durch, wo er der heutigen Menschheit den? erhobenen Zeigefinger entgegen bringt und die eine oder andere Passage dadurch ein wenig platt wirt. Aber das sind derart wenige Stellen, das es das Gesamtwerk nicht beeintr?chtigt.

Schauen wir einen Blick auf das Gesamtwerk. Also auf das eigentliche Thema dieses Buches. Und da f?llt auf, der Autor hat sich lange und intensiv mit der Pr?historie, der Antike wie der heutigen Welt besch?ftigt. Und es gelingt ihm, in diesem doch schwierigen Terrain einen Bogen zu spannen und eine Geschichte der Geschichte zu erz?hlen, wo man als Leser gerne und mit Spa? eintauchen darf.

Es ist bei genauerem Hinsehen ein Roman, den man in die Kategorie Politthriller ebenso einordnen k?nnte wie Geschichtsroman, Liebesdrama mit verschlungenen wie ?berraschendem Ergebnis. Denn die Liebenden finden eben nicht zu einander sondern erst die Frucht des Laibes einer ungl?cklichen Beziehung, die durch die Wirrnisse von Intrigen, politischen Kalk?l wie Machtfragen im Untergang zu einander finden, l?sen die Zukunft in eine vielleicht bessere Welt.

Es ist also so, wenn hier der literarische Anspruch auch nicht in zu gro?e H?hen gestellt werden kann, so ist der Roman doch ein Roman der auff?llt. Denn dem Autor gelingt es in der Tat hier einen Mythos in die heutige Zeit zu bringen, in die man eintauchen kann und man sich in der Tat auch in der Pr?historie um Atlantis wieder findet.

Ja, nicht nur das man sich dort wieder findet, es ist dem Autor gelungen, auch immer eine Beziehung zu dem Leser in seiner heutigen Welt herzustellen. Gewisserma?en als Spiegel der Vergangenheit zur Gegenwart. Denn die Charaktere der Menschen einst, die hier bildhaft wie zeitbezogen auferstehen,? unterscheiden sich nicht sonderlich in ihrer Mentalit?t wie gesellschaftlichen Unzul?nglichkeiten zu Heute.

Sehen wir nun den Schlu? des Romans, so l??t er leider den ?bergang von einer Mythologie vor Atlantis wie seiner Herkunft die in dem Text gut herausgearbeitet ist und eben auch die Geschichte spannend macht wie steuert, im Schlussakt des Unterganges selbst, leider etwas zu kurz kommen. Wie eben auch die Aussicht einer neuen Welt, die daraus zu entstehen scheint und eben einen erneuten Mythos bildet, etwas abrupt ausf?llt. Hier h?tte man sich noch ein paar Zeilen mehr gew?nscht.

Alles in Allem darf man aber sagen, es ist ein gelungenes Werk, das trotz kleiner, unbedeutender M?ngel zu lesen lohnt und dem Leser nicht zu viel abverlangt und zum Lesespa? anregt.

Deshalb kann ich ohne zu z?gen das Pr?dikat: besonders empfehlenswert
aussprechen.

Ihr RKK, Autor (www.weltraumarchaeologie.com/Rezensionen)

5,0 von 5 Sternen

“sitzen zur rechten Gottes ?”

Kommentar von Amazon Leser am 22. September 2015

Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf

Auf den ersten Blick vom Cover und der ?u?eren Aufmachung her bereits ein interessantes, beinahe eher lustiges Buch, es ist DIN A 4 gro?, gl?nzend und sehr dick, 502 nicht gebleichte Seiten, (fast wie eine dicke Zeitung) mit vielen Zeichnungen und wer ein wenig Interesse am Politikgeschehen hat oder es verstehen m?chte, der wird erleichtert sein ?ber die Art und Weise wie sie ihm dargestellt wird, das Buch ist innerlich wie ?u?erlich erfrischend, um nicht alles (es geht wirklich um alles) zu ernst zu nehmen, auch nicht das Sitzen zur Rechten Gottes, was dem Autor auf jeder Seite gelungen ist……, wobei er derartig umfangreich die Erkenntnisse seiner Vorfahren und seines Vaters weitergibt mit einem nun aber eher luftig verpacktem eigenen Anspruch, ein wenig dazu beizutragen, die Geister weiter wach und kritisch zu halten.

So oder so entsteht im Leser die Frage, sind des Autors Erkenntnisse nun magische Stilisierungen, die uns, dem Unmenschen, derart einheizen, dass wir zu Gottbildnissen der Natur erhoben werden, ?hnlich der Anakonda (Schlangenart wie Boa >sie verbei?t sich erst, erstickt es und verschlingt dann ein ganzes Schwein auf einmal)), so dass wir wie diese in unserer Gr??e und Vergewaltigung nur einer Gottheit anheim fallen konnten? Oder sind seine Erkenntnisse gar Bildnisse vorzeitiger Gestalten, die uns ihre Spuren im Weltkultuererbe hinterlie?en und uns nun von dort ihren Odem eingehaucht haben, sitzend zur rechten Gottes?

