Wundersame Welten

Heilige Quellen und Bauten f?r die Ewigkeiten

26. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Lt. Archaerologen haben diese heiligen Quellen und die darum befindlichen Geb?ude Fr?hmenschen von Fr?hkulturen erbaut, die gerade oder noch, im Steinzeitpark der Vergangenheit lebten. Und diese haben so aus schierschandudel mal so eben erdbebensicfher Bauten und Pal?ste um Quellen des Lebens errichtet, kannten sich von gleich auf jetzt in Geologie aus, in Statik, Steinkunde, Amplituden uvm. So haben sie dann in g?ttlicher Eingebung eben mal diese Wunderwerke erschaffen, um der Nachwelt von Ihrem Dasein eine ewige Hinterlassenschaft zu spendieren.

?

Was also an der Historie der Menschheit stimmt hier nicht?

?

Via: Marcel Seifert hat einen Beitrag geteilt.

Bild k?nnte enthalten: im Freien

?

Bild k?nnte enthalten: Pflanze, Himmel, im Freien und Natur

Bild k?nnte enthalten: Schuhe, Pflanze und im Freien

?

Kenan Birkan

?

INGENIEROS ANCESTRALES .LA INCRE?BLE HABILIDAD DE INGENIER?A HIDROL?GICA DE LOS ANTIGUOS…
Aqu? tenemos dos ejemplos de la ingenier?a hidrol?gica realizada po…

Alte Ingenieure. Die unglaubliche F?higkeit der Hydrologischen Technik der alten…
Hier haben wir zwei Beispiele f?r die Wasserbewirtschaftung, die von den ehemaligen Erbauer-Herstellern durchgef?hrt wurde. Beide F?lle (und viele, viele andere) sind absolut faszinierend; wie k?nnten primitive Menschen in der Lage gewesen sein, dies zu erreichen?
Die Quelle im Tempel-Tempel in Mahabaleshwar, Indien (erstes Foto), wird gesagt, dass es die Quelle des Krishna-Flusses ist! In Tambomachay, Peru (zweites Foto) hei?t es, dass die Quelle des Wassers noch unbekannt ist…

?

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1972951372937404&id=100006676812488&refid=17&_ft_=top_level_post_id.998744783639630%3Atl_objid.998744783639630%3Athrowback_story_fbid.998744783639630%3Athid.100005123538002%3A306061129499414%3A2%3A0%3A1530428399%3A5636837935412176052&__tn__=C-R

Das Wunder der scharzen L?cher ….

24. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Astronomen wie Aststrophysiker sind immer weider begeisstert und ?berrascht, wenn Sie Varianten von schwarzen L?chern finden. Man ging bis heute davon aus, diese seien meist nur in Zentren von Galaxien zu finden oder aber man fand sie weit au?erhalb unseren ?berschaubaren Universums an Stellen, wo sie dann Supersschwere Ereignisse findet. Nun werden aber die Theorien wieder einmal durcheinander gewirbelt, da man nun mittelschwere schwarze L?cher findet, die dann auch noch in Zwilliungsgestalt fern ab der Galaxien sich befinden und eigentlich nicht sein d?rften.

?

