Wundersame Welten

1 2 3 10

Ostseeobjekt – die Fragen bleiben……

05. 08. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Dieses tolle Video über die Entdeckung und Erkundung des nun mehr berüchtigten „Osteeobjekte“ erzählt die Geschichte seiner Entdeckung wie der Untersuchungen, des Rätsel zu lösen.

Hierbei ist ein Punkt bemerkenswert – was es auch ist, dort ist etwas „notgelandet“. Die kenitischen Spuren sind untrügerisch. Allein was es war und ist, bleibt bis heute ungeklärt. Es ist zu Wünschen, das das Rätsel gelöst wird!

Vom Paranormalem Normalem….. was geht um uns heraum vor?

04. 08. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Im Mittelalter gibt es Gespenstergeschichten ohne Ende von Vorkommnissen, die in Märchen eingeflossen sind, weil sie so kurios waren. Heute hat man Video etc. immer dabei. Ergebnis von einst zu heute sind weiter Unglaublichkeiten von Dingen, die es eigentlich nicht geben kann. Dennoch sind sie vorhanden.

Hier nun eine Reihe von Unglaublichkeiten, die das Herz erfreuen und uns zeigen, es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die noch lange der Klärung warten werden und meist unseren Verstand übersteigen…. oder gar einen Streich spielen…..

Alien-Kreatur auf NASA-Bild: Neue Beweise für Leben auf dem Mars? VIDEO

Videoklub

Erneut sorgen Ufo-Jäger mit einer erstaunlichen Entdeckung auf einem Foto des Mars-Rovers Curiosity für viel Gesprächsstoff unter Verschwörungstheoretikern. Diesmal wollen sie einen Hinweis auf außerirdisches Leben auf dem Mars gefunden haben.

Der YouTuber „Paranormal Crucible“, der sich mit außergewöhnlichen Phänomenen aller Art befasst, soll am unteren Rand des Nasa-Bildes ein Alien-Wesen hinter einem Stein gesichtet haben.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=13&v=-oCLV-2_Zww

Alien Or Sasquatch Skull Found On Mars?

© YouTube/ Paranormal Crucible

ALIEN RUINS? Giant 200ft Pillars On The Moon Discovered!

© YouTube/ secureteam10

Außerirdische Prachtbauten? Google Earth zeigt Riesensäulen auf dem Mond – VIDEO

https://www.youtube.com/watch?time_continue=13&v=tURyKxAfEtg

© YouTube/ Mundo Esotérico y Paranormal

„Menschen-Monster“ streift durchs Urlaubsparadies – VIDEO

https://www.youtube.com/watch?v=SrF6wvrrG2s

Mysteriöser Busch-Zwerg: Seine Blöße legt selbst Biker flach – VIDEO

Videos

Diese Gruppe Motorradfahrer fährt gerade durch den Dschungel im Norden der Insel Sumatra, als plötzlich eine nackte menschenähnliche Kreatur aus dem Busch springt. Vor Schreck fiel einer der Biker prompt um. Nun spekuliert die Online-Welt, ob das Wesen nicht einer verschollenen Zivilisation angehört?

© YouTube/ Marco Barraza

Mysteriöses Wesen in Paraguay entdeckt

Während der Motorradfahrer noch immer liegt, versucht ein anderer die seltsame Erscheinung einzuholen und legt eine Verfolgungsjagd hin, bis die Gestalt mit einem Holzspeer wenige Sekunden später wieder im Gebüsch verschwindet.

© YouTube/ Fredography

Mysteriöser Busch-Zwerg: Seine Blöße legt selbst Biker flach – VIDEO

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=5TGhLWf5W3s

Gewaltiges Objekt „durchschießt“ Jupiter – VIDEO zeigt Unerklärliches

Videoklub

15:26 01.08.2018Z

Gewaltiges Objekt „durchschießt“ Jupiter – VIDEO zeigt Unerklärliches

Diese Bilder aus dem Weltraum sorgen derzeit für Spekulationen im Netz: Was ist das für ein riesiges Objekt, das sich rasend schnell durch den Weltraum bewegt und den Jupiter „durchschießt“?