Es ist unm?glich, weiteren Inhalt in nur einer Rezension darzustellen, deshalb meine dringende (!) Empfehlung unseren Geist nicht schlafen zu lassen oder das Buch als Geschenk f?r Freunde (der augenblicklichen politisch religi?sen Situation), der einzige Weg, wie wir wissen, um zu ?berleben.

Fehlende Grunds?tzlichkeiten vernunftbegabter Politeken Deutschlands, Europas wie der Welt im Spiegel Philosoph-Pyhsikalischer Wirklichkeiten.

?

R. Kaltenb?ck-Karow, Wissenschaftsautor
20. 05. 2016

Nach den blutigen Erfahrungen des 1. WK wie des sogenannten II. WK, ohne nun die Schuld wer wen und wieso, weshalb, warum zu fragen, atmete die Welt nach diesen schrecklichen Ereignissen voller Hoffnung auf eine neue Zeit auf mit den Grundtenor, speziell in Deutschland wie Europa: nie wieder Krieg

Der Weg zumindest in Europa wurde auch eingeschlagen mit den Europabewegungen, die ihre Wurzeln im II WK hatten. Das wurde auch relativ gut bew?ltigt und Europa n?herte sich in einer Form an, die die Hoffnung n?hrte, zumindest in Europa, w?re die ?ra von Kriegen beendet.

Diese relative Friedens?re wurde abgesichert durch die Schreckensbalance der Bl?cke, die sich nach 1945 etablierten. Dort der Ostblock unter Kommunistischer Herrschaft und hier der Westblock unter Amerikanischer F?hrung wie der NATO und im asiatischem Pendant der SEATO.

Nach Aufl?sung dieser Bedrohungs- wie Neutralisierungspotentials politisch-milit?rischer Blockbildungen war der Jubel des Aufatmens ebenso gro?, was sich dann in der Wiedervereinigung einmal des Restdeutschlands unter der Flagge der BRD vollzog wie auch der indirekten Wiederereinigung des alten Europas insgesamt. Hierbei kam selbst der ehemalige kommunistische Gegener zur?ck in seine europ?ischen Traditionen und ?ffnete sich dieser.

Leider hat jedoch die Vernunft der Historie die Rechnung ohne die Unvernunft der politischen heutigen Akteure gemacht und die Welt ist wieder in eine desolaten Machtwettbewerb auf Kosten der Menschheit zur?ck gefallen. Wir stehen heute in Europa wie der Welt mehr denn ja am Abgrund, nicht nur weil die falschen Politiken wieder die Oberhand ergriffen haben, sondern auch, weil die Milit?rtechniken derart verfeinert sind, das es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bei einem Zusammenprall der Gro?m?chte, keine Zivilisation auf Erden mehr geben wird, die man so bezeichnen kann. Der ber?hmte Satz: wie der kommende Krieg gef?hrt wird ist bekannt, ob jedoch der dann folgende Krieg nicht mit Pfeil und Bogen gef?hrt wird, ist nicht abzusehen.

Was also l?uft schief in der Welt. Diese Frage ist realtiv einfach zu beantworten, wenn wir in die Gedankenanstrengungen der Vordenker dieser Welt schauen, die uns seit dem 19. Jahrhundert, in Teilen schon davor, mit weltbewegenden Erkenntnisse der Physik, der Welt- wie Lebensgrundlagen und deren Zusammenh?nge wie Wechselwirkungen und den daraus resultierenden Philosophien f?r eine vernunftbegabte Lebensgestaltung, bereichern.

Nur, diese Grundbedingungen der Erkenntnisbereicherung scheinen bei den Akteuren und M?chtigen dieser Welt nicht angekommen zu sein. Sie widersprechen mit ihren Politikstrategien jeglicher Vernunftbegabung wie Erkenntnisbereicherung der Vordenker und Erkenntnistr?ger dieser Welt. Ja, sie mi?achten sie f?rmlich. Und nach Freud kommen hier die Urinstinkte primitivster Art zum Tragen. Die Unvernunft vernunftbegabter Wesen nach Macht, Geld und Auskosten dieser Gier auf Kosten der Menschheit generell. Denn auch die Menschen, die sie vermeintlich im eigenen Lande wie deren vorgeschobenen Interessenlage vertreten, ist schlicht nur eine manipulierbare, wie einsetzbare Masse zur Befriedigung ihres unverst?ndlichen Egos.