Gehen wir die Sache einmal von der Logik her an und den Regeln des Aufbaues der Sch?pfung, so ist es jedoch eher so, das es eigent?mlich w?re, wenn es diese Dinge nicht geben w?rde. Denn wir m?ssen davon ausgehen, das die Ereignisse von schwarzen L?chern gr??ter St?rke bis hin zu den Zentren von Galaxien oder wandernden schwarzen L?chern ohne Galaxienbezug wie eben jetzt auch die mittelschwaren Ereignisse eher normal sind. Hier sein an eine andere Entdeckung erinnert eines Aufflammens in b isher unbekannt erwarteter Entfernung eines neuen Big Bangs (wir berichteten dar?ber bebreits), das die Sch?pfung ohne Raum und Zeit Eneergieebenen vorh?lt und f?ttert, die sich immer wieder vereinen und zu unterschiedlichen Verdichtungen f?hren, die eben unabh?ngig von Raum und Zeit irgendwann mit der Raumzeit unseres Erfahrungsuniversums in Ber?hrung kommen und so zu allen m?glichen Formen von schwarzen L?chern oder Energieverklumpungen f?hren. Einige nehmen Einflu?, einige f?hren zu neuen Big Bangs, andere wiederum wandern ohne Bezug wie Wirbel im Meer hin und her, verschwinden und tauchen wieder auf und wiederum Andere, z.B,. mittelschwerer Art, f?hren auch einmal zu Zwillingsgebilden von Verwirbelungen, so wie wir es im Meer auch immer wieder erleben. Hierbei kann man in der Tat das gro?e Wasser der Meere sehr wohl als Vergleichsmedium zum Weltraum wie seines chaotischen Energiezustandes, heranziehen und vergleichen.

?

?

Astronomen fanden st?rkere Beweise f?r neue Art von Black Hole

Wir haben supermassive schwarze L?cher in den Zentren von Galaxien gesehen, die Sterne in Fetzen rei?en. Wir haben die Energiewelle von relativ kleinen schwarzen L?chern entdeckt, die zusammenschlagen, um ein Wobbeln in der Raumzeit in Milliarden Lichtjahren Entfernung zu erzeugen. Aber was ist mit den mittelgro?en Schwarzen L?chern zwischen diesen Extremen?
Astronomen fanden st?rkere Beweise f?r neue Art von Black Hole

Wissenschaftler haben nach solchen Objekten gesucht und haben nun weitere, ?berzeugendere Beweise f?r Schwarze L?cher mittlerer Masse geliefert. Sie entdeckten eine helle Explosion, die ?ber 10 Jahre in den Au?enbezirken einer Galaxie zerfiel. Seine Masse ist etwa zehntausend Mal so gro? wie die Masse unserer Sonne. “Ich w?rde sagen, wir hatten gro?es Gl?ck, diese Quelle zu finden”, sagte Dacheng Lin, ein Assistenzprofessor von der Universit?t New Hampshire, gegen?ber Gizmodo. Das Team von Wissenschaftlern entdeckte das x Quelle: 3XMM J215022.4-055108, mit dem XMM-Newton im Jahr 2006 und der Chandra-Sonde im Jahr 2009. Die Quelle wurde erneut in den Jahren 2014 und 2016 entdeckt, ist aber laut der in Nature Astronomy ver?ffentlichten Ver?ffentlichung schw?cher. Es ist 800 Millionen Lichtjahre entfernt. Diese schwarzen Zwischenmassenl?cher sind schwer zu erkennen, …………..

?

Saturday, 23 June 2018

Astronomers Found Stronger Evidence For New Kind Of Black Hole

?

Weve seen supermassive black holes at the centers of galaxies tearing stars to shreds. Weve detected the energy wave from relatively tiny black holes slamming together to create a wobble in space-time a billion light-years away. But what about the medium-sized black holes in between these extremes?

Astronomers Found Stronger Evidence For New Kind Of Black Hole

?

Scientists have been looking for such objects, and have now provided further, more compelling evidence for intermediate-mass black holes. They spotted a bright explosion that decayed over 10 years in a galaxys outskirts. Its mass is around 10 thousand times the mass of our Sun ………………

?

https://astronomyspace12.blogspot.com/2018/06/astronomers-found-stronger-evidence-for.html

4300 Meter ?ber dem Meer……

19. 067. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Es itr bekannt, die sogenannten Inka-Hinterlassenschaften liegen sehr hoch in den Anden. In einer H?he, wo der normale Mensch eigentlich nicht so gerne lebt. Die Luft ist zu d?nn und der Sauerstoffegehalt denn doch ein wenig wenig. Und die Sonneneinstrahlung ist auch nicht gerade wenig.

?