Ein Hobby-Astronom aus Houston im US-Bundesstaat Texas erfasste einen unbekannten Körper im All, der hinter dem Jupiter flog.

Astrobiologen machen sensationelle Entdeckung: „das Universum lebt“

03. 08. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Diese großartige Entdeckung der Astrobiologen, das die Bedingungen auf anderen Planeten stimmen, um Leben zu erzeugen, ähnlich der Erde, ist einfach nur toll. Nun dürfen wir endlich an Wesenheiten aus dem Weltenmeer glauben, die einst als Götter und Wissensbringer zu uns kamen wie bis heute, ständig besuchen.

Was täten wir blos ohne die Weisheiten der Forscher……

Astrobiologen identifizieren wahrscheinlichste Planeten mit erdartigem Leben

Andreas Müller

03/08/2018


Lebensfreundlicher Planet (Illu.).

Copyright: A. Müller für grewi.de

Cambridge (Großbritannien) – In einer aktuellen Studie haben Astrobiologen jene Exoplaneten, also Planeten jenseits unseres eigenen Sonnensystems, identifiziert, auf denen ähnliche chemische Bedingungen existieren, wie sie auf der Erde zur Entstehung des Lebens geführt haben.

Im Fachjournal „Science Advances“ (DOI: 10.1126/sciadv.aar3302) berichtet das Team um Dr. Paul Rimmer von der University of Cambridge und dem Medical Research Council Laboratory of Molecular Biology (MRC LMB), dass die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung und Entwicklung von Leben auf Felsplaneten wie der Erde von der Art und Strahlungsintensität seines Muttergestirns abhängig ist.

Gibt ein Stern genügend ultraviolettes UV-Licht von sich, könnte dies – wie einst auf der Erde – chemische Reaktionen auslösen, die zur Entstehung der „Bausteine des Lebens“ führen können.

Auf diese Weise haben die Astrobiologen nun eine Gruppe bereits bekannter Exoplaneten identifiziert, die entsprechend ausreichend UV-Licht von ihrem Stern abbekommen und diesen gleichzeitig innerhalb dessen sogenannter habitabler Zone umkreisen – Jener Abstandsregion also, innerhalb derer ein Planet seinen Stern umkreisen muss, damit aufgrund gemäßigter Temperaturen Wasser in flüssiger Form (und damit die Grundlage zumindest alles bekannten irdischen Lebens) auf seiner Oberfläche existieren kann.

Hintergrund:
Grundlade für die Studie bildet die Arbeit von Professor John Sutherland über den chemischen Ursprung des irdischen Lebens. 2015 hatten Sutherland und Kollegen anhand von Experimenten vorgeschlagen, dass Cyanid – obwohl selbst eigentlich ein tödliches Gift – eine Schlüsselzutat der sogenannten „Ursuppe“ war, aus der das irdische Leben einst entstand. Laut Sutherlands Hypothese brachten Meteoriten Kohlenstoffe auf die junge Erde, wo diese mit atmosphärischem Stickstoff zu Cyanwasserstoff reagierten, das dann wiederum auf die Oberfläche regnete und hier selbst wiederum mit anderen Elementen auf unterschiedliche Weise reagierte – angetrieben vom UV-Licht der Sonne. Die hierbei entstandenen Chemikalien bildeten dann die Grundlagen, die Bausteine der RNA, von der die meisten Biologen annehmen, dass die die ersten Moleküle waren, die – noch vor der DNA – die „Lebensinformation“ trugen. Tatsächlich gelang es Sutherland und Kollegen, entsprechende chemische Reaktionen unter UV-Licht zu reproduzieren und auf diese Weise Vorgänger von Lipiden, Aminosäuren und Nukleotiden entstehen zu lassen, wie sie allesamt grundlegende Bausteine lebender Zellen sind.

Angesichts dieser Experimente leiteten Rimmer und Kollegen die Vermutung ab, dass es vom Anteil an UV-Licht eines Sterns abhängt, ob und wie einfach die Bausteine des Lebens auf einem diesen Stern umkreisenden, potentiell lebensfreundlichen Planeten entstehen könn(t)en.