Aber h?ren wir, was die wichtigsten und bekanntesten Denker unserer Zeit zu diesem Thema zu sagen haben, was offensichtlich der Bildung der vor beschriebenen Kaste, entgangen ist:

der Wissenschaftstheoretiker Karl Raimund Popper (Sir Karl Raimund Poppe) und der Wissenschaftsphilosoph Novalis (Friedrich von Hardenberg)- (aber auch Imanuell Kant wie Albert Einstein selbst formulierten diese Grundlagen ?hnlich wie erg?nzend):

?

Sir Karl Popper, B?ste im Arkadenhof der Universit?t Wien

Sir Karl Raimund Popper CH FBA FRS war ein ?sterreichisch-britischer Philosoph, der mit seinen Arbeiten zur Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, zur Sozial- und Geschichtsphilosophie sowie zur politischen … Wikipedia

Geboren: 28. Juli 1902, Wien, ?sterreich

Gestorben: 17. September 1994, Kenley, Vereinigtes K?nigreich

Ausbildung: Universit?t Wien

Einfl?sse: Platon, Albert Einstein, Immanuel Kant, mehr

?

Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg

?

Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, war ein deutscher Schriftsteller der Fr?hromantik und Philosoph. Quelle: Wikipedia

Geboren: 2. Mai 1772, Wiederstedt

Gestorben: 25. M?rz 1801, Wei?enfels

…. der Ehrgeiz, recht zu beahalten, verr?t ein Missverst?ndnis, nicht der Besitz von Wissen, von unumst??lichen Wahrheiten macht den Wissenschaftler, sondern das r?cksichtslose kritische, das unabl?ssige Suchen nach Wahrheit, schrieb Opper. Und: die wahre Ignoranz ist nicht der Mangel an Wissen, sondern die Verweigerung, es zu erwerben….

(Auszug aus Jenseits von Einsteins Universum von R?diger Vaas, S. 340)

und im Weiteren aus gleicher Quelle:

….wie in der Wissenschaft sollte das Prinzip von Versuch und Irrtum eingesetzt werden, damit durch Korrekturen Verbesserungen m?glich sind. Dem d?rfen keine vermeintlichen Sicherheiten ?bergeordnet werden, die doch nur autorit?re Dogmen w?ren oder sich unfehlbar d?nkende Ideologien. Das unterscheidet dann auch eine offene von einer geschlossenen Gesellschaft, wie Popper es ausf?hrte. Oder eine menschliche Gemeinschaft von einem Terror-Regime, selbst wenn es sich noch so verlockend utopisch verkleidet. Der Versuch, den Himmel auf Erden einzurichten, erzeugt stets die H?lle. Dieser Versuch f?hrt zu Interloreanz, zu religi?sen Kriegen und zur Rettung der Sellen duch die Inquisitions.

Welch prophetischen Worte einer Generation der Vergangenheit, so als ob sie das Heute und Hier dieser Welt beschreiben. Denn nach dieser These, und eigentlich kann es jeder Denkende erleben, speziell im sogenannten freien Westen der USA, Europas und des NATO-Gebietes, wir leben einmal ein einer freien-geschlossenen Gesellschaft, wie auch der Religionswahnsinn derzeit von den Muslimen und zunehmend anderen Gruppen dieser Welt, in die religi?se Barbarei zur?ck fallen. Aber auch ein erneuter R?ckfall im Westen und speziell in Europa, bef?rdert ausgerechnet durch ein EU-Parlament wie -Kommission, im Bilde der sogenannten Gr?nen- wie Genderbewegung verfallen genau in diese sich wiederholenden Fehler von Weltverbesserern, die nur Leid ?ber die Menschheit bringen.

Solange der Mensch nicht seine eigene Vergangenheit begreift bis hin zur Pr?historie wie vergangener Zivilisationen auf Erden wie im Sonnensystem und solange er nicht diese hier vorgegeben Vernunft umsetzt, solange hat er keine Chance, als Zivilisation zu ?berleben, da jegliche Ziele, Dogmen oder Machtanspr?che auf Alleinvertretunganspruch oder -Recht, immer in den Untergang f?hren. Das ist eine physikalsich-phylosophische Gesetzm??igkeit, der sich kein Politiker dieser Welt, der diese Einsichten nicht endlich erh?lt und umsetzt, entziehen kann.

Es hilft vor der Selbstzerst?rung der heutigen Zivilisation des Homo Sapiens Sapiens eigentlich nur noch die Erhebung der Weltv?lker gegen die Gier-Eliten dieser Welt, die bereit sind f?r ihre falschen Ziele, die Welt zu opfern.