Aber, und jetzt kommt eine logische Erkl?rung, hier oben ist die Atmosph?re der ehemaligen Marsatmosp?hre am ?hnlichsten. Und wir wissen, diese Anlagen stammen nicht von den Inkas und sind viele tausende von Jahren ?lter. Sie stammen von sogenannten Kolonisten, die die Erde einst bewohnten und wom?glich ihre Hinterlassensschaften als G?tter und Co. den Erdlingen offenbart haben. Das geht jedenfalls aus sonstigen Hinterlassenschaften, Zeugnissen in Stein wie Legenden und Mythen hervor. Und diese haben sich immer auch als wahr herausgestellt!

?

Via: Pablo Miladinoff

Waqrapukara, Pomacanchi, provincia de Acomayo, departamento de Cusco,est? cerca del r?o Apur?mac a 4 300 m.nivel del mar.

Con Malena Willka Ra

Waqrapukara, Pomacanchi, Provinz Acomayo, Abteilung Cusco, liegt in der N?he des Flusses Apur?mac auf 4 300 m. Meeresspiegel.

Mit Malena Willka Ra

Bild k?nnte enthalten: Himmel, Wolken, im Freien und Natur

?

Bild k?nnte enthalten: Himmel, Berg, im Freien und Natur

?

Bild k?nnte enthalten: Wolken, Berg, Himmel, im Freien und Natur

?

Bild k?nnte enthalten: Berg, Himmel, im Freien und Natur

?

Bild k?nnte enthalten: Wolken, Himmel, Berg, im Freien und Natur

+3

?

https://www.facebook.com/groups/1664499840531757/permalink/2025905707724500/

Neues aus der Milchsstra?e ….

14. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Gaia Mission –“Something Sent Powerful Ripples Through Our Galaxy 300-900 Million Years Ago”

?

Bianca LeonhardAbonnieren

?

http://www.dailygalaxy.com//todays-top-space-headline-some

dailygalaxy.com

?

…………………….. Information from this second release has also helped unmask some features of the Milky Way that only limited data had hinted at before. Right below the central region (of the Milky Way is), there is a strip of stars sticking down and this is actually a dwarf galaxy being torn apart in the tidal field of our own galaxy; it is called the Sagittarius dwarf. We knew about its existence already, but this is the first time that you can just see it sitting there in a map of the star density on the sky, said Anthony Brown, with the Gaia Data Processing and Analysis Consortium.

?

We have here provided the clearest evidence that our own Galaxy disk has suffered from perturbations, bringing it to an out-of-equilibrium state, which may well be due to the interaction with an external satellite galaxy, write the authors, led by Teresa Antoja from the Universitat de Barcelona in Spain, in the paper published last week on the arXiv preprint server. . ……………..

(…………………)

?

Gaia Mission –“Something Sent Powerful Ripples Through Our Galaxy 300-900 Million Years Ago”

?

http://www.dailygalaxy.com/my_weblog/2018/04/todays-top-space-headline-something-sent-a-powerful-ripples-through-our-galaxy-300-900-million-years-1.html

Diamantenfieber……

13. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Nicht das es jetzt auch Diamanten im All gibt, die ein Anreiz f?r gierige Menschen ist und sie zu Raumreisen animieren wird, es gibt ja auch schon Fastgoldplaneten und sonstige unsch?tzbare Reicght?mer dort drau?en.

?

Die USA haben zwar f?r sich reklamiert, Herr ?ber die Ausbeute im All zu sein aber, es ist die Natur des Menschen, sie werden das unterwandern und Raubritter werden…. Sie werden sich ein Staubsaberschiff bauen und die Diamanten absuagen. Ob es nun Schmuckdiamanten sind oder aber Industriediamanten, ist dabei unbenommen……

?

?

Puzzling Cosmic Glow Is Caused by Diamond Dust Glamming Up Stars

By Mike Wall, Space.com Senior Writer | June 11, 2018

  • MORE

?