Das Ergebnis der Untersuchungen war die Erkenntnis, dass Sterne von ähnlicher Temperatur wie unsere Sonne genügend Licht abgeben, damit die Bausteine des Lebens auf Oberflächen potentiell erdähnlicher Planeten um sie herum entstanden sein könnten. Hingegen erzeugen kältere Sterne hierfür nicht genügend UV-Licht – es sei denn, sie sind besonders aktiv und erzeugen auf diese Weise genügend starke Sonnenausbrüche und damit einhergehende Flares, um diesen Mangel auszugleichen.

(………………..)

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/astrobiologen-identifizieren-wahrscheinlichste-planeten-mit-erdartigem-leben20180803/

Die russische Insel Kola und deren Megalithartefakte…..

02. 08. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Die Insel Kola gibt Rätsel auf. Sie trägt unerwartete Zivilisationsspuren, deren Zuordnung sehr im Bereich der Lotto-Vermtungen sich bewegen.

Wir sollten diese Artefakte, im Hafen, auf Land wie deren Steinpyramde etc. doch eher im Zusammenhang mit den sibirischen Megalithen, denen der Uralgegenden, Samenland und anderen Merkwürdigkeiten betrachten. Denn auch die geschätzten Zeitangaben in diesem Bericht sind doch sehr fragwürdig wie völlig aus der Luft gegriffen.

Diese Zivilisationsreste weisen eher auf ein Alter von gut 100.000 Jahre, wenn nicht mehr, hin. Diese Entstehungen liegen vor der letzten Eiszeit, und das war gut vor 90.000 Jahren. Darauf verweisen auch die Brüche von großen Blöcken, die großen Drücken ausgsetzt gewesen sein müssen. Wie auch die Schleifspuren der Treppen oder der Brüche der Hafenmegalithen etc., an die Eiszeit selbst erinnern.

Hyperborea? Ja, wer weiß es schon. Auf jeden Fall kommt es dieser Zeit wohl näher, was jedoch darauf Hinweis gibt, das diese Anlagen wohl noch älter sind. Denn der Zentralkontinent vor der Wanderung der Platten, dürfte Millionen von Jahren zurück liegen……

Kola Pyramiden und die legendäre Hyperborea

Geschrieben von Luca Spoldi am 01. August 2018. Posted in News
0
ANTEILE

War die Halbinsel Kola der wahre Geburtsort der Menschheit? Einige Experten haben es lange Zeit unterstützt, wonach sich die erste und älteste menschliche Zivilisation, auf die sich der griechische Mythos von Hyperborea beziehen würde, in dieser Region entwickelt hätte.

Der Hyperborea-Mythos ………………

Kola pyramids and the legendary Hyperborea

Written by Luca Spoldi on 01 August 2018. Posted in News

0

SHARES

Was the peninsula of Kola the true birthplace of humanity? Some experts have long supported it according to whom the first and most ancient human civilization, to which the Greek myth of Hyperborea would refer, would have developed in this region.

The Hyperborea myth

In support of this thesis, which recalls the myth of Hyperborea, a faraway land north of Greece which according to Herodotus would have been a “perfect” country, illuminated by the shining sun for six months a year, would be the results of the Russian Hyperborea-98 expedition sent to the Kola Peninsula exactly in 1998.

On the slope of the Ninchurta mountain, archaeologists have discovered a stone wall, while near the Holy Lake an ancient stone with a regular geometric shape has been found with a cavity inside, at the bottom of which were embers, perhaps traces of an ancient magical ritual.

Kola pyramids

Another important discovery was the discovery of the remains of an ancient observatory: some pyramids made by man and a 15 meter tank with two indicators. The age of the pyramids has been estimated at least 9,000 years, therefore they would be far earlier than the Egyptian ones. Furthermore, the shape of the pyramid recalls the Meru Mountain, also known as the “axis of the world”.