?

An artist’s illustration of nanodiamonds (tiny nanoscale diamonds) around a young star in our Milky Way galaxy.

Credit: S. Dagnello, NRAO/AUI/NSF

Diamond dust is responsible for a mysterious glow emanating from certain regions of the?Milky Way galaxy, a new study reports.

Astronomers have long known that some type of very small, rapidly spinning particle is throwing off this faint light, which is known as?anomalous microwave emission (AME). But they couldn’t identify the exact culprit until now.

?

https://www.space.com/40840-nanodiamonds-mysterious-cosmic-microwave-light.html?utm_source=sdc-newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=20180612-sdc

Die Zukunft ist lange Realit?t……………

12. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wir wissen nicht, ob diese Berichte in diesen Teilen des Artikel stimmen oder nicht. Warum also gehen wir von weltraumarcheologie dennoch darauf ein? Nun, die Frage stellt sich aufgrund unserer Forschungen wie Randgebiete und Informationen, die sich so ergeben haben.

?

Das Bild das sich daraus ergibt ist der Grund, das wir heute auf das Thema eingehen und diesen Beitrag zur Verf?gung stellen. Es sei noch angemerkt, diese Darstellungen sind so ?berragend wie unglaubw?rdig, das sie schon wieder glaubw?rdig sind. Und da unsere angesprochenen Nebenthemen, die wir kaum ?ffentlich darstellen die Vermutung bekr?ftigen, diese Vorkommnisse k?nnen der Sache nach des ber?hmten roten Fadens stimmen, erlauben wir uns, es hier einzustellen.

Nicole Soldner hat einen Link in der Gruppe Ufos, Mysterien & Grenzwissenschaft geteilt.

?

transinformation.net

Zehn geheime Raumfahrt-Programme, wie sie durch Whistleblower beschrieben werden

?

Zehn geheime Raumfahrt-Programme, wie sie durch Whistleblower beschrieben werden

Posted on 11. Juni 2018 by TaygetaTaygeta Ver?ffentlicht in Exopolitik, Weltraumprogramme

Von Samuel Popejoy auf listverse.com; ?bersetzt von Taygeta

Bereits in verschiedenen fr?heren Beitr?gen haben wir ?ber die durch eine mittlerweile grosse Zahl von Insidern enth?llten geheimen Weltraumprogramme berichtet. F?r unsere neuen Leserinnen und Leser und f?r alle jene, die gerne eine Zusammenstellung ?ber diese Geheimprogramme w?nschen, die offenbar viel komplexer sind als urspr?nglich angenommen, bringen wir hier eine ?bersicht ?ber das, was bisher als bekannt betrachtet werden darf.

Seit Jahrzehnten stellt die Welt die von der NASA vorgelegte Weltraumforschung in Frage. Es ist dies zwar nicht allgemein bekannt, aber die NASA ist im Wesentlichen eine milit?rische Organisation, was bedeutet, dass diese Beh?rde sensible Informationen unter dem Deckmantel der Verteidigung und der nationalen Sicherheit zur?ckhalten kann. Beweise deuten darauf hin, dass die NASA tats?chlich Menschen auf den Mond geschickt hat, doch sollen viele der auf dem Mond aufgenommenen Bilder gef?lscht oder ver?ndert worden sein, ebenso wie die NASA auch Bilder und Videos von der ISS ver?ndert hat.

Im Jahr 2002 hackte sich Gary McKinnon in die Computersysteme der NASA ein, und die Daten, die er fand, best?tigen die Vermutung, dass diese Regierungsbeh?rde Informationen vor der ?ffentlichkeit verbirgt (Quelle). McKinnon entdeckte Bilder von UFOs, die aus Satellitenbildern entfernt worden waren, Ladungsverzeichnisse f?r Raumschiffe, die offiziell nicht existierten, und Listen von Milit?roffizieren, die an ausserirdischen Operationen beteiligt waren.

Buzz Aldrin, einer der ersten M?nner auf dem Mond, hat ?ber die Begegnung mit einem L-f?rmigen UFO berichtet, und dieser Weltraumveteran ?berraschte in einem Interview auch mit dem Hinweis auf einen k?nstlich konstruierten Monolithen auf dem Marsmond Phobos.

An mehreren N?chten im Sommer 1952 kreisten Dutzende von UFOs ?ber dem Capitol Building in Washington, DC. (Video).?Wer hat diese Schiffe gesteuert? Wer hat die Informationen versteckt, die Gary McKinnon gefunden hat? Und wer hat diesen Monolithen auf Phobos gebaut? Es gibt hier ein Geheimnis, das darauf wartet, entdeckt zu werden, und in der folgenden Liste werden wir einige der behaupteten geheimen Raumfahrtprogramme erforschen, deren Mitarbeiter uns die Antworten bereithalten k?nnten.

(…………………….)

?

https://transinformation.net/zehn-geheime-raumfahrt-programme-wie-sie-durch-whistleblower-beschrieben-werden/

Geologische Ver?nderung der Erde angelaufen…..

11. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wi ein diesem Beispiel f?r Alaska, ?ndern sich die vulkanischen T?tigkeiten gerade weltweit. Alaska ist da keine Ausnahme. Selbst in der Antarktis hat die Bewegung eingesetzt, die bereits weltweit zu beobachten ist. Sei es weitere Vulkanausbr?che, Erdspalten?ffnungen uvm.

?

Die globale Ver?nderung hat eingesetzt!

?

Via: Henry Gondorff

?

Wie ich seit einigen Jahre erkl?re, ja, die Geologie der Erde ist in Bewegung geraten und das ist erst der Anfang. Die Periode k?nnte hundert Jahre und mehr anhalten und die Erde k?nnte danach anders aussehen, als heute….

?

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1735465783181629&set=a.516276395100580.1073741824.100001546729898&type=3&theater

Rapsodie Saturm ………

10. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

?

Quartett von Saturn Monden, von klein bis riesig, umgeben und sind in dieser Cassini-Komposition in den Planetenringen eingebettet.

Saturns gr??ter Mond, Titan, ist im Hintergrund des Bildes und die Nordpolkapuze des Mondes ist deutlich sichtbar. In PIA08137 erfahren Sie mehr ?ber dieses Feature auf Titan (3.200 Meilen oder 5.150 Kilometer). Als n?chstes kann das wispy Gel?nde auf der hinteren Halbkugel von Dione (698 Meilen, oder 1.123 Kilometer ?ber) auf diesem Mond gesehen werden, der gerade ?ber den Ringen in der Mitte des Bildes erscheint. Siehe PIA10560 und PIA06163, um mehr ?ber Diones Weichzeichner zu erfahren. Saturns kleiner Mond Pandora (50 Meilen oder 81 Kilometer Durchmesser) umkreist die Ringe auf der rechten Seite des Bildes. Schlie?lich kann Pan (17 Meilen oder 28 Kilometer) in der Encke Gap des A-Rings auf der linken Seite des Bildes gesehen werden.

Diese Ansicht blickt auf die n?rdliche, sonnenbeschienene Seite der Ringe von knapp oberhalb der Ringfl?che.

Das Bild wurde am 17. September 2011 mit der Cassini-Raumfahrzeug-Engwinkelkamera in sichtbarem blauem Licht aufgenommen. Die Ansicht wurde in einer Entfernung von etwa 1,3 Millionen Meilen (2,1 Millionen Kilometer) von Dione und einem Sun-Dione-Raumfahrzeug erhalten oder Phase, Winkel von 27 Grad. Die Bildskala betr?gt 13 Kilometer pro Pixel auf Dione.