These and other discoveries would seem to confirm the idea that the ancestors of the human race came from the north and that a natural catastrophe forced them to migrate. Already in the early 1920s a scientific expedition led by a famous researcher and writer Alexander Barchenko carried out research in the Kola peninsula.

According to Barchenko Kola was Hyperborea

(…………………………)

http://www.fanwave.it/en/news/745-kola-pyramids-legendary-hyperborea.html

Neue Erkenntnisse zu Gizeh – Wissenschaftler bestätigen bekanntes Wissen….

31. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Es ist immer wieder erstaunlich, was universitäre Wissenschaftler so alles entdecken, was außeruniversitäre Forscher lange wissen. Aber immerhin….

Das die Pyramiden elektrische Sammelpunktge sind und Wellen konzentrieren wie einfangen und senden können, ist so neu nicht. Auch ist die Eigenschaft von Konservierung bekannt wie Elektromagnetischew Schwingungen und astrophysikalische Eigenschaften, die noch gar nicht alle bekannt sind.

Wir von „weltraumarchaeologie“ haben schon vor Jahren erläutert, warum diese Art Pyramide auch genau an diesem astrophysikalisch-irdischem Punkt eben auch eine Art Leuchtfeuer für Raumfahrer der Vergangenheiten darstellte.

Also liebe Wissenschaftler, ihr kommt zu schnelleren Ergebnisse, wenn ihr ab und zu bei uns vorbeischaut oder die Bücher von RKK leset! Denn Lesen bildet!

Forscher machen sensationelle Physik-Entdeckung in Cheops-Pyramide

CC0

Panorama

15:19 31.07.2018

Forscherteam aus Deutschland und Russland hat laut der Fachzeitschrift „Journal of Applied Physics“ die physikalischen Eigenschaften der berühmten Cheops-Pyramide in Ägypten untersucht und ist zu einem sensationellen Schluss gekommen.

Die Wissenschaftler stellten demnach fest, dass die Pyramide in ihren inneren Kammern und unter der Basis unter resonanten Bedingungen elektromagnetische Energie konzentrieren kann.

© AP Photo / Leyla Gorchev

„Portal ins Jenseits“ in Cheops-Pyramide entdeckt – Studie

„Ägyptische Pyramiden haben schon immer große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Wir Wissenschaftler haben uns auch für sie interessiert. Also haben wir uns dafür entschieden, die Cheops-Pyramide als ein Teilchen zu betrachten, das Radiowellen resonant dissipiert. Wir sind zu sensationellen Ergebnissen gekommen, die später wichtige praktische Anwendungen finden können“, erklärte der wissenschaftliche Leiter und Koordinator der Forschung, Andrej Jewljukhin.

Die Forscher fanden heraus, dass man durch Radiowellen mit einer Länge von 200 bis 600 Metern Resonanzen in der Pyramide induzieren kann. Die Wellenenergie kann unter Resonanzbedingungen von der Pyramide gestreut oder absorbiert werden.

https://de.sputniknews.com/panorama/20180731321782223-forscher-pyramide-studie-entdeckung/

Wissenschaft vermutet ungewöhnliche Wahrheiten der prähistorischen Überlieferungen….

25. 07.2018

http://weltraum.plexum.eu

So langsam stellen nun auch heutige Wissenschaftler die außergewöhnliche Geschichtes des Mondes fest und erkennen, er hatte wohl doch eine andere Geschichte, als bisher angenommen. Dieses Erkennen deckt sich mit alten Überlieferungen……

Scientists Say Aliens Might Have Lived On The Moon

Via: Helena Matias hat einen Beitrag geteilt.

via: Ufo Mania

https://helenastales.weebly.com/…/scientists-say-aliens-mig…

helenastales.weebly.com

Scientists Say Aliens Might Have Lived On The Moon

According to a new scientific study, life could have existed on the…

https://www.youtube.com/watch?time_continue=135&v=J9MdMTTd1dI

Hawara – das behütete ägyptische Geheimnis…..

20. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Why Are Secrets Found In Ancient Underground City In Egypt Being Kept From The Outside World?

20. 07. 2018

Beneath the pyramids of Egypt lies a lost underworld of catacombs, hewn chambers and cave tunnels that have remained unexplored for hundreds of years. They are alluded to in ancient texts and Arab legends but have been left unexplored until recent times. They have now been rediscovered and investigated for the first time. What exactly does this subterranean realm tell us about the pyramids, their relationship to the stars and the mythical origins of Egyptian civilization? Why Are Secrets Found In Ancient Underground City In Egypt Being Kept From The Outside World?

2008, a team of researches headed for Hawara, Egypt (55 miles south of Cairo), to investigate this lost subterranean labyrinth, described by many classic authors like Herodotus and Strabo. …

Ancient Explorers

What secrets does this legendary giant underground complex contain? Could this be the most important discovery in human history?

https://www.youtube.com/watch?time_continue=8&v=EqmpT6T_2tU

Die ägyptischen Textausagen zum Asteroidengürtel werden wissenschaftlich bestätigt….

18. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Die Wissenschaftsautoren Rainer Lorenz wie R. Kaltenböck-Karow mit Ihren Werken haben es lange herausgefunden. Der Asteroidengürtel war in zerborstener Planet. Und er war besiedelt von den Siedlern eines fremden Sonnensystems.

Aus dieser Besiedelung entstand die Marszivilisation der SHU als Voräufer der SHU MER/Sumerer, die die Erde dann kollonisieren wie entwickelten. Über verschiedene Zeitfenster der Entwicklungen, die die Erde ein paar mal der Fast-Total-Zerstörung zuführten, sind wir heute durch den Einfluß der „Wissensbringer“ unserer späteren Götter, die uns ihren „Odem“ einhauchten, entstanden. Hier liegen die Wurzeln unserer heutigen Weltzivilisation.

Wir von der außeruniveristären Forschung sind auch hier meilenweit der allgemeinen Wissenschaften voraus und die anderen Ergebnisse werden von der allgemeinen Wissenschaften im Wesentlichen auch noch bestätigt werden. Wer also heute schon das Wissen möchte, was die allgemeinen Wissenschaften noch bestätigen werden, darf zu den Büchern vom Autor R. Kaltenböck-Karow greifen! Denn Lesen bildet!

Zwischen Mars und JupiterDoch kein normaler Asteroidengürtel: Forscher entdecken zerstörte PlanetenAsteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter nicht einfach nur unbedeutende Brocken sind. Es handelt sich vielmehr um die Überreste einst bestehender Planeten.

Nun hat ein Forscherteam der University of Florida jedoch festgestellt: Die Gesteinsbrocken entstanden vermutlich durch eine zu hohe Anziehungskraft, an der die Planeten zerbrachen. Das berichteten die Wissenschaftler im Fachblatt Nature.com.

Außergewöhnliches und alles was uns interessiert.

22 Std. ·

Forscher fanden durch Zufall heraus, dass der Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter nicht einfach nur unbedeutende Brocken sind. Es handelt sich vielmehr um die Überreste einst bestehender Planeten.

(………………………)

https://www.focus.de/wissen/weltraum/zwischen-mars-und-jupiter-doch-kein-normaler-asteroidenguertel-forscher-entdecken-zerstoerte-planeten_id_9236979.html

Faszinierend…………..“ – Spuren versunkener Zeiten …………..

Teil IV

11. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Vielleicht entdecken Sie Beweise für vergangene Zivilisationen, die bei bestimmten atomaren / nuklearen Explosionen zerstört wurden. Ähnlich in Daro Moro.

Sehen wir diese Bilder an, so erkennt man auch hier uralte Spuren einer vergangenen Epoche, die vor der Seidenstraße existierte und vergangen war.

Speziell das eine Bild in grün, kann man Grundstrukturen erkennen, die so gar nicht in die Zeit der anderen Bilder passen. Sind sie doch derart geografisch und präzise angelegt, das mindestens an dieser Stelle wir es mit einer Hochzivilisation zu tun haben, die in die sonstigen Objekte wie Zeiten, einfach nicht passen wollen.