Die Cassini-Huygens-Mission ist ein Kooperationsprojekt der NASA, der Europ?ischen Weltraumorganisation und der italienischen Raumfahrtagentur. Das Jet Propulsion Laboratory, eine Abteilung des California Institute of Technology in Pasadena, leitet die Mission der NASA-Missionsdirektion Washington, D.C. Der Cassini-Orbiter und seine beiden Onboard-Kameras wurden am JPL entworfen, entwickelt und montiert. Das Imaging Operations Center befindet sich am Space Science Institute in Boulder, Colorado.

F?r weitere Informationen ?ber die Mission Cassini-Huygens besuchen Sie http://saturn.jpl.nasa.gov. Die Homepage des Cassini-Imaging-Teams finden Sie unter http://ciclops.org.

Botschaften aus dem All

04. 06. 2018

http://weltraum.plexum.eu

?

Wer bis heute geglaubt hat, die ber?hmten Kornkreise mit alten Symbolen bis hin zu astrophysikalischen wie technischen Motiven seinen von den ber?hmten 1000 Igeln, die um die Welt jetten geschaffen, werden nun eines Besseren belehrt.

?

Der hier genannte Italiener hat sich der M?he unterworfen und ist den Bedeutungen der Kornkreise aus heutiger technischer Sicht, auf den Grund gegangen. Und so kam er auf eine technische Blaupause f?r ein Magnetfeldaggregat zur Stromerzeugung, die keine Kraftstoffzufuhr ben?tigt.

?

Das ist eine wundervolle Tatsache, obwohl es vergleichbares bereits von Erdlingen gibt, die jedoch bis heute verhindert wurden, auf den Markt zu gelangen. Und so wird das hier gezeigte Modell und der technische Nachweis des italtienischen Forschers wohl ebenfalls im Sande verlaufen.

?

?

Italienischer Wissenschaftler nutzt Kornkreiszeichnungen, um “freie Energie” -Maschinen zu bauen
14.09.2017 732
0
Auf Facebook teilen
Tweet auf Twitter

????tweet

Sein Name Umberto Baudo und ist ein unabh?ngiger Forscher, aber als er anfing, viele der Piktogramme zu sehen, erschienen in Wiltshire (UK) hat damit begonnen, zu verstehen, wie diese sch?nen Designs, von komplexer Geometrie, waren nicht nur eine Nachricht adressiert an ” Die Menschheit, aber viele dieser Formationen waren echte Projekte f?r den Bau von Maschinen, die freie Energietechnologien nutzen.

Tats?chlich glaubt Baudo in seinen Interviews, dass viele Kornkreise die grafische Darstellung der mit diesen Zeichnungen hergestellten Modelle von Magnetmotoren sind. Es erkl?rt eine m?gliche Lekt?re des Ph?nomens der Zeichnungen auf den Feldern, experimentiert mit dem Bau von “freien Energie” -Maschinen, inspiriert von den “Kornkreisen”, die es als technische Zeichnungen interpretiert.

Wie Baudo sagt: Diejenigen, die durch die Kornkreise kommunizieren sind Experten, und mit Ihrer Hilfe versuchen wir die Bedeutung der Verwendung sauberer Energie und Low-Cost, um zu zeigen, um sicherzustellen, dass alle von der Knechtschaft der ?lindustrie befreit werden. die Au?erirdischen, die uns unglaubliche Technologien beibringen? Ist es eine korrekte Interpretation des italienischen Wissenschaftlers bez?glich dieser mysteri?sen Zeichnungen?

In einem der sch?nsten und aktuellsten Interviews mit Umberto Baudo erkl?rt er eine m?gliche Lesart des Ph?nomens der Kornkreise. Er r?umt ein, dass seit Jahren glauben, hat Fehler gemacht, dass zu den Kreisen Projekte zur Ausbeutung magnetischen Energie beziehen waren, aber es war mehr und in diesem Video erkl?rt er, wie er die Projekte der freien Energie von den Kornkreisen bekam.

?

http://nonsiamosoli.info/scienziato-italiano-usa-i-disegni-dei-crop-circle-per-costruire-macchine-free-energy/