Alle diese sind jetzt unter Wasser!
Ich habe oft gehört, dass sie, wenn sie nicht wollen, dass sie in eine archäologische Stätte schauen, weitermachen und sie überschwemmen werden. Und jetzt habe ich Beweise! Sie haben einen teuren Damm geschaffen, um dieses Gebiet zu überschwemmen, aber ich bin dankbar, dass Google Earth mir das Gebiet gezeigt hat, bevor es überflutet wurde, und wie es aussieht, gibt es Steinstrukturen und Überreste einer Gitterstadt sowie einen ausgeklügelten Kanal System ähnlich den Steinstrukturen in der arabischen Wüste, alle jetzt unter Wasser.

Akemet Belial ist mit Sylvie Ivanova und Sultan Ullah Khan unterwegs.

All of these are now under water!
I have often heard that when they don’t want you to look into an archaeological site they will go ahead and flood it. And now i have proof! They created an expensive dam to flood this area, but i am grateful to Google Earth for showing me the area before it got flooded, and by the looks of it, there are stone structures and remnants of a grid city as well as some sophisticated canal system similar to the stone structures in the Arabian desert, all now submerged.
32° 4’13.31″N 69°49’41.80″E

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bild könnte enthalten: Wasser

+5

was paßt hier nicht in die Zeit?

(…………….)

„Faszinierend…………..“ – Spuren versunkener Zeiten …………..

Teil III

11. 07. 2018

http://weltraum.plexum.eu

Die Antwort dieser Frage von Akemet Belial liegt in seinem Land selbst. Als Zentrum des konservativen ISLAM, kann es keine Kutluren neben ALLAH und Mohamed geben. Und diese Spuren weisen halt nach, hier waren Wesen am Wirken, die weit vor der Zeit der Araber hier wohnten. Und es waren Zeiten, da gab es noch die „grünen Aue“ und andere Stämme. Außerdem könnten diese Spuren so alt sein wie in Afrika oder in den Anden, die einige Forscher auf hundertausende von Jahren schätzen und diese wiederum mit den Zeiten der Wissensbringer zusammenhängen resp. einer anderen Menschheit, die ausgestoren sind.

via: Akemet Belial hat 21 neue Fotos hinzugefügt.

Wie kann etwas, das überall ist, nicht gesehen werden?
Diese seltsamen Steinkreise sind überall in den vulkanischen Regionen Saudi-Arabiens zu finden, aber den meisten von uns, einschließlich der Bewohner des Königreichs, wird gesagt, dass außer der Heiligen Stätte (Mekka) nichts anderes zu sehen ist als weite Sandstrände! Ich verstehe, dass die Hitze die meisten faulen Araber in ihren Häusern hält, aber es gab eine Zeit in der Vergangenheit, als eine unbekannte, unausgesprochene Zivilisation in der glühenden Sonne ausging, um diese seltsamen Steinstrukturen auf vulkanischem Gestein zu machen! Also, wer waren diese Leute und wie immer dienten diese Formationen dazu, zu sehen, dass sie zu seltsam sind, um Wohnungen zu sein, und meistens, wenn nicht vollständig, von der Bodenebene aus nicht sichtbar sind? So viele Geheimnisse, aber wir sind abgelenkt von Brot und Zirkus (FIFA)

Akemet Belial

How can something that is everywhere not be seen?
These strange stone circles/structures are all over the volcanic regions of Saudi Arabia but most of us, including the residents of the kingdom are told that besides the Holy site (Mecca) there is nothing else to see but vast stretches of sand! I understand that the heat keeps most of the lazy Arabians in their homes but there was a time in the past when some unknown, unspoken of, civilization went out in the sweltering sun to make these odd stone structures on volcanic rock! So who were these people and as always what purpose did these formations serve seeing that they are too odd to be dwellings and mostly if not completely no visible from ground level? So many mysteries but we are distracted with bread and circuses (FIFA)

Thousands of them everywhere. What language is being communicated here? And to whom, as these are visible only from above.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

+9

How can something that is everywhere not be seen?
These strange stone circles/structures are all over the volcanic regions of Saudi Arabia but most of us, incl…

Mehr anzeigen

(………………)

1 2 3 10